Ripple CTO launcht Smart Contract Platform direkter Wettbewerb zu Ether

Ripple

Ripple’s CTO hat eine neue Firma namens Coil gegründet, die ein leicht zugängliches, Smart Contract Produkt (intelligentes Vertragsprodukt) enthält. Somit steht man im direkten Wettbewerb zu Ethereum.

Intelligente Verträge zugänglicher machen

Smart Contracts sind eines der am meist diskutierten und am wenig genutzten Versprechen der revolutionären Technologie der Blockchain. Das Problem in der jetzigen Form ist, dass sie nicht benutzerfreundlich sind und auch teuer in der Anwendung sein können. Aus diesen Gründen hat Ripple Chief of Technology Stefan Thomas Codius entwickelt, das er im Rahmen seines neuen Unternehmens Coil als Betriebssystem für die Blockchain bezeichnet.

Anzeige
riobet

Thomas stellt fest, dass es den bestehenden Smart Contracts an einfachen Integrationsmöglichkeiten mit externen Datenquellen mangelt, was es schwierig macht, praktische Anwendungen darauf aufzubauen. Mit Codius können Entwickler gängige Programmiersprachen verwenden, um alle Arten von Daten zu integrieren:

„[Codius] ist eine Open Source Hosting Plattform, die für jeden verfügbar ist, der eine sichere Plattform für den Aufbau oder das Hosting eines Smart Contracts wünscht, so wie Cloud Computing, dass das Webhosting zugänglicher gemacht hat, wird Codius das Experimentieren an der Blockchain zugänglicher machen, weil die Leute nicht von Null an neu aufbauen müssen.“

Smart Contracts – Einfach gemacht

Es ist ein ehrgeiziges Projekt von Thomas, der Hauptentwickler von Interledger war, einem Tool, das es verschiedenen Bankprotokollen ermöglichte, miteinander zu interagieren. Sein Interesse an Smart Contracts reicht bis ins Jahr 2014 zurück, als er ein Whitepaper zu diesem Thema veröffentlichte.

„Diese Open-Source-Plattform (Codius) ermöglicht die Erstellung intelligenter Verträge in jeder gängigen Programmiersprache und senkt die Betriebskosten im Vergleich zu Ethereum um mehrere Größenordnungen. Es wird die Eintrittsbarrieren für viele verringern und die Möglichkeit von dezentralen Mainstream-Anwendungen ermöglichen, die mit Hilfe von Blockchain aufgebaut werden.“

Auf diese Weise können Benutzer Smart Contracts erstellen, die auf Informationsquellen von Drittanbietern zurückgreifen und von normalen Webbrowsern anstelle von Spezialsoftware genutzt werden können. Codius hat bereits zwei registrierte Benutzer. Zum einen Telindus, einem großen IT-Unternehmen in Luxemburg, und zum anderen Wietse Wind, einem Entwickler von Open-Source-Software-Tools mit Sitz in den Niederlanden.

Das Unternehmen Coil ist formal ein Ableger von Ripple, da es sich auf einige der Architekturen der Plattform stützen wird. Dies kann zu einem Anstieg des Ripple-Kurses  führen, wenn Codius sich als neuer Standard für Smart Contracts etablieren könnte. Doch die Konkurrenz in dem Bereich der Smart Contracts ist immens.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

sechzehn + 3 =