Dogecoin und Shiba Inu (SHIB) im Sinkflug: Die Top-Meme-Coins verzeichnen Rekord-Verluste

0

Dogecoin (DOGE) und Shiba Inu (SHIB) scheinen die Hauptlast der jüngsten Preisabstürze auf dem Krypto-Markt zu tragen. Berichten zufolge ist das Tradingvolumen im letzten Monat über 40% gefallen. Zahlen von Top-Börsen zeigen: Das getradete Volumen war im Juni deutlich niedriger als im Mai. Die Preise folgen dem Beispiel von Bitcoin, der im selben Monat schließlich auf die Schwelle von $28.000 gefallen war (bevor er dann wieder anstieg, um über $30.000 zu steigen).

Trotz der Erholung schien der Schaden bereits angerichtet worden zu sein. Der Markt, der sich in einer zweimonatigen Erholungsphase befand, erlitt weiterhin Preiseinbrüche. Der Nummer-2-Coin Ethereum fiel ebenfalls unter $2.000. Meme-Coins waren von dem Gemetzel auch nicht ausgenommen – im Gegenteil: Sie erleiden die meisten Verluste, da der Sell-off weiterhin anhält.

Anzeige

Da stellt sich natürlich die Frage: Warum trifft es die Meme-Coins so heftig? Während Top-Coins „nur“ im einstelligen und niedrigen zweistelligen Bereich fallen, haben Meme-Coins mittlere bis hohe zweistellige Einbrüche erlebt.

Warum leiden Meme-Coins am meisten?

Ein guter Ansatzpunkt wäre, das Wachstum von Meme-Coins im Vergleich zu anderen Coins zu betrachten. Meme-Coins haben bisher die meisten anderen Coins in Bezug auf das kurzfristige Wachstum übertroffen. Es macht insofern nur Sinn, dass mehr Menschen ihre Coins verkaufen, um die massiven Gewinne, die sie erworben haben, mitzunehmen.

Coins wie Dogecoin und Shiba Inu haben in weniger als einem Jahr ein unglaubliches Wachstum verzeichnet. Dogecoin begann das Jahr bei $0.01 und wird jetzt für $0.1947 getradet.

Der Dogecoin-Preis ist seit Jahresanfang über 1.000% gestiegen | Quelle: DOGEUSD auf TradingView.com

Auch die hochvolatile Natur dieser Coins macht sie anfällig für wilde Bewegungen. Das ist eine gute Sache, wenn es darum geht, dass der Preis der Coins nach oben geht. Es kann aber auch in die andere Richtung gehen, wenn der Preis nach unten geht.

Steigt der Preis von Meme-Coins, so bedeutet das auch, dass sie ziemlich schnell in überteuertes Gebiet kommen. Und so neigen sie dazu, schärfere und härtere Preiskorrekturen in einer kürzeren Zeitspanne zu erleben.

Dogecoin, Shiba Inu – und ein drohender Bärenmarkt

Ein Bericht von CryptoCompare zeigt, dass die Tradingvolumina auf ganzer Linie gefallen sind. Exchanges verzeichneten im Juni massive Verluste beim Tradingvolumen. Die Preise von Meme-Coins haben weitere Einbrüche gesehen. Dogecoin ist aktuell in der vergangenen Woche mehr als 10% gefallen.

Shiba Inu (SHIB) zeigt die gleiche Bewegung. Eng gekoppelt an die Preisbewegungen von Dogecoin.

Diese niedrigen Volumina wurden auf die sinkenden Preise der Coins zurückgeführt und auf die geringe Volatilität, die derzeit auf dem Markt herrscht. Hinzu kommt: Es herrscht aktuell eine ständige Angst, dass der gesamte Krypto-Markt in einen Bärenmarkt übergeht. Für einige Leute ist der Bär sogar bereits hier – Investoren müssen nur noch aufholen.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMysteriöser Bitcoin-Transfer: Wal bewegt 740 BTC von ruhender Adresse – nach 9 Jahren
Nächster ArtikelDeFi Coin (DEFC): Neues Börsen-Listing! DEFC ab 20.7. auf BitMart erhältlich

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × eins =