Warum selbst ein Bitcoin-Crash bis auf $35.000 diesem Bullen-Markt nichts anhaben kann

0

Bitcoins jüngste Bewegung nach unten hat Bitcoin-Investoren und -Analysten gleichermaßen erschreckt: Am Montag begann Bitcoin seinen Rückgang, der sich bis zum Dienstagabend fortsetzte.

Bitcoin musste dabei mehr als $8.000 verloren geben und tradete für geraume Zeit im unteren $40k-Bereich. In den letzten Stunden zeigt BTC zwar einige Anzeichen von Stärke und notiert aktuell bei Krypto-Börsen wieder bei 50.830 Dollar.

Anzeige
krypto signale

Was sagen Branchenteilnehmer nun darüber, wie es für die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung kurzfristig weitergeht? Wäre ein Rückgang bis auf $35.000 für Bitcoins Aufwärtstrend nicht fatal? Auf Tradingview schreiben die Analysten:

„Bitcoin hat bereits eine -20%-Korrektur abgeschlossen, wie besprochen. Eine ähnliche Korrektur wurde bereits Ende August 2020 durchgeführt, so dass wir bisher innerhalb eines 6-Monats-Horizonts zwei -20%-Korrekturen und eine -30% haben. Das scheint für BTCUSD ganz normal zu sein. Ein -30% Rückgang vom All Time High ( ATH ) vom Sonntag liegt bei ca. $40000, während ein -40% bei ca. $35000 liegt.“

Beides – 35.000 Dollar und 40.000 Dollar – sei für BTC im Rahmen des Möglichen, erläutern die Analysten anhand von Charts. Mittelfristig sind die Krypto-Strategen allerdings dennoch davon überzeugt, dass, sollte es zu diesem massiven Rückgang kommen, Bitcoin seinen Bull-Run im Anschluss wieder aufnehmen wird. Sie schreiben:

„Wir haben den besseren Teil dieses Bullenzyklus noch vor uns, verpassen Sie keine Gelegenheiten aus Angst und planen Sie Ihre Käufe rechtzeitig.“

Diese Haltung wird von den meisten Krypto-Analysten und Tradern auf Twitter reflektiert. Der technische Analyst Bitman schreibt seinen fast 25.000 Twitter-Followern zum Beispiel über den jüngsten Rücksetzer: Das populäre Stock-To-Flow-Modell, das in diesem Zyklus einen Bitcoin-Preis von entweder 100.000 Dollar oder 288.000 Dollar vorhersagt, hat nach wie vor Gültigkeit. Bitman:

„Ich glaube immer noch, dass wir irgendwann die Log-Kurve hinter uns lassen und stattdessen dem S2F-Modell folgen werden. #Bitcoin wird irgendwann im 6-stelligen Bereich sein.“

Die nächsten Stunden dürften zeigen, ob es sich bei Bitcoins jüngster Stärke nur um ein Aufbäumen handelt und weitere Verluste drohen – oder ob BTC seinen massiven Aufwärtstrend wieder aufnimmt.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin im Visier: Investiert nach Tesla nun bald SpaceX in BTC?
Nächster ArtikelEthereum bearish? Unsinn: „Größte Vermögensbildung aller Zeiten“ – und zwar aus diesen Gründen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.