Bloomberg Analyst prognostiziert Bitcoin Kurs von $ 1.500

0
Bloomberg Analyst prognostiziert BTC Kurs von $ 1.500 - Coincierge
Bitcoin Kurs in Richtung weitere Tiefstände?
Anzeige

Nachdem MarketWatch wegen der Veröffentlichung einer fragwürdigen Stellungnahme zu einer Bitcoin-Mining “Todesspirale” verleumdet wurde, setzten die großen Finanzmedien ihre bearishe Krypto-Berichterstattung fort. Der Analyst Mike McGlone von Bloomberg prognostiziert einen Bitcoin Kurs von 1.500 $ – weit unter dem, was viele Trader für “logisch und realistisch” halten.

Bloomberg Analyst: Bitcoin unter $ 1.500

Laut Bloomberg dürfte sich diese rückläufige Volatilität bis ins Jahr 2019 ziehen, was der Einschätzung einiger Experten widerspricht, dass sowohl die Krypto- als auch Aktienmärkte eine “Weihnachts-Rallye” erfahren werden.

Der Analyse hat festgestellt, dass der Directional Movement Index (DMI) darauf hinweist, dass der Vermögenswert nach einem Rückgang unter 6.600 $ “in einen starken Verkaufstrend geraten” ist. Da ein einziger Indikator nicht ausreicht, um einen Abwärtstrend zu signalisieren, wies man auch auf den Average Directional Index (ADX) hin, der sich dem Wert von 50 nähert, was ein angeblich rückläufiges Zeichen ist.

Der Analyst Mike McGlone hat deutlich gemacht, dass die oben genannten Indikatoren auf niedrigere Tiefststände für Bitcoin hinweisen. McGlone erklärte, dass BTC um weitere 60 Prozent, sprich auf $1.500 fallen könnte. Der Analyst macht den Bitcoin Cash Hard-Fork und den zukünftigen Verkauf zur Zahlung von Steuern für den möglichen Tiefstand von 1.500 $ verantwortlich:

Wir befinden uns in einem klassischen psychologischen Stadium, in dem der Markt den Rausch von 2017 umkehrt… Der Hard-Fork war ein wichtiger Auslöser, der signalisierte, dass die Technologie viel zu jung ist. Sie hatten diese riskanten Charaktere, die sich gegenseitig zu zerstören drohten und die Institutionen sagten: Es wäre das Beste, wenn wir uns eine Weile davon fernhalten.

Krypto-Branchennutzer sehen noch langfristiges Potenzial

Obwohl McGlone ein düsteres Bild prognostiziert, sehen es einige Branchenexperten etwas anders. Roger Ver sagte kürzlich in einem Interview, dass die Zukunft für Kryptowährungen vielversprechender denn je ist.

Mike Kayamori, äußerte ebenfalls einen ähnlichen Gedankengang. Kayamori, der Leiter des japanischen Blockchain Start-ups, stellte fest, dass zwar “niemand weiß”, wo Bitcoin unter Berücksichtigung historischer Trends, den Tiefpunkt finden wird, aber dennoch eine Umkehrung erfolgen kann. Er ist der Meinung, dass Bitcoin bis Ende 2019 die $ 20.000-Marke knacken wird.

Verwandtes Lesen: Bitcoin & Kryptowährungen am Rande der Verzweiflung – Doch warum?

 

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

 

Anzeige