Bitcoin Kurs wirkt derzeit festgefahren – Dennoch ist eine erhöhte Volatilität zu erwarten

Bitcoin hat sich wieder einmal festgefahren. Zum Zeitpunkt der Erstellung wird die Kryptowährung bei 8.270 $ gehandelt, was bedeutet, dass BTC in den letzten 24 Stunden um 0,14 Prozent gestiegen ist.

Während einige Analysten erwarten, dass sich diese Nicht-Tätigkeit bis weit in den November hinein fortsetzt, behaupten andere, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Bitcoin erneut ausbricht.

Anzeige

Bitcoin Preisvolatilität

Der beliebte Krypto-Trader Josh Rager stellte kürzlich fest, dass die Bollinger Bands, ein beliebtes technisches Analyseinstrument zur Bestimmung von groben Handelszonen für Vermögenswerte, begonnen haben, auf Bitcoins Tages-Chart enger zu werden.

Josh Rager ist nicht der einzige, der erwartet, dass die Volatilität bald wieder zurückkehrt. Bloomberg berichtete am Montag, dass ein technischer Messwert zeigt, dass dramatische Preisschwankungen bevorstehen.

Der Indikator, den Bloomberg bei dieser Analyse berücksichtigt, ist der Trading Envelope Indikator, der anhand gleitender Durchschnitte geschätzte Bandbreiten für Vermögenswerte aufzeigt – ähnlich, wenn nicht sogar nahezu identisch zu den Bollinger Bands, auf die Rager aufmerksam gemacht hat:

„[Der Indikator ist] so eng wie seit Mitte September nicht mehr…. Eine ähnliche Verengung im vergangenen Monat ging einem Rückgang von mehr als 12 Prozent für Bitcoin am 24. September voraus. Darüber hinaus schloss Bitcoin in sechs der letzten sieben Handelssitzungen unter seinem Eröffnungskurs. Das letzte Mal, als es dieses Muster zeigte – Mitte September – verlor er etwa 20 Prozent in einer Woche.“

Angesichts der bevorstehenden Volatilität ist die Frage: „In welche Richtung bricht Bitcoin aus?“

Ein Bitazu Capital-Partner fand heraus, dass der Relative Strength Index, der Positive Directional Indicator und der Negative Directional Indicator alle auf eine wichtige horizontale Ebene zurückgesetzt werden müssen“ und fügte hinzu, dass „solche Niveaus nur eine Aufgabe haben: den BTC-Preis umzukehren“.

Abgesehen davon hat ein Modell, das die Trends von Bitcoin in diesem Jahr mit einer Genauigkeit von mindestens 80 Prozent vorhergesagt hat, gezeigt, dass BTC im kommenden Jahr mit einem höheren Trend beginnen wird und somit höchstwahrscheinlich seinen Boden bei 7.700 $ gefunden hat.

Es gibt aber immer noch gültige rückläufige Argumente. Das heikelste an dieser Stelle ist das bevorstehende „Todeskreuz“ im Bitcoin Chart. Analyst Chonis wies kürzlich darauf hin, dass Bitcoins 50- und 200-tägige gleitende Durchschnitte derzeit ein „Todeskreuz“ bilden, das in der kommenden Woche zum Tragen kommen könnte.

Wie man sehen kann sind sich die Analysten derzeit uneinig, was nicht überraschend sein dürfte, da der Bitcoin Kurs in einer engen Spanne gehandelt wird.

Textnachweis: newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.