Bitcoin erreicht $16.8K – doch es zeigen sich bereits erste Anzeichen bärischer Risse

0

Die Bitcoin-Bullen haben den Markt übernommen. Eine starke Kaufstimmung war im gesamten Krypto-Währungsmarkt zu spüren, als Bitcoin am Montag ein weiteres Jahreshoch erreichte. Die Kryptowährung legte 759 Dollar oder 4,76 Prozent zu und schloss bei 16.727 Dollar.

Auf ihrem Intraday-Hoch tradete sie bei 16.892 $ und näherte sich damit ihrem vor drei Jahren erreichten Allzeithoch von fast 20.000 $.

Anzeige
krypto signale

Mehrere Faktoren haben in den letzten Monaten zu Bitcoins Aufwärtsbewegung beigetragen. So hat Fidelity Investments beispielsweise einen Bitcoin-Fonds aufgelegt und damit den aufstrebenden Kryptowährungssektor mit seiner Markenkraft unterstützt.

Später nahmen viele Unternehmen und Vermögensverwalter Bitcoin als Alternative zu einem niedrig verzinslichen Anleihemarkt und einem abgewerteten US-Dollar in ihr Portfolio auf.

Der Vorstoß von PayPal in den Bereich der Kryptowährungen im letzten Monat brachte Bitcoin ebenfalls einen Aufschwung bei seinen 286 Millionen Benutzern in den USA.

Bitcoins „Aufwertungsgarantie“

Aber dieselbe Rallye hat seine kurzfristigen technischen Muster gestört. Viele Analysten sind sich darin einig, dass der aktuelle Wert von Bitcoin weit vor dem tatsächlichen Momentum liegt, d.h. dass das Asset überkauft ist.

Kurz gesagt: Die Krypto-Währung ist zu riskant, um auf den gegenwärtigen Niveaus gekauft zu werden, und muss eine Abwärtskorrektur erfahren, bevor ihre nächste Verzerrung bestimmt werden kann.

“Meiner Meinung nach gibt es derzeit nur zwei tragfähige Szenarien, und ein Niveau ist für beide entscheidend: [a] $15,8k BTC”, erklärt ein pseudonymisierter Analyst auf Twitter. “Solange wir uns in meiner Short-/Hedge-Zone befinden, werde ich hier KEINE Leerverkäufe tätigen, da der bullishe Count im Spiel sein könnte. Aktuelle Position – bullish über 15,8k, bearish unter 15,8k”.

Die Aussagen spiegeln die Befürchtungen wider, der bullischen Euphorie entgegenzuwirken. Viele Trader, die bei früheren Höchstständen Short-Positionen eingingen, wurden liquidiert, als der Bitcoin-Preis sein Aufwärtsmomentum fortsetzte.

Die Bären warten nun darauf, dass die großen Wale die nächste Korrektur einleiten, sodass sie sich zuversichtlich auf das angestrebte niedrigere Preisniveau einstellen können.

Ein halbes Prozent Einbruch

Bitcoin hat am Montag Anzeichen für die Ablehnung von Ausbruchsversuchen über neue höhere Höchststände hinaus gezeigt. Die Bewegung der Kryptowährung auf 16.892 USD traf auf eine rasche Abwärtsreaktion.

Einige Trader verkauften an der Spitze, um ihre kurzfristigen Gewinne zu sichern, was zu einem bescheidenen Einbruch um 0,5 Prozent führte.

Die Korrektur zeigte sich auch an der oberen Trendlinie des sogenannten Steigenden Keils, was auf eine ausgedehnte Abwärtsbewegung in Richtung der unteren Trendlinie hindeutet. Technisch gesehen geht der BTC/USD-Wechselkurs davon aus, die Spanne zu halten, sofern er nicht endgültig unter der unteren Trendlinie explodiert – um eine rückläufige Umkehr zu beginnen.

“Der ansteigende Keil ist besorgniserregend”, schreibt ein Daytrader, “mit einer 1D dreifach rückläufigen Divergenzbildung, und auf dem Wochen-Chart [befinden sich] die RSI-Niveaus ebenfalls über dem überkauften Bereich.”

Nichtsdestotrotz kompensieren die hervorragenden Fundamentaldaten die Befürchtungen, die durch die rückläufigen technischen Daten hervorgerufen werden.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Trader erklärt: So tief kann Bitcoin abstürzen, wenn es zu einer Krypto-Korrektur kommt
Nächster ArtikelBullish: Analyst der Citibank nennt Bitcoin-Preisziel von 318.000 Dollar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.