Bitcoin-Nutzung explodiert auf neuen Höchststand – jetzt beginnt die FOMO

0

2020 ist schon jetzt unbestreitbar das Jahr von Bitcoin. Kein Finanzvermögen diente als besserer sicherer Hafen, als Versicherungspolice, als Schutz vor Inflation und vieles mehr – und das alles, während es in Bezug auf den ROI das leistungsstärkste Mainstream-Investmentvermögen war.

Nun hat die FOMO (Fear Of Missing Out – die Angst, etwas zu verpassen) in großem Stil begonnen und wird von hier aus nur noch zunehmen. Der plötzliche Anstieg des Interesses an Krypto spiegelt sich nun in Bitcoin wider, der die höchste Anzahl neuer BTC-Adressen seit 2018 sieht. Ist dies angesichts der immer wichtiger werdenden Adaptionsmetrik, die die Spitzenwerte der Kryptoblasen wieder aufgreift, das letzte Zeichen dafür, dass es kein Zurück mehr gibt und der Bull-Run weitergeht?

Anzeige
krypto signale

Bitcoin-Adaption erreicht Rekordwerte

Bitcoin ist im Vergleich zu Aktien, Gold und traditionellen Märkten ein ungewöhnlicher Vermögenswert. Technische Analysten zeichnen ihn in der Regel in einer linearen Skala auf, weil Bitcoin durch den Netzwerkeffekt wächst und sein Preis während seiner Lebensdauer so beträchtlich gestiegen ist, während die Preisfindung geschieht.

Dieses Netzwerk wächst, wenn sich immer mehr Benutzer daran beteiligen, entweder durch den Abbau und die Sicherung des Netzwerks, durch das Einbringen von Hash-Power oder wenn mehr Menschen die angehende Finanztechnologie kaufen und nutzen.

Wenn ein Benutzer Bitcoin kauft, wird ein Wallet für ihn erstellt. Bestehende Benutzer können nach Belieben auch zusätzliche Wallets erstellen.

Diese Adressen und die Geschwindigkeit, mit der sie erstellt werden, können ein hilfreiches Instrument zum Verständnis der Verbraucherakzeptanz und des Anlegerinteresses sein.

Wenn die BTC-Adressen steigen, und das haben sie getan, ist das ein Zeichen dafür, dass neue Benutzer mit einer schnell wachsenden Rate hinzukommen. Laut der Blockchain-Datenanalysefirma Glassnode hat die Rate, mit der neue BTC-Adressen erstellt werden, kürzlich einen Wert erreicht, der seit Januar 2018 nicht mehr gesehen wurde.

Bitcoin-FOMO kehrt zurück

Der Grund, warum dies bemerkenswert ist, liegt darin, dass die Metrik ein Niveau erreicht hat, das dem Höhepunkt von Krypto-Blasen-Hype und Spekulationen entspricht.

Als Bitcoin im Jahr 2017 10.000 $ hinter sich gelassen hatte, tradete er innerhalb weniger Wochen bei 20.000 $ und eroberte damit die Welt der Kleinanleger und Investoren, die dann im Wesentlichen den Höhepunkt kauften. Infolgedessen schossen die neu geschaffenen Adressen in die Höhe.

Derzeit hat der Kryptomarkt jedoch bei weitem nicht das gleiche Interesse wie 2017, als Bitcoin die Aufmerksamkeit der Medien und der breiten Öffentlichkeit auf sich zog.

Dieses Mal spiegeln die Google-Suchen jedoch wider, dass die durchschnittlichen User, die beim letzten Mal die Spitze gekauft haben, sich meist nicht bewusst sind, dass Bitcoin fast wieder auf Allzeithochs steht. Wenn der Rekord gebrochen wird, könnte eine weitere Flut von FOMO entstehen.

Wenn Kleinanleger keine Kryptowährungen kaufen, woher kommt dann diese Flut neuer Nutzer? Diesmal ist es eine ganz andere Klasse von Leuten, die Krypto kaufen, und sie machen nicht den Fehler, Altcoins zu kaufen, die nicht halten, was sie versprechen.

Institutionen kaufen BTC, ebenso wie große Unternehmen – und es sind sogar eine ganze Reihe Prominenter an Bord gekommen. Milliardenschwere Hedge-Fonds und Unternehmen sowie millionenschwere Prominente, die jetzt kaufen, werden nur noch sehr wenige der ohnehin raren Bitcoins für Privatanleger übriglassen, wenn diese sich für einen Einstieg entscheiden.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipples XRP steht “kurz vor etwas Großem” – Trader sehen $0,85 als nächstes Ziel
Nächster Artikel„19K ist sehr realistisch“: Analyst sagt neuen Bitcoin-Höchststand voraus – trotz Dip

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.