Brave Browser testet Spenden-Funktion für Twitter

0

Der Brave Browser testet derzeit eine neue Funktion, die es Nutzern ermöglicht, Tweets einfach und unkompliziert ein Trinkgeld bzw. eine Spende zukommen zu lassen. Benutzer von Braves Nightly Desktop-Version haben nun die Möglichkeit, Basic Attention Token (BAT) für jeden Tweet zu erhalten, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Brave bringt neues Feature für Twitter-Spenden auf den Markt

Das zweite Quartal 2019 hat für den Brave Browser mit einem Knall begonnen – doch das Unternehmen ruht sich nicht aus, sondern führt flott neue Funktionen ein: Derzeit wird eine neue Funktion getestet, die es Nutzern ermöglicht, Tweets über das Brave Rewards-System mit einem Trinkgeld zu versehen.

Anzeige
1xBit

Laut einem Tweet des Unternehmens haben Nutzer der Nightly Desktop-Version des Browsers nun die Möglichkeit, für jeden einzelnen Tweet entlohnt zu werden. Der Prozess des Spendens sei ziemlich einfach, erklärte das Unternehmen. Nachdem Twitter im Brave Browser geöffnet wurde, sehen User auf jedem Tweet eine entsprechende Hinweisschaltfläche.

Um eine Spende direkt an den Autor zu senden, tippen die Benutzer einfach auf die Schaltfläche, und die Tipps werden sofort gesendet. Empfänger sollen das Geld dann innerhalb weniger Minuten auf Ihrem Brave Rewards-Konto erhalten. Alle Benutzer, die über creators.brave.com verifiziert werden, sind berechtigt, Spenden zu erhalten.

Anzeige

Wenn der Autor des Tweets jedoch nicht verifiziert ist, werden die Spenden 90 Tage lang im Browser des Benutzers gespeichert. Wenn sich der Autor des Spenden-Tweets in dieser Zeit nicht bei Brave Rewards registriert, wird das Geld an den Absender zurückgegeben.

Tipping-Funktion noch in der Beta-Phase

Die neue Initiative – Teil von Braves umfassenderem Bestreben, Autoren von Werbung unabhängig zu machen – ist nur für Brave Nightly verfügbar, eine Test- und Entwicklungsversion von Brave. Obwohl das Unternehmen keine Angaben darüber macht, wann diese Funktion für andere Versionen des Browsers erhältlich sein wird, dürfte das bislang überaus positive Feedback dafür sorgen, dass wir früher als erwartet darauf zurückgreifen können.

Das Unternehmen hat seine Nutzer auch um Feedback und Ideen zur Erweiterung der Funktion gebeten. Die Reaktionen auf Braves Community-Seite waren überwältigend positiv – viele User schlagen vor, das Feature auf Plattformen wie Medium und Telegram zu implementieren.

Twitter ist seit kurzem in den Kreis der Brave Verified Publisher aufgenommen worden. Hochkarätige Verlage wie die LA Times, der Guardian und die Washington Post sowie Websites wie YouTube gehören zu den verifizierten Websites. Basic Attention Token (BAT), Braves native Kryptowährung zum Versenden von Spenden, ist ebenfalls deutlich gewachsen – der Token verzeichnet seit Jahresbeginn ein Wachstum von 170 Prozent.

Textnachweis: cryptoslate

Vorheriger ArtikelBitcoin Cash erleidet angeblich 51%-Angriff, Transaktionen wurden rückgängig gemacht
Nächster ArtikelBitcoin übertrifft die Börse 2019 um das Zehnfache
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.