Wird der Brexit zum Segen für Bitcoin? Google-Suchen legen das nahe

Boris Johnsons kürzliche Ernennung zum britischen Premierminister fiel im Königreich mit einem Anstieg der Google-Suchen nach dem Wort „Bitcoin“ zusammen. In seinen ersten Tagen im Amt hat der neu eingesetzte Staatschef deutlich gemacht: Er weigert sich, mit der Europäischen Union Ball zu spielen, sodass es in puncto Brexit nach geraumer Zeit Pause nun weiterzugehen scheint.

Dies macht einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ohne jeglichen Deal immer wahrscheinlicher. Angesichts der unsicheren Zukunft Großbritanniens könnte Bitcoin durchaus die Gelegenheit erhalten, sich als nützlich zu erweisen.

Anzeige
riobet

Brexit lauert, wenden sich die Briten Bitcoin zu?

Laut einem Bericht von Trust Nodes ist sind die Google-Suchen nach dem Begriff „Bitcoin“ in Großbritannien seit der Machtübernahme von Boris Johnson Anfang des Monats dramatisch gestiegen. Mehr Menschen haben im Königreich nach der Kryptowährung Nummer eins gesucht als noch vor einem Jahr. Obgleich einiges von dem Interesse ohne Zweifel von Bitcoins Anstieg auf den fünfstelligen Preis gekommen ist, so hat auch der Tag, an dem die Nachricht laut wurde, dass Boris in die 10 Downing Street einzieht, die Suchvorgänge vervielfacht.

Das Interesse an der dezentralen Währung dürfte anhalten. Johnson scheint nicht bereit zu sein, mit der Europäischen Union zusammenzuarbeiten, ohne dass bestimmte Forderungen erfüllt werden. Dies macht es immer wahrscheinlicher, dass England Ende Oktober ohne jegliche Form von Handelsabkommen mit seinen ehemaligen Verbündeten aus der Union aussteigen wird. Eine Situation, die sich erheblich von den bisher üblichen Handelsbeziehungen mit Europa unterscheidet. In Zeiten der Instabilität wird ein Asset wie Bitcoin attraktiv.

Als Peer-to-Peer-Währung, immun gegen den Inflationsdruck kämpfender Regierungen, gibt es viele Beispiele dafür, dass Menschen die Währung als Mittel zum Erhalt des Reichtums in Zeiten politischer Instabilität nutzen. Etwa venezolanische Menschen, die Bitcoin minen, weil sie wissen, dass es seinen Wert besser behält als ein hyperinflationärer Bolivar; das steigende Interesse ähnlich kämpfender Nationen wie der Türkei – und Berichte über chinesische Investoren, die Bitcoin verwenden, um dem harten Inflationsdruck aus Peking zu entgehen. Tatsächlich hat Forbes kürzlich die Geschichte „Bitcoin is All About Chinese Capital Flight“ veröffentlicht, die einen weiteren Beweis für diesen wachsenden Anwendungsfall für das Krypto-Asset liefert.

Mit dem vermutlichen Oktober-Austritt Großbritanniens aus der Union und dem Absturz des Pfunds und des Euro gegenüber dem Dollar deuten die Google-Suchdaten darauf hin, dass mehr Briten beginnen, sich um ihre finanzielle Zukunft zu sorgen. Andernorts haben andere Bitcoin- und Krypto-Asset-Analysten auf die zunehmend unsichere Weltlage hingewiesen und erklärt, was das für Bitcoin bedeuten könnte.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2019

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.