Bitcoin-SegWit-Transaktionen steigen auf über 50% an

Bitcoin-SegWit-Transaktionen steigen auf 50% an

Bitcoin Transaktionen, die mit Segregated Witness (SegWit) versendet wurden, stiegen gestern plötzlich auf erstmals über 50 Prozent an, wie ein Reddit-Beitrag zeigte. Die auf Reddit hochgeladenen Daten von Transactionfee.info zeigen, dass die SegWit-Transaktionen von rund 45 auf über 53 Prozent angestiegen sind.

SegWit-Nutzung steigt rasant an

SegWit, ein Protokoll, das unter anderem effizientere und kostengünstigere Bitcoin-Transaktionen für Benutzer ermöglicht, wird vermehrt von Bitcoin-Benutzern, Wallet-Anbietern und Börsen genutzt. Der erfolgreichste Monat bisher war der Mai: Die Anzahl der SegWit-Transaktionen im Verhältnis zu „normalen“ Transaktionen stieg von 27 Prozent auf fast 40 Prozent an.

Anzeige

Der Anstieg der SegWit-Transaktionen hatte zur Folge, dass der bisher größte Bitcoin-Block geschürft wurde. Der Bitcoin-Block 540107 hatte eine Größe von 2,26 MB, der insgesamt 230 Transaktionen einschloss. Das bedeutet, dass die SegWit-Nutzung ansteigt und dass Miner in der Lage sind, größere Bitcoin-Blöcke zu schürfen. Dadurch können mehr Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden und gleichzeitig bleiben die Transaktionsgebühren auf einem relativ geringen Niveau, wovon vor allem die Bitcoin-Benutzer profitieren.

Bech32 die nächste Stufe

SegWit-Adressen starten mit der Zahl 3 (P2SH-Adresse). Aber es gibt noch ein anderes Format namens „bech32“ für Bitcoin-Adressen: Bei bech32 starten die Adressen mit „bc1“. Diese Adressen verwenden weniger Zeichen als derzeitige Adressen und es gibt keine Unterscheidung mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung, was dem Benutzer zugutekommt. Seit dem Bitcoin Core Wallet 0.16.0 ist es möglich, bech32-Adressen zu nutzen.

Allerdings wird bech32 nicht von allen Wallet-Anbietern unterstützt: Tanjalo, Electrum, Purse, Globee, WasabiWallet, Greenaddress, Opennode, HOARD, Coinomi und Samourai Wallet unterstützen whensegwit zufolge zur Zeit bech32. Jedoch sind viele Anbieter dazu bereit, bzw. haben sich bereit erklärt, bech32 zu unterstützen, wie z.B. Trezor, Coinbase, Changelly und Kraken.

Falls wir Bech32 schnell als Standard-Adressformat etablieren und die Verwendung von P2SH-Adressen verhindern können, können wir dafür sorgen, dass Anbieter ihre Software zu aktualisieren, um Kunden bedienen zu können. – BRD Gründer


Photo by rawpixel on Unsplash, CC0

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwölf + acht =