Bei nahezu jedem Tether-Burn in der Vergangenheit folgte ein Bitcoin-Absturz voraus

0

Abgesehen von Bitcoin war die meist-diskutierte Kryptowährung der letzten Wochen Tether. Die nach Marktkapitalisierung viertgrößte Kryptowährung, der Stablecoin, der an den Märkten als USDT gehandelt wird, hat für den Krypto-Markt zunehmend an Bedeutung gewonnen.

So sehr, dass erst neulich Daten, die von Unfolded mitgeteilt wurden, darauf hindeuteten, dass die Marktkapitalisierung von Tether 7 Milliarden Dollar erreichte, was etwa 3,4% des Wertes der gesamten Branche entspricht.

Anzeige

Es scheint jedoch, dass sich das Wachstum verlangsamt. Tatsächlich hat Whale Alert, ein Twitter-Bot, der große Bitcoin- und andere Kryptowährungstransaktionen verfolgt, kürzlich enthüllt, dass Tether im Wert von $220 Millionen verbrannt wurden.

Paolo Ardoino, der CTO von Tether und Bitfinex, bestätigte den Burn und erklärte in einem Tweet, dass das Unternehmen die Größe der USDT-Schatzkasse “reduziert” habe.

Massive Verbrennung deutet auf Bitcoin-Mai-Dump hin

Obwohl Bitcoin auf diesen Schritt nicht reagiert hat, bemerkte Zack Voell von Blockstream, dass jede bisherige USDT-Verbrennung “an oder in der Nähe von Dreh- und Angelpunkten im Markt” zusammenfiel.

Sollte der historische Präzedenzfall Bestand haben, bedeutet dies, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass Bitcoin in den kommenden Tagen und Wochen einen Rückgang verzeichnen wird.

Obwohl der Chart darauf hinzudeuten scheint, dass Bitcoin bald eine gewisse Schwäche zeigen wird, ergab ein Bericht, dass die Ausgabe von USDT keinen Einfluss auf den Preis von BTC oder anderen Kryptowährungen hat.

In einer Notiz mit dem Titel “Stablecoins blasen die Krypto-Märkte nicht auf”, erklärten Richard K. Lyons und Ganesh Visawanath-Natraj – von der UC Berkeley bzw. der Warwick Business School – dass Tether und andere Stablecoins Bitcoin nicht höher treiben.

Den Kern ihrer Argumentation bildeten die beiden Diagramme (hier der Link), aus denen hervorgeht, dass es von August 2017 bis November 2019 keinen offensichtlichen Trend bei den Preisen von Bitcoin und Ethereum in den drei Wochen nach der Ausgabe von USDT gab. Tatsächlich tendierte Bitcoin im Durchschnitt des untersuchten Zeitrahmens unmittelbar nach der Tether-Münzprägung niedriger.

Auch dies könnte darauf hindeuten, dass die scheinbare Korrelation zwischen den Spitzenwerten auf dem Bitcoin-Markt (sowohl auf dem lokalen als auch auf dem Makro-Markt) und dem USDT-Burn falsch ist.

Textnachweis: newsbtc

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAnalyst: Der Bitcoin Kurs könnte monatelang stagnieren
      Nächster ArtikelAnzahl der Bitcoin Wale steigt auf das Niveau von 2017

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.