Finanz-Gigant trifft bullishe S&P-500-Prognose – zieht Bitcoin wirklich mit?

0

Der Bitcoin-Preis könnte diese Woche durch seine wachsende Korrelation mit dem S&P 500 erneut 10.000 $ testen. Die Kryptowährung könnte höher steigen, da ein altgedienter Stratege den S&P 500 diese Woche um etwa 7 Prozent steigen sieht.

Ryan Frederick, der Vizepräsident für Handel und Derivate bei Charles Schwab, sagte am Montag, dass die US-Benchmark ihre Rallye auf 3.310 Punkte ausweiten werde. Bitcoin fiel während der Wochenendsitzung in Richtung 9.100 $, holte aber einen Teil seiner Verluste auf dem Weg in die neue Woche wieder auf.

Anzeige
krypto signale

Es scheint also, dass technische Faktoren die Kryptowährung Nummer 1 getrieben haben. Trader fanden eine profitable kurzfristige Gelegenheit nahe der 9.100 $-Marke, da das Trading-Volumen und die Volatilität geringer geblieben sind. Das führte zu einem bescheidenen Anstieg der Kaufstimmung, wobei der Preis am Montag um bis zu $ 9.442 stieg.

Währenddessen nahmen Trader ihre bullischen Signale vom S&P 500 auf, dem US-Benchmarkindex, dessen Futures in der neuen Woche positiv eröffnet wurden. Der E-Mini S&P 500 stieg um 0,81 Prozent von seinem Eröffnungskurs am Sonntagabend, was darauf hindeutet, dass der Markt nach der New Yorker Eröffnungsglocke in positives Terrain tendieren würde.

Bitcoin, dem S&P 500 seit der globalen Marktroutine im März mehr oder weniger gefolgt, folgte lediglich den Gewinnen des US-Index. Die Krypto-Währung wurde am Montag um 1,50 Prozent höher bei etwa 9.425 Dollar getradet, was darauf hindeutet, dass er weiter steigt, wenn der US-Markt geöffnet wird.

Rallye im Vorfeld

Bitcoin könnte diese Woche über $ 9.500 steigen, da ein Top-Stratege des Investment-Banking-Giganten Charles Schwab eine ähnliche Bewegung im S&P 500-Index sieht.

Ryan Frederick, der Vizepräsident für Handel und Derivate bei Charles Schwab, sagte am Montag, dass die US-Benchmark über ihrer Konsolidierungszone getradet werde, und fügte hinzu, dass er diese Woche keinen Rückzugsversuch unternehme.

Frederick zufolge könne der S&P 500 in Richtung der 3.310er Marke ansteigen. Das entspräche einem Anstieg von etwa 7 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag. Frederick in einer Notiz:

“Während der S&P 500 derzeit wieder über der Konsolidierungszone liegt, werde ich mir keine allzu großen Sorgen über einen weiteren Pullback machen, bis er sich der Trendlinie bei etwa 3.310 nähert, obwohl eine Pause beim 6/8-Hoch (3.232) auf dem Weg dorthin nicht überraschend wäre.“

Der Stratege stützt seine Analyse auf einen Vergleich der jüngsten Bewegungen des S&P 500 mit denen, die während der Finanzkrise 2008-09 verzeichnet wurden. Er stellt fest, dass der Index zwischen dem 9. Juni und dem 11. Juni um 7,1 Prozent gefallen sei, eine Korrektur, die einem Einbruch im Jahr 2009 ähnlich sei. Auszüge:

“Diesmal war es sicherlich schneller, aber andererseits war es auch der Bärenmarkt, der ihm vorausging. Aber wenn man es genau betrachtet, hat das Jahr 2009 bisher als verlässlicher Fahrplan für 2020 gedient.”

Bitcoin-Ausbruch

Die Aussage von Frederick kam zu einem Zeitpunkt, als Bitcoin in einem Falling Wedge-Muster nach unten korrigiert. Der technische Indikator deutet ebenfalls auf einen Ausbruch nach oben in Richtung $11.800 hin, falls Bitcoin über die obere Trendlinie des Wedge durchbricht.

Die Krypto-Währung würde für den Rest der Woche wahrscheinlich dem Trend des S&P 500 folgen, wodurch sie über die 9.500 $-Marke ausbrechen und die 10.000 $-Marke erneut testen könnte. In der Zwischenzeit, wenn der S&P 500 nach unten geht, würde Bitcoin einem ähnlichen Abwärtstrend folgen.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBoost für die Krypto-Branche: Ein Bitcoin-ETF dürfte bald Wirklichkeit werden
Nächster ArtikelGefahr für Bitcoin? Neuer Quantencomputer mit doppelter Kapazität bedroht Krypto-Verschlüsselung

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.