Bitcoin Entwickler Jimmy Song kritisiert sogenannte “Shitcoins”

0

Der Kryptoentwickler Jimmy Song hat getwittert, dass viele Marketingexperten”, die den Krypto-Raum betreten, letztendlich für Betrugsprojekte arbeiten.

Bitcoin braucht sie nicht

Jimmy Song hat gestern auf Twitter drei Punkte veröffentlicht. Seiner Meinung nach sind es im Gegensatz zu Bitcoin die so genannten Shitcoins oder Altcoins, die Hilfe derjenigen benötigen, die behaupten, Experten für ein Krypto-Projekt zu sein, um etwas Zugkraft im Raum zu erlangen. Aber er denkt auch, dass dieselben Experten am Ende für einen Betrug arbeiten.

Während er nicht explizit auf einen dieser Coins einging, gibt es viele Kryptoinfluencer, selbsternannte Vermarkter und sogar Prominente, die bereits bekannte Betrügereien unterstützt haben. Dennoch stimmten einige nicht mit dem überein, was er sagt. Ein User gab an, dass jede Börse mindestens einen Marketing-Guru hat, was dazu beiträgt, die Kommunikation zu verbessern und die Akzeptanz der Kryptowährungen zu erhöhen.

Ein anderer stellte die Frage, warum Song als Bitcoin-Lehrer nicht “den Nutzen des Marketings erkennen kann, um Bitcoin zu helfen, seinen Wert mehr Menschen zu vermitteln”.

Nicht alle haben falsche Absichten

Dies ist nicht das erste Mal, dass Song seine Meinung über Altcoins und den Einsatz von Marketingstrategien äußert. Anfang dieses Monats twitterte er eine Liste von Coins, die in Ungnade gefallen sind, wie Namecoin, Freicoin, Peercoin, Novacoin, Feathercoin, Mastercoin (jetzt Omni), Maidsafecoin, Factom, Nxt und Bitshares. Oft als Pump- und Dump-Schemata bezeichnet, notierte Song in einem früheren Beitrag:

Zu viele Leute kauften Token, die sie nicht verstehen, um Dienstleistungen zu kaufen, die sie nicht verstehen, um Menschen zu beeindrucken, die sie nicht kennen.

Er räumte ein, dass einige Altcoins seit dem Markteintritt besser abgeschnitten haben, wie Litecoin, XRP, Dash, Stellar und Ethereum.

Song beendet: “Lektion: Shitcoins brauchen viel Marketing, um zu überleben.”

Als einer der standhaftesten Befürworter von Bitcoin bemerkte Song, dass “niemand dich braucht, um Bitcoin zu verteidigen”und fügte hinzu, dass die beliebteste Kryptowährung sich selbst verteidigen wird.

Oder genauer gesagt, die wirtschaftliche Realität wird Bitcoin zu gegebener Zeit genügend Verteidigung bieten, sagte er.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelRisikokapitalgeber halten sich erstmal zurück, jedenfalls bis zum nächsten Bullenmarkt
      Nächster ArtikelBitcoin Kurs – Pump und Dump durch Day-Trader?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.