Crypto Engine: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Als Fan der verschiedenen Kryptowährungen kommt man früher oder später auf die Idee aktiven Handel mit den Coins zu betreiben. Warum auch nicht, denn Verdienstmöglichkeiten gibt es ausreichend. Allerdings ist der Handel mit den digitalen Coins auch aufwändig – Charts analysieren, den Markt beobachten und sich eine Handelsstrategie zurechtlegen.

Glücklicherweise bietet der Krypto Markt einige Helfer, die das tägliche Trading erleichtern können. Beispielsweise übernehmen die Krypto Roboter einen gewissen Teil des Handels mit den Kryptowährungen. Wir von Coincierge.de haben schon einige Krypto Roboter getestet, schließlich gibt es große Unterschiede zwischen den vielen Angeboten.

Nicht jede automatische Trading Software passt zu jedem Händler. Deswegen schauen wir uns diesmal die Features des Neuzugangs Crypto Engine in der Krypto Welt sehr genau an. Wir möchten wissen, was die Crypto Engine App zu bieten hat, wie seriös die Anbieter sind und ob sich ein Investment bei Crypto Engine lohnt.

Was ist Crypto Engine?

Bei der Crypto Engine App handelt es sich um eine automatische Trading Software. Diese Software widmet sich den lieben langen Tag nichts anderem, als der Analyse des Krypto Markts und der Berechnung von Wahrscheinlichkeiten.

  • Also macht die automatische Handelssoftware nichts anderes, als ein menschlicher Trader eben auch. Nur eben wesentlich effizienter, schließlich braucht der Krypto Roboter keine Verschnaufpause.

Mit höchster Präzision berechnet der Bot auf der Grundlage von Algorithmen, wie wahrscheinlich eine bestimmte Entwicklung der virtuellen Münzenkurse ist. Das ist dann schließlich die Informationsgrundalge für die Entscheidungen, die der Handelshelfer schließlich umsetzt.

Dabei geht es ausschließlich darum die gefragten Coins zu einem möglichst lukrativen Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Zu keiner Zeit geht es um die Lagerung mit Blick auf eine mögliche Wertsteigerung des digitalen Goldes.

Aber natürlich bringen die Krypto Roboter wie Crypto Engine auch einen gewaltigen Nachteil mit sich:

  • Die Software hat keinerlei Weitblick. Also können die Investoren ihre Verantwortung doch nicht ganz abgeben.

Gadgets wie Crypto Engine sind also mehr eine  Ergänzung im Trading-Alltag  als ein Ersatz für den eigenen Einsatz. Der Anleger sollte zu jeder Zeit die Entwicklungen auf dem Krypto Markt sehr genau im Auge behalten, um zu entscheiden, ob die Handelsumgebung für den Einsatz der Software grundlegend gewinnversprechende Ansätze bereithält.

Auch geht es darum sich mit den Einstellungen des Bots und eigenen individuellen Strategien auseinanderzusetzen. Denn wir als Investoren sind dafür verantwortlich die Software an die Marktumgebung anzupassen, damit eine Chance auf Gewinne besteht.

 

Wie funktioniert die Crypto Engine App?

Schauen wir doch jetzt einmal genau hin und klären, wie Crypto Engine im Detail arbeitet. Auf der Webseite des Traders sind kaum Informationen über die Funktionsweise des Bots zusammengetragen. Das ist nicht ungewöhnlich, schließlich gehört die individuelle Funktionsweise auch ein stückweit zu den gut gehüteten Erfolgsgeheimnissen der Betreiber. Dennoch können wir generell sagen, wie sich diese Krypto Helfer auf dem Markt zurechtfinden.

Tag und Nacht scannt die Software den Krypto Markt. Da reichen schon kleinste Veränderungen oder Hinweise, damit der Roboter aktiv wird und anfängt die wahrscheinlichen Auswirkungen auf den Kurs zu berechnen. Die meisten Krypto Roboter haben dabei lediglich eine Kryptowährung im Visier, auf die sie besonderen Fokus legen.

Oftmals ist es so, dass die Bots bei ihren Trading-Entscheidungen gegen den Strom schwimmen: Sinken die Preise, weil die Trader ihre Coins aus irgendeinem Grund verkaufen möchten, kauft der Bot im Rahmen der finanziell gegebenen Möglichkeiten Coins zu einem günstigen Preis ein. Umgekehrt heißt das, dass der Roboter die Münzen verkauft, sobald der Kurs beginnt zu steigen und die Trader die virtuellen Münzen wieder zu höheren Preisen einkaufen.

Das hört sich nach einem fantastischen Plan an, der aber nicht immer wie gewünscht klappt. Oftmals kommt es zu negativen Trades, da die Berechnungen der Software nun einmal nicht perfekt sein können. Anbieter, die mit einer Berechnungstrefferquote von 98 Prozent oder ähnlichem locken, erwecken in den Interessenten falsche Hoffnungen.

Man sollte sich beim Einsatz der Software also stehts darüber im Klaren sein, dass  Gewinne nicht garantiert  sind und die finanzielle Einlage jederzeit aufgrund unvorhergesehener Entwicklungen auf dem Markt verlorengehen kann.

So lässt sich der Crypto Engine nutzen

Hat man nun gefallen an dem Konzept der Bitcoin und Krypto Roboter gefunden und empfindet das Angebot von Crypto Engine als passend, dann hat man die Möglichkeit ein Crypto Engine Konto zu eröffnen. Die Eröffnung eines Crypto Engine Kontos gehört natürlich auch in einer gewissen Weise zu unserem Crypto Engine Test, weswegen wir uns mit diesem Teil ein wenig intensiver auseinandergesetzt haben.

Schritt 1: Die Anmeldung bei Crypto Engine

Für die Eröffnung eines Crypto Engine Kontos begeben wir uns zunächst auf die Webseite. Dort finden wir recht präsent ein Anmeldeformular. In dieses Anmeldeformular gilt es jetzt die eigenen Daten einzutragen. Die Betreiber von Crypto Engine sind hier nicht sonderlich neugierig, sodass man lediglich seinen Namen und seine E-Mail-Adresse eintragen muss. Meist kommt dann noch eine Bestätigungsmail der Betreiber in den virtuellen Briefkasten geflattert, in der sich ein Bestätigungslink versteckt.

Nach dem Anklicken dieses Bestätigungslink ist die Eröffnung des Crypto Engine Kontos eigentlich abgeschlossen. Denn eine Verifizierung oder ähnliches fordern die Betreiber von Crypto Engine nicht – ob das zur anonymen Nutzung beiträgt oder doch eine Sicherheitslücke darstellt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Schritt 2: Die Ein- und Auszahlung bei Crypto Engine

Sobald der erste Schritt der Kontoeröffnung geschafft ist, geht es darum dem Trading Bot eine finanzielle Grundlage einzurichten. Schließlich kann auch der beste Bot ohne monetäre Rückendeckung auf dem Krypto Markt nichts reißen. Bei den meisten Anbietern gibt es eine Mindesteinzahlsumme, die man beachten muss.

Das ist auch bei Crypto Engine nicht anders. Hier möchten die Betreiber 250 Euro sehen, ein branchenüblicher Betrag, der auch von anderen Anbietern, wie z.B. Bitcoin Code oder Cryptosoft, verlangt wird. Nur mehr sollte man für dieses kryptische Investmentexperiment nicht aufbringen. Schließlich geht es darum erste Erfahrungen mit einem noch recht unbekannten Anbieter zu sammeln.

Schritt 3: Der Handel bei Crypto Engine

Ist auch die Einzahlung geschafft, geht es endlich um den Handel. Nun haben die Investoren die Möglichkeit den Bot nach ihren Vorstellungen und Fähigkeiten einzurichten und dann auf den Krypto Markt loszulassen.

Auf der Plattform kann man die Vorgehensweise des Roboters schrittweise nachvollziehen. Sollten die Handelsergebnisse nicht zufriedenstellend sein, kann man den Trading Roboter jederzeit stoppen, neu einstellen oder gänzlich ausschalten.

Crypto Engine im Test: Betrug oder nicht?

Eine der wichtigsten Fragen bei der Recherche zu einem passenden Krypto Roboter ist doch, ob die Betreiber seriös arbeiten. Entsprechend fragen wir uns bei Crypto Engine auch: Ist Crypto Engine seriös oder versteckt sich ein Crypto Engine Scam hinter der Webseite?

Um der Antwort auf diese Frage ein wenig näher zu kommen, haben wir uns auf der Webseite von Crypto Engine genauer umgesehen. Auf der Webseite wird man zunächst von einem Werbeslogan begrüßt: „CryptoEngine gibt Ihnen die Chance, beim nächsten Bitcoin-Boom ein Vermögen zu verdienen…“

Diese Art von Werbung trägt häufig dazu bei, dass Investoren ganz falsche Erwartungen mitbringen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass man mit dem Einsatz der Software zum Millionär wird.
  • Nicht so ganz unkritisch ist auch, dass sich auf der Webseite kein Impressum oder keine Angaben zu einem Kundenservice finden lassen.
  • Möchte man nun als potenzieller Investor mehr über integrierte Kryptowährungen, Features, Gebühren und ähnliches erfahren, hat man es gar nicht so einfach. Denn auf der Webseite sind kaum Informationen über diese Bereiche zu finden.
  • Zwar gibt es einen kleineren FAQ Bereich, aber wirklich zufriedenstellende Antworten gibt es dort nicht.

Das alles muss aber kein Hinweis auf einen Crypto Engine Betrug sein, ist aber definitiv eine  qualitative Lücke des Angebots

Handelt es sich bei Crypto Engine um Betrug? Das sagen die User

Es bietet sich an auch das Internet nach Meinungen anderer User zu durchforsten. Deswegen haben wir uns die Crypto Engine Erfahrungsberichte und Reviews im Internet genauer angesehen. Wirklich zahlreich sind diese aber noch nicht. Das mag daran liegen, dass dieser Bot noch nicht allzu lange auf dem Markt ist.

Schwieriger ist es da schon, dass die Crypto Engine Erfahrungsberichte und Crypto Engine Reviews kein einheitliches Bild ergeben:

  1. Während an einer Stelle von Betrug gesprochen wird,
  2. beschreiben andere Nutzer Crypto Engine als höchst seriös.

So richtig klar ist basierend auf diesen Informationen nicht, was die Investoren bei Crypto Engine erwartet. Geben die Crypto Engine Erfahrungsberichte und Crypto Engine Reviews kein einheitliches Bild, sollte man sich nicht weiter beunruhigen lassen. Klar gibt es auch Kunden, die mit einem Produkt weniger zufrieden sind. Das heißt noch lange nicht, dass sich ein Crypto Engine Scam dahinter verstecken muss. Wer sich zuerst noch Vergleichsangebote ansehen möchte, sollte einen Blick auf Bitcoin Billionaire, Bitcoin Era oder Bitcoin Trader werfen.

Wissenswertes zu Crypto Engine

  • Crypto Engine ist ein neues Angebot
  • Die Mindesteinzahlsumme beträgt 250 Euro
  • Beim Trading liegt der Bitcoin im Fokus
  • Die Kontoeröffnung ist kostenlos, über weitere Gebühren sind keine Angaben zu finden
  • Bisher noch keine tiefergehenden Rückmeldung von anderen Usern zum Produkt

Fazit zu Crypto Engine

Bei unserem Crypto Engine Test konnten wir uns umfassend über diesen Krypto Roboter informieren. Wir wissen nun, wo die  Stärken und Schwächen  dieses Handelshelfers liegen.

  • Positiv ist, dass die Webseite von Crypto Engine sehr klar gegliedert ist.
  • Wer dort ein Konto eröffnen möchte, kann das in Sekundenschnelle und ganz ohne Probleme machen.
  • Denn dieser Teil des Angebots ist überaus benutzerfreundlich aufgebaut.

Aus der Auswertung von Crypto Engine Erfahrungsberichten konnten wir leider keine hilfreichen Informationen ziehen. Einerseits sind die Erfahrungsberichte noch recht dürftig gesät und andererseits geben sie ein gemischtes Bild ab. Deswegen haben wir uns bei diesem Crypto Engine Test eher auf unsere eigenen Crypto Engine Erfahrungen gestützt.

  • Was ein wenig stört, ist, dass die Betreiber sich über einige informative Punkte ausschweigen. Entsprechend gibt es keine hilfreichen Angaben über die Betreiber selbst, etwaige Lizenzen und Regulierungen oder ähnliches.
  • Auch fehlen Hinweise auf die Gebühren und Features. Das macht es unerfahrenen Tradern recht schwer das Angebot einzuschätzen.
Fazit: Trotz dieser qualitativen Mängel scheint es sich bei Crypto Engine um einen branchenüblichen Krypto Roboter zu handeln mit allen Stärken und Schwächen, bei dem man durchaus auch Gewinne einfahren kann.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann sich unter folgendem Link ein kostenloses Konto bei Crypto Engine eröffnen und direkt mit dem Handel loslegen:

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de