Bitcoin-Trading-Volumen sinkt – ohne die $50.000-Marke zu überwinden

0

Daten zufolge ist das Bitcoin-Trading-Volumen erneut auf dem Weg nach unten, da es der Kryptowährung nicht gelingt, die 50.000-Dollar-Marke zu erreichen.

Bitcoin-Trading-Volumen geht zurück

Einem Bericht von Arcane Research zufolge ist es BTC zwar noch nicht gelungen, die 50.000-Dollar-Marke zu testen – allerdings bewegt sich das Trading-Volumen bereits abwärts.

Anzeige

Das reale Bitcoin-Trading-Volumen ist ein Indikator, der die Menge der während eines bestimmten Zeitraums getradeten Coins anzeigt. Der 7-Tage-Durchschnitt zeigt das tägliche Bitcoin-Trading-Volumen an, das anhand eines wöchentlichen Durchschnitts berechnet wird.

Wenn der Wert der Kennzahl steigt, bedeutet dies, dass mehr Anleger am Trading mit der Kryptowährung interessiert sind. Dies ist normalerweise der Fall, wenn BTC eine hohe Volatilität aufweist. In solchen Zeiten neigen die Käufer dazu, ihre Positionen auf dem Markt zu ändern, sodass mehr Transaktionen im Netzwerk stattfinden.

Wenn der Markt hingegen eine geringe Volatilität aufweist und sich der Preis seitwärts bewegt, geht das Trading-Volumen tendenziell zurück.

Das Bitcoin-Trading-Volumen nimmt erneut ab | Quelle: Arcane Research

Wie die obige Grafik zeigt, begann das BTC-Trading-Volumen zunächst zu sinken, nachdem es Anfang des Monats einen Höchststand erreicht hatte. Der Indikator erholte sich jedoch schnell und erreichte wieder ein ähnliches Niveau von etwa 7 Mrd. $.

Doch nun scheint sich das Trading-Volumen wieder nach unten zu bewegen – der Wert der Kennzahl ist auf 5 Mrd. $ gefallen. Der Grund für diesen Rückgang dürfte wahrscheinlich der stagnierende Bitcoin-Preis in der letzten Woche sein.

Das Verhalten ist im Moment nicht besonders besorgniserregend. Eine Verlangsamung der Preisaktivität bedeutet lediglich, dass weniger Käufer an dem Markt interessiert sind.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bewegt sich der Bitcoin-Preis um $44,4k, ein Rückgang von 1,8% in den letzten 7 Tagen. Im letzten Monat hat die Kryptowährung 49% an Wert gewonnen.

Hier ein Chart, der die Preisentwicklung des Coins in den letzten drei Monaten zeigt:

Nach einem Absturz unter die $45k-Marke scheint Bitcoin wieder auf dem Weg nach oben zu sein | Quelle: BTCUSD auf TradingView

Im vergangenen Monat verzeichnete BTC einen starken Aufwärtstrend, als der Preis von 30.000 $ auf etwa 48.000 $ gestiegen ist. Dieser Trend ließ schließlich nach, und der Preis bewegte sich in der letzten Woche seitwärts.

Heute hatte Bitcoin einen kleinen Einbruch, als der Preis von über $47k auf unter $44k gefallen ist. Unklar, wie es von hier aus weitergeht.

Wenn BTC bald den Bereich von $50k durchbricht, wird der Markt einen Anstieg des Trading-Volumens benötigen. Wenn sich der Preis jedoch ohne einen starken Anstieg der Trading-Aktivität nach oben bewegt, könnte dies bedeuten, dass der Markt erschöpft ist. In einer solchen Situation ist der Preisanstieg nicht mehr tragbar – und es könnte zu einem Absturz kommen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 19. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRevain (REV) Prognose 2021-2028: Wie hoch kann das Blockchain-basierte Review-Portal steigen?
Nächster ArtikelSolana (SOL) knackt die 80-Dollar-Grenze! Analyst rät zum Kauf, rechnet mit anhaltender Rallye

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn − 8 =