DeFi Coin (DEFC): Neues Börsen-Listing! DEFC ab 20.7. auf BitMart erhältlich

0

Neuer Meilenstein für DeFi-Newcomer DeFi Coin (DEFC): Ab dem 18.7. können Anleger DEFC auf der Krypto-Börse BitMart einzahlen, ab dem 20. Juli wird DEFC dann vollständig auf BitMart gelistet sein. Nach dem Listing auf dem dezentralen Exchange Pancakeswap ein bedeutender Schritt für das DeFi-Projekt. So oder so scheint die Entwicklung des Coins rasant voranzugehen, denn auch auf dem Krypto-Infoportal Coingecko ist DEFC jetzt zu finden.

DeFi Coin verzeichnet neuen Meilenstein

Für das DeFi-Coin-Projekt geht es zügig voran: Vor einigen Wochen ist DeFi Coin im Vorverkauf gestartet, kurze Zeit später folgte dann das erste Listing auf einer zentralisierten Börse, dem vietnamesischen Exchange Vindax.com. Auch auf Pancakeswap, dem beliebten dezentralen Exchange auf der Binance Smart Chain, steht DEFC zum Tausch zur Verfügung. Der Coin erfreut sich seitdem eines gesunden Wachstums und konnte im Preis kräftig zulegen.

Anzeige

Nun also das Listing auf BitMart. Investoren erhalten damit eine weitere Option, DEFC zu kaufen. Wer DeFi Coin bereits besitzt, kann seine Token nun ab dem 18. Juli bei BitMart einzahlen. Und schon einen Tag später, ab dem 19. Juli, können Anleger DeFi Coin dann gegen Tether tauschen und traden. Die Auszahlungen werden dann ab dem 20. Juli aktiviert.

Das BitMart-Listing soll nur der Anfang sein: Das Team hinter dem DeFi-Coin-Protokoll plant, das Projekt bald in der Top-10 der größten Exchanges zu listen, auch ein CoinMarketCap-Listing wird noch für das dritte Quartal 2021 avisiert.

Was ist DeFi Coin (DEFC)?

DeFi Coin ist ein neues Projekt aus dem Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi). DEFC möchte ein eigenes DeFi-Ökosystem aufbauen und darüber hinaus einen eigenen dezentralen Exchange in das Portal integrieren. Die DEFC-Plattform möchte Nutzern dabei durch verschiedene Aspekte einen Mehrwert bieten: Einerseits ist geplant, auf der Plattform über dezentrale Finanzen zu informieren.

Darüber hinaus sollen 390 DeFi-Coins auf dem dezentralen Exchange des Portals zum Tauschen verfügbar sein. In Zukunft werden weitere Token folgen, verspricht das Team. Im vierten Quartal 2021 soll dann sowohl für iOS als auch Android die Community-App fertiggestellt werden. Die wird den Entwicklern zufolge das Herzstück des DeFi-Coin-Projekts und z.B. umfassende Reviews sämtlicher DeFi-Coin-Projekte enthalten. Einfach ausgedrückt: Das DeFi-Coin-Projekt möchte zur umfassenden Anlaufstelle für alle möglichen Aspekte rund um den schnell wachsenden DeFi-Bereich werden.

Wofür wird DEFC verwendet?

DEFC, der native Token des Projekts, soll innerhalb des Ökosystems eine wichtige Rolle spielen. DEFC nutzt die kostengünstigen Binance Smart Chain und bietet folgende drei Funktionen: statische Belohnungen, automatische Liquiditätspools und eine manuelle Verbrennungsstrategie (Manual Burning Strategy). Hintergrund: Sämtliche DeFi-Coin-Transaktionen werden mit 10% besteuert. Wer bereits DeFi Coin hält, bekommt dann 5% dieser Gebühr. Die anderen 5% werden verwendet, um Liquidität auf dezentralen Exchanges bereitzustellen.

Einfach ausgedrückt: Verkauft ein Nutzer seine DeFi Coins (DEFC) oder tauscht sie gegen eine andere Kryptowährung, profitieren bestehende DEFC-Inhaber davon, da jedesmal eine Gebühr von 10% fällig wird. Und 5% davon werden anteilig an alle DEFC-Besitzer ausgezahlt. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Kryptowährungen wie Bitcoin ist der Verbrennungsmechanismus. Dadurch werden regelmäßig DeFi-Coin-Token zerstört („verbrannt“), wodurch DEFC seltener und somit auch wertvoller wird.

Hier kannst du dir das DeFi Coin Whitepaper herunterladen und mehr über das DeFi-Projekt erfahren.

Zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDogecoin und Shiba Inu (SHIB) im Sinkflug: Die Top-Meme-Coins verzeichnen Rekord-Verluste
Nächster ArtikelAlles nur Betrug? Dogecoin-Gründer rechnet mit der Krypto-Industrie ab

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 + acht =