Diese 4-Milliarden-$-Krypto-Übernahmen zeigen: Der Krypto-Industrie geht es nicht so schlecht

Die Krypto-Märkte befinden sich derzeit in einer Flaute, wie auch letztes Jahr um diese Zeit. Ein 10-Milliarden-Dollar-Dump sieht kurzfristig bärisch aus – insgesamt stehen die Dinge aber nicht so schlecht. Eines der größten Unternehmen der Branche war 2019 nämlich auf Shopping-Tour.

Krypto-Gigant geht einkaufen

Bärenmärkte schütteln die schwachen Hände aus und lassen nur die stärksten übrig. 2018 war ein klares Beispiel dafür, und die zweite Hälfte des Jahres sorgt diesbezüglich für ein Déjà vu.

Anzeige
riobet

Kraken ist eine der weltweit führenden Krypto-Börsen mit einem von CoinGecko gemeldeten Tagesvolumen von fast 150 Millionen Dollar. Anfang des Jahres suchte die Börse eine Bewertung von 4 Milliarden Dollar. Kürzlich gab die in San Francisco ansässige Börse dann bekannt, Circle Trade zu übernehmen – einen der bekanntesten Over-the-Counter-Trading-Desk der Branche. Der bestehende OTC-Desk wird nun in die asiatischen Märkte expandieren und 20 neue Mitarbeiter in das Team aufnehmen.

Krypto-Forschungsunternehmen TokenData hat festgestellt, dass es sich hierbei um die vierte große Akquisition durch die 2011 gegründete Börse handelt – und das allein 2019. Im Februar übernahm Kraken außerdem die Trading-Plattform und Kryptoderivate-Indexanbieter Crypto Facilities – für kühle 100 Millionen Dollar, wie Reuters berichtet.

Im Juli gab das Unternehmen den Kauf von Interchange bekannt, einem Anbieter von Buchhaltungs-, Abstimmungs- und Berichtsdiensten, der einen Service von „institutioneller Qualität“ anbietet. Durch die Übernahme bietet die Börse institutionellen Investoren nun fortgeschrittene Werkzeuge zur Überwachung und Berichterstattung ihrer Krypto-Portfolios.

Kraken war 2019 folglich auf einer Krypto-Kauftour und hat die Marktbewegungen weitgehend ignoriert. Das begann sogar bereits vor der Blase im Jahr 2017.

M&A Zahlen klettern nach oben

TokenData-Forschung zeigt, dass es seit 2013 350 Übernahmen von Krypto- und Blockchain-Unternehmen gegeben hat.

Fusionen und Übernahmen erreichten 2018 ihren Höhepunkt mit 160 Deals nach dem ICO-Boom, der Kryptowährungen auf ihren historischen Höchststand brachte. Insgesamt seien die Deals seit 2013 rund 4 Milliarden US-Dollar wert, so TokenData. Im Jahr 2018 fanden rund 2,8 Milliarden US-Dollar an Fusionen und Übernahmen statt, im Jahr 2019 rund 700 Millionen US-Dollar.

Die Zahlen zeigen: Ganz so schlimm ist es um die Kryptoindustrie nicht bestellt – obwohl die Bären diese Woche wieder wüten.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 7. Juni 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.