Trade360 Test & Erfahrungen 2021: Ausführliche Broker Bewertung

Trade360 ist ein in Zypern ansässiger Social Trading-Broker, der Nutzern den CFD-Handel mit Aktien, Devisen, Forex, Indizes, ETFs und Rohstoffe ermöglicht.

Was taugt der CFD-Broker wirklich? Mit welchen Gebühren und Kosten ist zu rechnen? Von welchen Erfahrungen berichten Nutzer?

Wir haben einen ausführlichen Trade360 Test gestartet und dem Broker auf den Zahn gefühlt. Überraschend haben wir festgestellt, dass viele Nutzer kündigen möchten, manche glauben, dass es sich um einen Betrug handelt.

Kurzum: Trade360 ist kein seriöser Broker, wir empfehlen unseren Testsieger eToro.

Direkt zum Testsieger eToro

Coincierge Icon 23

Da wir Trade360 nicht empfehlen können, verweisen wir an dieser Stelle auf unseren Testsieger unter den Trading-Plattformen:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist Trade360?

Trade360-LogoTrade360 ist ein Online-CFD-Broker und Markenname der von Crowd Tech Ltd, einer zypriotischen Investmentgesellschaft mit Anschrift 116 Gladstonos, M. Kyprianou House, 3rd & 4th Floors, 3032, in Limassol, Zypern, geleitet und betrieben wird.

Gegründet 2013 wird der Broker EU-weit durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySeC) unter der Lizenznummer 202/13 reguliert und lizenziert. Weiters ist der Broker in Australien durch ASIC lizenziert und reguliert, sowie global über die ST Services Ltd. mit Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde der Marshall-Inseln.

Coincierge Icon 21 reverseBei Trade360 können Nutzer mit CFDs auf Aktien, ETFs, Indizes, Forex und Rohstoffe handeln, der Handel mit Kryptowährungen ist hingegen nicht möglich. Dabei kann aus einer breiten Palette an Handelsplattformen wie dem nativen WebTrader, MetaTrader 5, Smartphone-App oder der proprietären CrowdTrading-Plattform gehandelt werden.

Der Trade360 Broker richtet sich mit 6 unterschiedlichen Kontotypen an Privatanleger und professionelle Händler, welche gemäß ESMA-Bestimmungen mit unterschiedlich hohem Leverage handeln können. Professionellen Händlern werden Berichte des Forschungsinstituts Trading Central geboten.

Trade360 Angebot

Aktuell umfasst das Trade360 Angebot etwa 600 Vermögenswerte und Finanzinstrumente, welche sich als CFDs auf Währungen, Rohstoffe, Indizes, Aktien und ETFs verteilen. Kann man bei Trade360 Bitcoin kaufen fragst du dich nun vielleicht – die Antwort ist NEIN.

Bei Trade360 gibt es keine Kryptowährungen als Anlageklasse – es sind also  keinerlei Krypto-CFDs im Angebot.  Dies überrascht doch sehr, weil praktisch alle Online-Broker diese beliebte Anlageklasse ins Sortiment aufgenommen haben. Anleger, die Bitcoin kaufen wollen, sollten daher auf unseren Testsieger eToro setzen.

WährungenRohstoffeIndizesAktienAktien ohne ProvisionETFs

Währungen

Als Forex bekannt ist der Devisenhandel bei Trade360 mit 48 führenden Währungspaaren möglich, welche neben den beliebten Major Pairs auch einige wenige Minor Pairs umfassen. Insgesamt sind primär Handelspaare mit USD, EUR oder GBP im Angebot vorhanden.

Die Spreads unterscheiden sich dabei nach Kontotyp, Leverage-Trading ist bei Forex mit 1:20 Hebel oder 1:10 Hebel möglich – für Privatanleger. Professionelle Trader, die ihre Qualifikation nachgewiesen haben, können mit bis zu 1:130 Hebel handeln.

Rohstoffe

Das Trade360 Angebot umfasst auch Rohstoffe, wobei die Rohstoff-CFDs auf die 4 Commodities Gold, Silber, Crude Oil und Erdgas beschränkt sind. Hier von einer eigenen Anlageklasse zu sprechen ist also sehr großzügig.

Auch hier überraschen hohe Spreads über alle Kontotypen, der Handel ist mit 1:20 Hebel möglich.

Indizes

Eher bescheiden zeigt sich Trade360 mit insgesamt 9 Index-CFDs im Sortiment. Überraschungen sind keine dabei, die großen Indizes Dow Jones, S&P 500, NASDAQ, DAX 30, Nikkei, WIG20, TASI Index, ASX200 und BIST 100 können hier mit 1:5 oder 1:10 Hebel gehandelt werden.

Dabei unterscheiden sich die Spreads für jeden einzelnen Index-CFD, es bleibt aber auch hier der Trend: Trade360 Gebühren und Spreads sind weit über dem Branchendurchschnitt im Broker Vergleich.

Aktien

Das Trade360 Angebot ist wenigstens bei Aktien-CFDs relativ groß und umfangreich. Über 500 Aktien können bei Trade360 gehandelt werden. Dabei sind in erster Linie Titel aus den Indizes Dow Jones, S&P 500 und Tech-Giganten der NASDAQ mit dabei.

Deutsche Aktien sind ebenfalls vertreten, wie etwa Deutsche Bank, BMW, VW, Bayer und Siemens. Französische Aktien, britische Aktien und sogar einige schwedische Aktien sind ebenfalls im Aktiensortiment anzutreffen. Je nach Beliebtheit des Aktien-CFDs können diese entweder mit 1:5 oder 1:10 Leverage gehebelt werden.

Aktien ohne Provision

Trade360 wirbt damit, Aktien ohne Provision anzubieten. Das stimmt tatsächlich auch – stattdessen müssen Investoren eben Spreads bezahlen, also einen Aufpreis auf Kauf- und Verkaufspreis bezahlen. Provisionsfrei klingt im Marketing natürlich hervorragend, aber Nutzer sollten sich  davon nicht blenden lassen

Bezahlt wird letztendlich doch – und das sogar gehörig! Die Trade360 Gebühren und Spreads sind auch bei Aktien, wie in jeder anderen Anlageklasse, relativ hoch und gerade für Einsteiger mit Kontotyp Mini oder Standard unverschämt hoch.

ETFs

Exchange-Traded Funds, also börsengehandelte Aktien, sind aktuell ein Anlegerfavorit – kein Wunder, dass auch Trade360 sie in sein Handelssortiment aufgenommen hat. Allerdings ist das ETF-Sortiment mit 42 ETFs aktuell noch sehr gering. Gehandelt werden könne diese ETFs dabei mit einem 1:2 oder 1:5 Hebel.

Eine weitaus größere Auswahl von über 110 ETFs können Anleger hingegen bei unserem Testsieger eToro finden.

Trade360-Website

Fortbildungsangebot von Trade 360

Der Einstieg in die Trading-Welt ist alles andere als leicht, weshalb viele Broker ihre Nutzer mit Trainings-Angeboten und Schulungsunterlagen unterstützen. Auch Trade360 hat sich dieses Themas angenommen, beschränkt sich aber auf wenige Text-Leitfäden, um auf die Grundlagen des Tradings, Chartanalyse und Marktpsychologie einzugehen.

Es werden keine Erklärungsvideos geboten – wie etwa bei anderen Brokern – und selbst die Leitfäden  sind eher knapp gehalten Kurzum ist das Fortbildungsangebot bei Trade360 alles andere als vorbildlich.

Trade 360 Plattform & Werkzeuge

Bei Trade360 können Nutzer entweder mit dem nativen WebTrader oder den besonderen Handelsplattformen MetaTrader 4 oder CrowdTrading handeln und dabei von Unterlagen des Instituts Trading Central profitieren:

Meta TraderCrowd TradingTrading Central

Meta Trader

MetaTrader ist die beliebteste Trading-Software der Welt, hergestellt vom Unternehmen MetaQuotes aus Australien. Mit MetaTrader 4 stellt Trade360 professionellen Händlern Zugang zur ultimaten Trading-Software bereit.

MetaTrader bietet Händlern mehr als 10 Diagrammarten, über 50 technische Indikatoren und Zeichenwerkzeuge. Zudem können kostenlose und kostenpflichtige Erweiterungen und Plugins für Handelssignale oder automatisiertes Trading mit Trading-Robots heruntergeladen und installiert werden.

Crowd Trading

Mit CrowdTrading hat Trade360 seine proprietäre Social Trading-Plattform entwickelt, die es mit anderen Branchenkonkurrenten aufnehmen soll. CrowdTrader bietet Zugang zu Echtzeit-Informationen, die auf Kundenpositionen und dem Handelsverhalten von Trade360 basieren, nicht für die ausgewählten Märkte als Ganzes. Er kann bei der Entscheidungsfindung helfen. Crowdfeed, ein fortschrittlicher Crowd-Trading-Algorithmus, befindet sich auf der rechten Seite des Webtraders.

Er bietet Alarme für Trendspotting, Trendumkehr, schnelle Bewegungen, einen Anstieg der Eröffnungen, Aufwärts- und Abwärtsbewegungen. Als fortschrittliches Charting-Paket wird es beworben, ist aber als fundamentales technisches Analysetool formuliert.

Trading Central

Manchmal als Handelsplattform missverstanden ist Trading Central ein unabhängiges Forschungsinstitut, welches Anlegern umfangreiche Analyseberichte und Markteinschätzungen zur Verfügung stellt.

Trade360 hat eine Partnerschaft mit Trading Central eingegangen und stellt allen Kunden mit Kontotypen Gold und darüber die aktuellsten Berichte und Analysen des Instituts kostenlos zur Verfügung.

Trade360 Anmeldung: Mit CFDs handeln in 3 Schritten

Etoro Logo TransparentUnser Test ist bisher enttäuschend und ernüchternd, viele Nutzer wollten bereits nach kurzer Zeit kündigen. Hohe Trade360 Gebühren und Spreads, schlechter Kundenservice und negative Erfahrungen führen dazu, dass wir unseren Lesern stattdessen zu unserem Testsieger eToro raten.

Mehrfach preisgekrönt und mit 12 Millionen Nutzern weltweit branchenführend überzeugt eToro durch minimale Spreads, hohe Benutzerfreundlichkeit und großes Handelssortiment – mit CySec-Regulierung und gesetzlichem Einlagenschutz bis 20.000 EUR. Wir zeigen dir, wie du dein eToro Konto eröffnen kannst.

Schritt 1: Registrierung

Im ersten Schritt wirst du dein eToro Konto eröffnen, hierfür musst du im Anmeldeformular deinen gewünschten Benutzernamen, ein sicheres Passwort, deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer eingeben.

Etoro anmeldung

Aktiviere darunter die beiden Häkchen, um deine Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen und der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung zum Ausdruck zu bringen. Mit Klick auf „Jetzt traden“ werden deine Daten an den Broker übermittelt, dein eToro Konto ist eröffnet!

Schritt 2: Verifizierung

Gängige EU-Richtlinien wie KYC/AML-Bestimmungen verlangen, dass du dein eToro Konto verifizieren musst. Hierfür sind sowohl ein Identitätsnachweis und ein Adressnachweis erforderlich. Um deine Identität zu bestätigen, musst du einen Farb-Scan deines Reisepass oder Personalausweis hochladen.

Für den Adressnachweis fertige einen Scan einer aktuellen Rechnung eines Versorgungsunternehmens an – also nimm deine Stromrechnung oder Gasrechnung und lade sie hoch. Der hilfsbereite eToro Kundenservice wird dein Konto innerhalb weniger Stunden verifizieren.

Schritt 3: Einzahlung und Kauf

Als nächstes musst du auf dein eToro Handelskonto einzahlen. Hierfür stehen zahlreiche Einzahlungsmethoden zur Auswahl, wie Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal, Neteller oder auch Banküberweisung.

Egal, für welche Einzahlungsmethode du dich entscheidest, es fallen keinerlei Einzahlungsgebühren an, die Mindesteinzahlung ist 250 EUR. Klicke unterhalb der linken Navigationsleiste auf den Button „Geld einzahlen“, um das Einzahlungsmenü als Pop-up zu öffnen.

eToro Einzahlung

Gib deinen gewünschten Einzahlungsbetrag ein, wähle deine präferierte Zahlungsmethode aus der Dropdownliste aus und trage die weiteren Zahlungsdetails ein. Befolge die Anweisungen am Bildschirm und klicke dann auf „Einzahlung“, um den Einzahlungsvorgang abzuschließen.

eToro Einzahlung

Wir nehmen an, du möchtest Bitcoin kaufen. Gib hierfür in der oberen Suchleiste einfach „Bitcoin“ ein und klicke dann auf das erscheinende Suchergebnis – du gelangst zum Finanzinstrument. Klicke nun rechts oben auf den Button „Traden“.

eToro Bitcoin auswählen

Zunächst gib deinen gewünschten Investmentbetrag ein und klicke dann auf „x1 Hebel“, um echte Bitcoin kaufen zu können. Du siehst die Optionen Stop-Loss- und Take-Profit-Order für das Risikomanagement deines Trades.

eToro echte Bitcoin kaufen voll

Klicke auf den Button „Trade eröffnen“, um das Bitcoin kaufen abzuschließen. Über den Menüpunkt „Portfolio“ im Navigationsmenü gelangst du zur Übersicht deiner Handelspositionen, die du hier anpassen oder schließen kannst.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Trade360 Broker Kontoarten

Bei Trade360 gibt es gleich 6 Kontoarten, die auf Einsteiger und professionelle Händler unterschiedlich eingehen.

MiniStandardGoldPlatinumDiamondVIP

Mini

Bereits mit einer Mindesteinzahlung von 450 USD kann man mit dem Mini-Kontoplan starten und vom Live Crowd-Trading-Feed profitieren. Zudem erhält man Zugang zu Handelssignalen und kann den Kundenservice Montag bis Freitag erreichen – was wir allerdings auch erwarten würden. Ansonsten sind viele weitere Funktionen deaktiviert.

Standard

Ab Mindesteinzahlung von 1.000 USD ist man beim Standard-Kontoplan dabei und erhält alle Funktionen wie im Mini-Plan. Zudem lässt sich hier auch MetaTrader 5 als Trading-Plattform nutzen, weitere Features sind nicht gegeben.

Gold

Mit einer Mindesteinzahlung von 5.000 USD startet der Gold-Kontoplan, welcher für ambitionierte Einsteiger und professionelle Händler gleichermaßen geeignet sein könnte. Neben MetaTrader 5 warten weitere Goodies wie Handelsalarme und auch Marktberichte von Trading Central.

Platinum

Der Platinum-Kontoplan beginnt mit 10.000 USD Mindesteinzahlung, bietet allerdings keine neuen Vorteile gegenüber dem Gold-Plan, außer etwas günstigeren Spreads, die noch immer über dem Branchenschnitt liegen.

Diamond

Diamond-Nutzer müssen mit einer Mindesteinzahlung von 50.000 USD starten und zunächst nachweisen, dass sie professionelle Händler mit Qualifikation sind, um mit mehr als 1:30 Hebel handeln zu können. MetaTrader 5 und Unterlagen von Trading Central sind ebenfalls mit dabei.

VIP

Mit einer Mindesteinzahlung von 100.000 USD ist der VIP-Kontoplan professionellen Tradern mit nachweisbarer Erfahrung und Qualifikation vorbehalten. Einer der wenigen Vorteile ist ein persönlicher Kundenbetreuer und geringere Spreads, sowie hohe Hebel über 1:30.

Gibt es ein Trade360 Demokonto?

Ein Trade360 Demokonto ist vom Broker bereitgestellt, dieses ermöglicht die Handelsplattform uneingeschränkt zu testen und kennenzulernen. Auch zeitliche Limitierung gibt es dabei keine, ein sehr praktisches Feature für alle Einsteiger, die sich im Online-Trading erst erproben müssen.

Gibt es eine Trade360 App?

Auch eine Trade360 App für iOS und Android ist für mobiles Trading bereitgestellt. Die App bietet einen soliden Funktionsumfang und ermöglicht, auch von unterwegs Trades auf alle Finanzinstrumente zu eröffnen bzw. zu verwalten.

Dennoch gibt es viel Luft nach oben, die Trade360 App erhält eher negatives Feedback. Im iOS Store gibt es 3,3 von 5 Sternen, im Android-Store 3,2 von 5 Sternen nach 1226 Bewertungen, was von schlechten Trade360 Erfahrungen der Nutzer zeugt.

 

Trade360 Gebühren und Kosten

Als Zahlungsmethoden werden bei Trade360 alle gängigen Methoden unterstützt, so etwa Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung, E-Wallets wie Neteller oder Skrill und weitere.

Es werden allgemein keine Einzahlungsgebühren erhoben, jedoch können Gebühren durch den Zahlungsverarbeiter entstehen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

GebührenartGebührenhöhe
Mindesteinzahlung250 EUR
Einzahlungsgebühren0,- EUR
Auszahlungsgebühren0,- EUR
Swap-Gebühren0,05-0,3 %
ProvisionKeine
SpreadsJe nach Kontoart
InaktivitätsgebührenKeine Angaben

Trade360 AppTrade360 Support & Kundenservice

Der Trade360 Kundenservice kann auch deutschsprachig kontaktiert werden und ist Montag bis Freitag per Live-Chat oder E-Mail erreichbar, allgemeine Telefon-Hotline gibt es leider keine.

Den Trade360 Erfahrungen in Nutzerberichten ist jedoch zu entnehmen, dass der Kundenservice  nicht sehr hilfreich  ist und man oft lange auf Antworten wartet.

Der FAQ-Bereich kann einige Fragen beantworten, ist aber weniger ausführlich wie bei anderen Brokern.

Regulierungen und Lizenzen

Trade360 ist im Besitz von Crowd Tech Ltd, einer 2013 gegründeten zypriotischen Investmentfirma. Trade360 ist ein regulierter Broker mit Lizenzierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), welche EU-weit gilt.

Weitere Regulierungen und Lizenzen hat Trade360 durch die Australische Finanzaufsichtsbehörde ASIC sowie die Finanzaufsichtsbehörde der Marshall-Inseln, mit deren Lizenz man vor allem in amerikanischen und asiatischen Ländern aktiv ist.

Ist Trade360 Betrug?

Viele Leser haben gefragt, ob Trade360 Betrug ist. Nun, zunächst ist dies zu verneinen – die CySec-Regulierung gewährleistet faire Prozesse und Geschäftspraktiken sowie einen gesetzlichen Einlagenschutz bis 20.000 EUR. Darüber hinaus werden Kundengelder von Betriebsmitteln getrennt in separaten Konten geführt.

Allerdings gibt es vieles, was uns davon abhält zu sagen, dass Trade360 seriös ist. Das sind zunächst einmal die überzogenen Spreads, die Nutzern jeder Kontoart verrechnet werden. Am meisten ist es aber der schlechte Kundenservice und dessen aggressives Telefon-Marketing mit Cold Calling, welches Trade360 Betrug erscheinen lässt.

Trade360 ErfahrungenTrade360 Erfahrungsberichte von Kunden

Ein umfangreicher Trade360 Test muss auch auf die Trade360 Erfahrungen bestehender Nutzer eingehen, genau das haben wir im Rahmen unserer Recherchen gemacht. Dabei sind wir primär auf negative Trade360 Erfahrungsberichte und Bewertungen gestoßen.

Beim unabhängigen Review-Portal Trustpilot etwa hat Trade360 nach 167 Bewertungen nur 1,9 von 5 Sterne – was ein vernichtendes Urteil ist. Fast jede Trade360 Review berichtet dabei von aggressivem Cold Calling und „Telefon-Terror“, es schiene man sei auf möglichst hohe Umsätze und Verkäufe aus, anstatt sich um das Nutzerwohl zu sorgen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Trade360 Vor- und Nachteile

Im Rahmen des Trade360 Test haben wir sowohl Vorteile und Nachteile des Brokers erfasst. Tatsächlich müssen wir betonen, dass die Nachteile die Vorteile überwiegen und wir daher von der Trade360 Registrierung insgesamt abraten.

Coincierge Icon 27Ein Trade360 Vorteil ist die Social Trading-Funktion „CrowdTrading“. Damit wird es möglich, das Marktsentiment unter allen Trade360 Nutzern zu erheben und in Entscheidungen einfließen zu lassen. Es wird erhoben, ob Trade360 Nutzer für den Kauf oder Verkauf eines bestimmten Assets optieren, was die eigene Einschätzung bestätigen oder evaluieren helfen kann.

Unter 6 Kontoarten finden sich professionelle Trading-Accounts, die zwar ein hohes Mindestinvestment verlangen, allerdings kostenlose Marktberichte des Forschungsinstituts Trading Central bieten. Weiters kommen professionelle Trader mit der Trading-Software MetaTrader 4 ganz auf ihre Kosten. Einsteiger hingegen können die Plattform mit einem kostenlosen Demokonto erkunden.

Coincierge Icon 9Mannigfaltig sind jedoch auch die Nachteile und Schwächen der Plattform, auf die wir hinweisen müssen. Am wesentlichsten mag für Anleger die Tatsache sein, dass die hohen Trade360 Gebühren und Spreads im Broker Vergleich weit über dem Branchendurchschnitt liegen. Das gilt selbst für professionelle Trading-Konten, welche von vergünstigten Gebühren profitieren.

Coincierge Icon 19Auch der Trade360 Kundenservice erhält keine Bestnoten, über Live-Chat oder E-Mail erreichbar sind Trade360 Erfahrungen bestehender Benutzer viele Beschwerden zu entnehmen. Wenig hilfsbereit und aufdringlich im Marketing wird da unterstellt. Insgesamt finden sich im Internet viele negative Trade360 Erfahrungsberichte, was den Broker schlecht dastehen lässt.

Icon 2Ein großer Nachteil ist, dass bei Trade360 Bitcoin kaufen nicht möglich ist. Überhaupt hat Trade360 Kryptowährungen als Anlageklasse ausgeschlossen – sie sind nicht im Handelssortiment vorhanden! Ganz allgemein hat Trade360 ein bescheidenes Handelssortiment, etwa nur 5 Rohstoffe oder 48 Forex-Paare, was im Broker Vergleich äußerst mickrig ist.

Vorteile

  • Social Trading-Funktionalität namens “CrowdTrading”
  • Kostenlose Marktberichte von Trading Central
  • Unterstützung von MetaTrader 4
  • Kostenloses Demokonto verfügbar

Nachteile

  • Hohe Trade360 Gebühren und Spreads
  • Kundenservice mit schlechten Bewertungen
  • Negative Trade360 Erfahrungen überwiegen bei Nutzerberichten
  • Keine Krypto-CFDs, bei Trade360 Bitcoin kaufen ist nicht möglich
  • Geringes Handelssortiment bei Forex und Rohstoffen

Fazit zu unserem Trade360 Erfahrungen

Trade360 ist ein weltweit aktiver und in Europa durch CySec-regulierter Broker, der seinen Nutzern große Versprechen über hohe Gewinnmöglichkeiten und Handelschancen macht. Auch wenn ein gutes Sortiment mit robusten Handelsplattformen gebeten wird, kann man nicht sagen, dass Trade360 seriös wäre.

Hohe Spreads, wenige Schulungsunterlagen, ein aggressiver und beizeiten unfreundlicher Kundenservice sind Grund genug,  dass wir Trade360 nicht empfehlen können.  Ja, wir raten unseren Lesern dezidiert von diesem Broker ab.

Bessere Alternative: eToro

etoro Logo

Eine bessere Wahl ist die mehrfach preisgekrönte Social Trading-Plattform und unser Testsieger eToro. Hier kann man mit einer Community von 12 Millionen Tradern weltweit über Handelsgelegenheiten diskutieren und von über 10.000 Finanzinstrumenten aller Art profitieren.

Der CySec-regulierte Anbieter ist weltweit eine der beliebtesten Online-Handelsplattformen und führende CopyTrading-Plattform in einem.

  • Benutzerfreundliche und intuitive Plattform
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQs zum Trade360 Test

Was ist Trade360?

Trade360 ist ein Online-Broker und Handelsmarke von Crowd Tech Ltd., einer Investmentgesellschaft aus Zypern. Reguliert durch CySec bietet der Broker CFDs auf Aktien, ETFs, Indizes, Forex und Rohstoffe. Bitcoin kaufen ist nicht möglich – es gibt keine Krypto-CFDs. Besonderheit ist das Social Trading-Feature CrowdTrading.

Ist Trade360 seriös oder Scam?

Trade360 ist ein legitimer Broker mit CySec-Regulierung und Lizenz. Es gibt jedoch viele Warnsignale wie aggressives Telefon-Marketing, überzogene Spreads und viele negative Trade360 Erfahrungen in den Reviews von Nutzern.

Lohnt sich das Trade360 Investment?

Ob ein Investment lohnt hängt von der Rendite ab, die im Vorhinein nicht prognostiziert werden kann. Jedoch spricht der schlechte Kundenservice, hohe Spreads, geringe Auswahl allesamt gegen den Online-Broker. Wir empfehlen Lesern hingegen die Anmeldung bei unserem Testsieger eToro.

Bei Trade360 Bitcoin kaufen – geht das?

Nein, Bitcoin kaufen bei Trade360 ist nicht möglich, weil der Online-Broker Kryptowährungen nicht als Anlageklasse führt. Es gibt also überhaupt keine Krypto-CFDs im Angebot. Wer Bitcoin kaufen möchte, sollte sich hingegen bei unserem empfohlenen Testsieger eToro anmelden. Wie Bitcoin kaufen bei eToro möglich ist, zeigen wir in diesem Beitrag.

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.