Bitcoin hat gerade die zweitgrößte negative Anpassung seiner Mining-Difficulty erlebt

0

Bitcoins rapide steigender Preis hinkt dennoch der Hash-Rate hinterher – was ein etwas ungewöhnliches Ereignis ist. Während das Transaktionsvolumen und die Auslastungsraten des Netzwerks nach wie vor unglaublich hoch ausfallen, sind die vom Netzwerk ausgeführten Tera-Hashes pro Sekunde in den letzten Tagen zusammengebrochen.

Einige glauben, dass dies auf das Ende der Regenzeit in Teilen Chinas zurückzuführen sein könnte – die hat dazu beigetragen, dass aus Wasserkraft extrem billige Energie gewonnen wird.

Anzeige
krypto signale

Um dieser gleitenden Hash-Rate Rechnung zu tragen, erlebte das Bitcoin-Netz gerade die zweitgrößte negative Anpassung der Schwierigkeiten im Mining, die es je gab.

Dies macht es für im Westen ansässige Miner äußerst lukrativ, die nun aufgrund der abnehmenden Konzentration der Mining-Power in China Blöcke mit größerer Leichtigkeit abbauen können.

Dieser Trend wird von vielen Analysten als grundsätzlich positiv bewertet, da die Zentralisierung der Hash-Power in China lange Zeit als potenzielle Achillesferse für die Benchmark-Kryptowährung angesehen wurde.

Bitcoins Hash-Rate sinkt mit der Verschiebung chinesischer Dominanz

Die rapide sinkende Hash-Rate von Bitcoin dürfte darauf zurückzuführen sein, dass die in China ansässigen Miner ihre Rigs wegen der hohen Stromkosten am Ende der Regenzeit abschalten.

Große Schwankungen in der Hash-Rate aufgrund saisonaler Veränderungen innerhalb Chinas sind nicht unüblich, da die Trockenzeit aufgrund der Reduzierung billiger Wasserkraft zu höheren Strompreisen beiträgt.

Krypto-Influencer Jameson Lopp hat kürzlich in einem Tweet darüber geschrieben und erklärt, dass die anhaltende Verlagerung der Hash-Power aus China eine positive Entwicklung sei, die sich in den nächsten Jahren fortsetzen dürfte.

“Die Hash-Rate von Bitcoin ist in den letzten 3 Tagen um ~45% gesunken, vermutlich aufgrund der Verlagerung der Ausrüstung der chinesischen Miner für die Trockenzeit. Es bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Jahren die halbjährlichen Schwankungen der Hashrate an Volatilität abnehmen werden, da der Anteil Chinas an der Hashrate weiter sinkt.”

Gleitende Hash-Rate trägt zur Anpassung an historische Schwierigkeiten bei

Die Analyseplattform Glassnode schreibt hierzu in einem Tweet, dass der jüngste Rückgang der Hash-Rate zur zweitgrößten Schwierigkeitsanpassung überhaupt im Bitcoin-Netzwerk geführt hat.

“Wir haben gerade die zweitgrößte negative Anpassung der Schwierigkeiten im Bitcoin-Mining in der Geschichte beobachtet: -16 %. Sie übertraf die Veränderung von -15,9 % im März dieses Jahres. Die einzige andere Schwierigkeit, bei der es eine größere Anpassung nach unten gab (-18 %), war vor über 9 Jahren, im Oktober 2011.”

Wenn sich die Hash-Power in den kommenden Jahren weiter von China weg und hin zu anderen Ländern verlagert, könnte dies zu einer erheblichen Steigerung von Bitcoins grundlegender Gesundheit beitragen.

Textnachweis: newsbtc

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDarum hat der jüngste Bitcoin-Sell-off die Weichen in Richtung $15.000 gestellt
Nächster ArtikelMakro-Analyst bullish: Auch der US-Dollar-Bärentrend wird Bitcoin höher treiben

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.