Bitcoin-Preisvorhersagen von Krypto-Experten: Kompletter Schwachsinn!

0
Bitcoin-Preisvorhersagen von Krypto-Experten sind kompletter Schwachsinn
Bitcoin-Prognose hier, Bitcoin Prognose da. Alles kompletter Müll?
Anzeige
PrepayWay

Der jüngste Zusammenbruch des Krypto-Marktes hat Investoren der Wall Street dazu veranlasst, ihre Bitcoin-Preisprognose um die Hälfte zu kürzen.

Tom Lee, der Mitgründer von Fundstrat Global Advisors, senkte seine Erwartungen an das Jahresende. 25.000 US-Dollar prognostizierte er im Laufe des Jahres. Der angepasste Wert lautet nun 15.000 US-Dollar. Er passte seine Vorhersage an, nachdem Bitcoin den wichtigen Support bei 6.000 US-Dollar verlor.

Vor dem Crash war das genannte Niveau der Break-Even-Point für Miner, was wohl immer noch zutrifft. Basierend auf diesem schätzte Lee, dass der Bitcoin-Preis mindestens 2,2 Mal höher sein sollte. Andernfalls müssen Miner ihre Geräte abschalten, wodurch die Hashleistung und Absicherung des Netzwerkes sinkt.

Als Bitcoin unter die psychologisch wichtigen 6.000 $ fiel, hat dies zu einer erneuten Welle des Pessimismus geführt. Aber wir glauben, dass der negative Stimmungsumschwung schlimmer ist als die tatsächlichen fundamentalen Auswirkungen

50.000 US-Dollar bis Ende 2018

Arthur Hayes, CEO der Bitcoin-Börse für Futures sagte Anfang des Jahres, dass ein Bitcoin Kurs von 50.000 US-Dollar möglich wäre. Mit fortlaufender Zeit und mehreren Monaten des Bärenmarktes korrigierte er seine euphorische Prognose. Bereits im Juli entkräftigte er seine Aussage etwas und gab an, dass der Boden von Bitcoin im Bereich zwischen 3.000 und 5.000 US-Dollar liegt, aber bis Ende 2018 immer noch 50.000 US-Dollar erreichen wird.

Anzeige

Wieder wenige Monate später, im November 2018, erklärte Hayes, dass Bitcoin auf 2.000 US-Dollar sinken könnte. Seine Entscheidung stützt er auf den 200-Tage-SMA. Trotzdem ist er davon überzeugt, dass eine Rallye folgt, sobald Bitcoin die 10.000 US-Dollar-Marke knackt. Zumindest erkannte er im August, dass Bitcoin die 5.000 USD-Marke testen wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt scheint ein Bitcoin Kurs von 50.000 US-Dollar eher unwahrscheinlich. Aufgrund des langanhaltenden Abwärtstrends ist ein Bitcoin Kurs von 2.000 US-Dollar sogar realistischer.

Bitcoin bleibt unvorhersehbar

Die goldene Regel, die den tatsächlichen Wert eines Vermögenswertes definiert, ist das Angebot und die Nachfrage. Das Angebot ist auf 21 Millionen Stück begrenzt, die tatsächliche zirkulierende Anzahl liegt jedoch deutlich darunter. Das Problem ist also die Nachfrage, das Kaufinteresse fehlt, der Markt befindet sich in einem Zustand reiner Spekulation.

Coincierge

Bildnachweis: Photo by Charles Deluvio ???? on Unsplash;

Anzeige