Craig Wright wird gezwungen Tulip-Trust-Dokumente einzureichen

0

Der US-Richter, der den Vorsitz im Fall Craig S. Wright vs. Kleiman führt, hat Wright angewiesen, bis zum 12. März eine Liste der angeforderten Dokumente zu erstellen.

Die jüngste Einreichung am 9. März bezieht sich auf Wrights Weigerung, Einzelheiten darüber preiszugeben, wie er die Liste der Bitcoin-Adressen erhalten hat, die angeblich die geschätzten 1,1 Millionen BTC von Satoshi halten und sowohl das Anwaltsgeheimnis als auch das Ehegeheimnis beanspruchen.

Seither streiten die Anwälte von Kleiman und Wright, ob das Anwaltsgeheimnis ungültig ist oder nicht. Es ist also schön, dass der Richter endlich einschreitet und diesem Unsinn ein Ende bereitet.

Zur Untermauerung seiner Ansprüche auf das Anwaltsgeheimnis hatte Wright eine nicht beglaubigte eidesstattliche Erklärung von Denis Bosire Mayaka, einem Anwalt in Kenia, vorgelegt, die lautete:

Ich bin Rechtsanwalt und habe meinen Bachelor of Law 2007 an der Moi Universität in Kenia erworben… Ich vertrete Dr. Craig Steven Wright seit 2012 unter anderem in Investitionsfragen. Insbesondere vertrete ich Dr. Wright und Wright International Investments Ltd. im Zusammenhang mit den Tulip Trust Dokumenten, einschließlich des Tulip Trust vom 7. Juli 2017.

Er hat auch ein LinkedIn-Profil erstellt, um Mayakas Qualifikation zu ‘bestätigen’.

Craig Wright täuscht den Richter nicht

Es überrascht nicht, dass Richter Bruce Reinhart folgendes zu sagen hatte:

ich missachte die Mayaka-Erklärung, weil sie nicht ausreichend beglaubigt wurde. Insbesondere angesichts meiner früheren Feststellung, dass Dr. Wright in diesem Rechtsstreit gefälschte Dokumente erstellt hat, lehne ich es ab, mich auf diese Art von Dokument zu verlassen, das leicht von jedem mit Textverarbeitungssoftware und einem Stift hätte erstellt werden können.

Vielleicht hatte Craig Wright gehofft, der Richter hätte vergessen, dass er zuvor gefälschte Dokumente erstellt hatte?

Selbst wenn Mayaka eine Anwalt-Mandanten-Beziehung zu Wrights Frau, Ramona Watts, hatte, die der Richter nicht nachgewiesen hat, sollten die Informationen Kleiman zur Verfügung gestellt werden. Es war nicht beabsichtigt, dass die Informationen vertraulich bleiben und daher gilt das Anwaltsgeheimnis nicht.

Aus dem gleichen Grund wies der Richter Wrights Behauptung zurück, dass das Ehegeheimnis Anwendung findet, als Frau Watts ihm die Informationen übergab. Wright hat nun bis zum 12. März Zeit, die Informationen darüber zu liefern, wie er die Liste der Bitcoin-Adressen erhalten hat.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelDas Bitcoin Futures Volumen steigt stark an – Folgt eine extrem volatile Bewegung?
      Nächster ArtikelNeues Bitcoin Prognose Modell auf Grundlage der Mining-Kosten

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.