Analyst: Bitcoin könnte den Boden bei $2.500 finden

1
Analyst - BTC könnte den Boden bei $2.500 finden - Coincierge

Der Bitcoin Kurs ist stark unter Druck. Verschiedene Analysten und Experten haben die aktuellen Probleme von Bitcoin abgewogen und ihre Einschätzung bezüglich der wichtigsten Kryptowährung dargelegt.

Auf lange Sicht optimistisch bleiben

Einer dieser Experten ist Luis Carranza, der Gründer der Londoner Fintech Week, sagte der Express.co.uk in einem Interview, dass es trotz der Jahrestiefststände immer noch viele Gründe gibt, auf lange Sicht optimistisch zu bleiben. Er ist der Meinung, dass der absolute Boden jedoch die $2.500-Marke sein könnte. Carranza betonte aber auch, dass Bitcoin immer mehr zum Mainstream wird und der Preis sogar auf $1.000 fallen könnte, dies aber nicht ausschließt, dass dieser anschließend wieder die $14.000-Marke erreicht.

Anzeige
1xBit

Für Carranza sind die aktuellen Probleme des Kryptowährungsmarktes das Ergebnis notwendiger Wachstumsschmerzen, da die Branche von “dummem zu intelligenterem Geld reift”:

Die Herausforderungen für 2018 liegen alle in der Regulierung und der Reifung des Marktes; mit größeren Summen wird Krypto zum Spiel der Erwachsenen.

Verwetten Sie nicht ihre Life-Savings

Anzeige

Gavin Pannu, MSTA, Market Analyst und Trading Mentor an der London Academy of Trading (LAT), stimmt zu, dass Regulierung letztlich der Schlüssel zu einem weiteren Bullenrun ist.

Die Zentralbanker blieben während des Krypto-Währungs-Bullruns ruhig und haben ihre Due Diligence mit Untersuchungen und White Papern von Regulierungsbehörden sowie Experten auf diesem Gebiet durchgeführt und der Markt erwartet eine optimistische Einschätzung der Zentralbanken. Die Regulierung der Kryptowährung würde die Bedenken der Anleger zerstreuen.

Pannu ist der Ansicht, dass man noch keinen Boden gefunden hat und der Bitcoin Preis weiterhin sinken könnte. Er betonte dies wie folgt:

Kryptowährungen sind immer noch eine aufstrebende Anlageklasse, die wichtige Schritte benötigt, damit diese zum Mainstream reifen und einen Schritt vorwärts machen kann. Es hat sich derzeit zu einem Problem für Investoren entwickelt, da der Preis von Bitcoin über einen Zeitraum von einem Monat 19,88 Prozent an Wert verloren hat.

Im Moment scheint es tatsächlich so, als würde die komplette Kryptowährungsindustrie auf einen rechtlichen Regulierungsrahmen warten. Derzeit wird viel spekuliert, wie sich der Preis entwickeln wird und wo genau der “Boden” vorzufinden ist.


Quelle: bitcoinist, Image: pixabay, CC0, Chart: Coinmarketcap

Vorheriger ArtikelTether Volumen übersteigt Ethereum – Indikator für Bitcoin Markt
Nächster ArtikelBitcoin Netzwerk Hashrate nähert sich einer 51 %-Gefahr
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × drei =