Jede Transaktion kostet das Bitcoin-Netzwerk 45 $ – große Verbesserungen sind notwendig, um VISA zu übertreffen

0
Jede Bitcoin Transaktion kostet das Bitcoin-Netzwerk 45 $ – große Verbesserungen sind notwendig, um VISA zu übertreffen - Coincierge

Bitcoin wird manchmal als potenzieller Wettbewerber des führenden Zahlungsabwicklungsdienstes VISA genannt. Die Daten aus der Bitcoin-Blockchain deuten jedoch darauf hin, dass das Netzwerk noch einen langen Weg vor sich hat, bevor es mit dem Komfort, der Geschwindigkeit und den Kosten von VISA mithalten kann.

Die Möglichkeiten des VISA-Netzwerks

Laut Jahresbericht verarbeitete VISA im Jahr 2018 über 120 Milliarden Transaktionen im Wert von insgesamt 11,2 Billionen Dollar. Weltweit sind 3,3 Milliarden VISA-Karten in Umlauf – in einem Netzwerk mit 65.000 Transaktionen pro Sekunde.

Aus diesen Zahlungen gehen 26 Milliarden US-Dollar an Bruttoeinnahmen aus Gebühren und Lizenzen an VISA. Das entspricht einer Gebühr von 0,22 $ pro Transaktion oder 0,23 % von jedem bewegten Dollar.

Anzeige

Basierend auf Zahlen der US-Notenbank werden Kreditkarten etwa 20 Milliarden Mal im Jahr verwendet, wobei Nutzer insgesamt 1,9 Billionen Dollar ausgeben. Basierend auf der Anzahl der Transaktionen und der Gesamtausgaben beträgt die Höhe der durchschnittlichen Transaktion 88 $.

Wie Bitcoin im Vergleich dasteht

Im letzten Jahr gab es 88 Millionen bestätigte Bitcoin-Transaktionen mit einem Gesamtwert von 264 Milliarden Dollar. Diese Transaktionen kosten 57 Millionen Dollar an Gebühren, durchschnittlich 0,64 $ pro Transaktion – etwa das Dreifache der Kosten von VISA-Transaktionen.

In der obigen Zahl sind jedoch die impliziten Kosten der Inflation durch Mining-Blockbelohnungen nicht enthalten. Der Aufwand für die Wartung des Proof-of-Work-Netzwerks, das das Netzwerk vor Doppelausgaben und 51-Prozent-Angriffen schützt, ist eine Kostenbelastung für alle Bitcoin-Inhaber.

Miner verdienten 4 Milliarden Dollar an Blockbelohnungen und Gebühren, was bedeutet, dass die tatsächlichen Kosten pro Transaktion im Netzwerk bei über 45 Dollar liegen. Diese Kosten sind aufgrund der Volatilität der BTC-Preise und der wachsenden Nutzerzahl der Investoren meist nicht offensichtlich.

Die hohen Kosten für die Aufrechterhaltung des Proof-of-Work-Netzwerks stellen ein ernsthaftes Risiko dar, wenn die Blockprämie um den 23. Mai 2020 (circa) halbiert wird.

In einem solchen Fall wird entweder die Gesamthash-Rate des Netzwerks sinken, weil das Mining an Profitabilität verliert – was wiederum die Sicherheit des Netzwerks verringert – oder die Gebühren werden zum Ausgleich erheblich steigen.

In Prozent ausgedrückt, kostet die Gebühr für den Versand eines Dollars über das Bitcoin-Netzwerk durchschnittlich 1,5 Prozent (verteilt auf alle Bitcoin-Inhaber).

Transaktionsverhalten auf jeder Plattform

Im Vergleich zu VISA sind Bitcoin-Transaktionen viel größer, wahrscheinlich in Abhängigkeit von höheren Fix-Gebühren. Im Jahr 2018 beträgt der mittlere Transaktionswert im Bitcoin-Netzwerk etwa 300 US-Dollar. Darüber hinaus erfordern Bitcoin-Transaktionen mindestens 5 Bestätigungen, um abgeschlossen zu werden – es sei denn, es wird auf eine zentrale Drittanbieterlösung zurückgegriffen. Das bedeutet, dass Transaktionen je nach Methode zwischen einigen Minuten und über einer Stunde dauern können. VISA-Transaktionen können innerhalb von Sekunden abgeschlossen werden.

Stichwort Netzwerkdurchsatz

Bitcoin hat derzeit eine Blockgrößenbegrenzung von 2 MB. Im Jahr 2018 waren in jedem Block durchschnittlich 1.670 Transaktionen enthalten, jeder Block verbrauchte durchschnittlich 0,9 MB des maximalen Blocks von 2 MB. Somit konnte jeder Block maximal 3.670 Transaktionen enthalten. Da Blöcke in zufälligen Abständen alle 10 Minuten abgebaut werden, würde dies einen Bitcoin-Netzwerkdurchsatz von höchstens 6,1 Transaktionen pro Sekunde bedeuten. Das Netzwerk müsste also eine über 10.000-mal bessere Leistung erbringen, um an VISA ranzukommen.

Angesichts der Einschränkungen des Bitcoin-Netzwerks scheint es unwahrscheinlich, dass die Kryptowährung Nummer 1 zu einem Medium des Austauschs wird, wenn es keine monumentalen Verbesserungen durch Layer-2-Lösungen wie das Lightning Network gibt.

Allerdings gibt es auch andere Kryptowährungen mit Zahlungsfunktion – wie Ripples XRP, Bitcoin Cash, Stellar Lumens, Dash und andere, die sich möglicherweise zu kostengünstigen Austauschmedien skalieren lassen.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelMiner: Bitcoin verwandelt „Abfallprodukt“ der Ölindustrie in finanzielle Freiheit
Nächster ArtikelZufälliges Proof-of-Work, Datenschutz und eigenes Lightning Network: Usechain macht mutige Versprechungen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.