NFT-Markt: Immer weniger Menschen kaufen NFTs – ist der NFT-Boom am Ende?

Die letzten Monate waren turbulent für den NFT-Markt. Die Zahlen deuten auf einen schleppenden Trend in Bezug auf interessierte Käufer hin.

Die Zahl der einmaligen NFT-Käufe fiel unter 800.000, womit ein dreimonatiger Trend gebrochen wurde. Das bezeichnet der Datenaggregator CryptoSlam als „Mini-Bärenmarkt“.

Anzeige
riobet

Laut den Daten von CryptoSlam sank die Zahl der einzigartigen NFT-Käufer im Februar um 13% gegenüber dem Rekord des Vormonats. Dies ist das erste Mal seit Oktober, dass die Zahl der Käufer unter 800.000 fällt.

Während eines Bärenmarkts fällt der Preis eines Assets über einen längeren Zeitraum. Ein Bärenmarkt oder eine Bärenmarktkorrektur liegt vor, wenn die Aktienkurse gegenüber den jüngsten Höchstständen um mindestens 25% gesunken sind.

Im Februar sank das Verkaufsvolumen um 40% gegenüber dem Vormonat (4,4 Mrd. USD), womit der Rekordwert vom August (4,5 Mrd. USD) nur knapp verfehlt wurde.

Kann sich der NFT-Markt kurzfristig erholen?

Angesichts der Ungewissheit, die die globalen Märkte aufgrund des aktuellen Ukraine-Konflikts umgibt, hoffen viele NFT-Investoren, dass die neue digitale Anlageklasse ihren Nutzen für die Anleger in ähnlicher Weise unter Beweis stellen kann wie Bitcoin während des pandemiebedingten Markteinbruchs im März 2020.

Infolge des Rückgangs der NFT-Tradingvolumina haben die Blockchain-Netzwerke, die NFTs bedienen, einen Rückgang des Umsatzvolumens zu verzeichnen. Nur zwei der 12 Netzwerke haben laut CryptoSlam in den letzten 24 Stunden ein Wachstum verzeichnet.

Gesamte Krypto-Marktkapitalisierung bei 1,792 Billionen Dollar im Tageschart | Quelle: TradingView.com

Arbitrum und Flow konnten um 538% bzw. 20% zulegen. Der Rest des Marktes, zu dem beispielsweise Avalanche, BSC, Solana, Ethereum und Cronos gehören, verzeichnet Verluste.

CryptoSlam Chief Marketing Officer Yohann Calpu erläutert gegenüber Forkast:

„Historisch gesehen waren Bärenmärkte bei NFT kurz, und mit dem 70-fachen Anstieg der NFT-Verkäufe seit November 2020 wird eine Abkühlung erwartet.“

Wird es eine Korrektur geben?

Der NFT-Raum besteht aus der Krypto-Gemeinschaft, wobei diejenigen, die davon profitieren, eifrig mitmachen.

David Moore, Chief Executive Officer und Mitbegründer von KnownOrigin Labs, erklärt:

„Vieles davon ist Unterstützung für die Künstler, oder jemand hat einige Arbeiten verkauft und ziemlich gut abgeschnitten, und sie wollen der Gemeinschaft und dem Ökosystem etwas zurückgeben.“

In der Zwischenzeit ist der Rückgang des Trading-Volumens nicht immer ein Grund zur Sorge. In Anbetracht der starken Performance von NFTs im Januar ist ein Rückgang nach Ansicht von Experten nur natürlich.

Dennoch gibt es Grund, nervös zu sein, wenn man das nachlassende Interesse an NFTs betrachtet. Insbesondere für diejenigen, die stark in diese Anlageklasse investiert haben.

Ein Blick auf die Google-Trends zeigt, dass auch die Suchanfragen nach NFTs zurückgegangen sind. Im Vergleich zu den Spitzenwerten von Ende Januar ist das Suchvolumen für NFT um 60-70% zurückgegangen.

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 4. März 2022

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

8 + 11 =