VC: Ethereum hat „negative“ Netzwerkeffekte, benötigt dringend eine skalierbare Lösung

Eine der größten Äußerungen der letzten Wochen waren die extrem hohen Transaktionsgebühren von Ethereum. ETH´s Blockchain hat aufgrund von DeFi einen starken Anstieg der aktiven Nutzer, der Transaktionen und der Netzwerkauslastung erlebt, sodass die Kosten von Transaktionen gestiegen sind.

Bei 130 Gwei – einem Maß für die Kosten von Ethereum-Transaktionen – kosten einfache Transfers bei ETH über 1,00 Dollar, während komplexe intelligente Vertragstransaktionen  mehrere Dollar kosten.

Anzeige
riobet

Der negative Netzwerkeffekt von Ethereum

Wenn man den Begriff „Netzwerkeffekt(e)“ hört, denkt man meistens, dass es sich um eine positive Sache handelt. Das Wachstum von Bitcoin basiert auf Netzwerkeffekten, ebenso wie das von Facebook, Youtube und allen anderen sozialen Medienplattformen oder Geldmitteln.

Doch laut Tushar Jain, einem geschäftsführenden Partner von Crypto Venture and Hedge Fund Multicoin Capital, hat Ethereum einen Punkt erreicht, an dem es „negative“ Netzwerkeffekte hat. Das liegt daran, dass mit jedem neuen Benutzer, mit jeder neuen Anwendung die Blockchain langsamer und teurer wird.

„Ethereum 1.0 ist jetzt mit *negativen* Netzwerkeffekten konfrontiert. Jeder neue Benutzer erhöht die Transaktionskosten für andere Benutzer“, erklärte Jain in einem Tweet, der am 27. Juli veröffentlicht wurde.“

Jain’s Kommentar erinnert an den von zwei Führungskräften von Exponential Investments, einer globalen Investmentfirma mit Interesse an Kryptowährungen. Leah Wald und Steven McClurg sagten, dass die Art und Weise, wie Ethereum strukturiert ist, dazu führen wird, dass die fundamentalen Aussichten für den Vermögenswert schwächer werden, wenn die Preise steigen und die Nachfrage zunimmt:

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass, wenn mehr Nutzer beitreten, die Gaskosten steigen, das Netzwerk verstopft, es potentielle Sicherheitsprobleme gibt, was den Wert des Dienstes verringert, was zu einer schlechten Benutzererfahrung führt, und deshalb fallen die Nutzer ab und wechseln zu anderen Blockchains.“

Lösungen werden so schnell wie möglich benötigt

Laut Jain deutet dieser Trend darauf hin, dass Ethereum „JETZT Lösungen zur Skalierung benötigt oder die negativen Netzwerkeffekte werden viele Entwickler und Benutzer vertreiben“.

Dieser Kommentar wurde von Qiao Wang, einem Kryptoanalytiker, bestätigt. Wang verwies kürzlich darauf, dass er persönlich viel Geld und Zeit damit verbracht hat, dezentralisierte Finanzprodukte auf Basis von Ethereum einzusetzen:

„Solange ETH 2.0 nicht vollständig ausgerollt ist, besteht die offensichtliche Möglichkeit, dass eine hochskalierbare Blockchain Ethereum entthront. 10 Dollar Transaktionsgebühr zu zahlen und 15 Sekunden auf die Abrechnung zu warten, ist einfach schlechter UX.“

Zu den Skalierungslösungen, die derzeit eingeführt werden, gehören ETH2, die wohl am weitesten entfernte Lösung, und so genannte Ethereum-„Roll-ups“, eine kurzfristige Lösung, die Transaktionsdaten aus der Hauptchain migriert, um Kosten zu senken und die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.