Der Krypto-Absturz im März war eine “Atombombe” mit einer interessanten Entwicklung: Investor

0

Erst vor neun Wochen ist der Kryptomarkt gecrasht. Innerhalb von 24 Stunden fiel der Preis von Bitcoin um mehr als 50% von ~7.600 $ auf 3.600 $. Dies war eine Bewegung, die durch ein globales Liquidationsereignis auf allen Märkten verursacht wurde, ausgelöst durch einen Cash-Run, um auf die wirtschaftlichen Auswirkungen des Ausbruchs von COVID-19 zu reagieren.

Während dem Crash behaupteten einige, dass Bitcoin auf dem Weg in Richtung 1.000 Dollar sei. Es war ein Chaos und niemand wusste, was als Nächstes kommen würde. Obwohl es ein schädlicher Schritt war, bemerkte kürzlich ein prominenter Investor, dass der Absturz eine “Atombombe” mit einem großen Silberstreif war.

Anzeige

Der Krypto-Crash hinterließ bei den Bullen ein “starkes Fundament”

In einem Gespräch mit Anthony Pompliano, Mitbegründer von Morgan Creek Digital, behauptete Travis Kling von Ikigai Asset Management kürzlich in einem Interview, dass der Krypto-Absturz vom 12. März eine “Atombombe” gewesen sei:

“Die Leverage-Situation war unhaltbar, als der ‘Schwarze Donnerstag’ eintrat. Innerhalb von 24 Stunden um 50% gefallen – das war ein Atombombenereignis für die Marktstruktur von Bitcoin. Ich kann Ihnen das einfach sagen, ohne ins Detail zu gehen.”

Der Absturz verdrängte die schwachen Hände und die fremdfinanzierten Trader, erklärte der CIO von Ikigai und gab Bitcoin ein “starkes Fundament”, da BTC in den letzten Wochen in Richtung 10.000 Dollar gestiegen ist.

Das heißt: Seit dem Krypto-Crash wurde ein Großteil der kurzfristigen Spekulanten ausgelöscht und Bitcoin in die Hände langfristiger Investoren gelegt. Damit hat der Krypto-Markt nun mehr Treibstoff, um sich nachhaltig zu erholen.

Mit der starken Basis, die sich unter dem Bitcoin-Preis aufbaut, stellt sich eine drängende Frage: Kann BTC und der Rest des Kryptomarktes von hier aus weiter zulegen?

Die Fundamentaldaten unterstützen die Erwartungen einer weiteren Rallye

Glassnode bemerkte am 18. Mai, dass Puell Multiple – der Wert der täglich geförderten Bitcoin in US-Dollar über dem gleitenden Jahresdurchschnitt eine Schlüsselzone erreicht hat. Es ist die Zone, in der BTC in den letzten zehn Jahren mehrfach seinen Tiefpunkt hatte.

Hinzu kommt, dass der chinesische Yuan aufgrund möglicher geopolitischer und wirtschaftlicher Zusammenstöße zwischen den USA und China wegen COVID-19 gegenüber dem US-Dollar zu sinken begonnen hat.

Analysten sagen, dass dies ein Auftrieb für Bitcoin sein könnte. Chris Burniske, ein Partner von Placeholder Capital, erklärte:

“Wenn Chinas CNY gegenüber dem USD weiter schwächelt, könnte es 2015 und 2016 zu einer Wiederholung kommen, bei der die Stärke der BTC mit der Schwäche des Yuan zusammentrifft.”

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum hat entscheidenden Widerstand gebrochen und damit die Weichen für eine 15-20%ige Rallye gestellt
Nächster ArtikelDie Winklevoss Zwillinge besitzen nicht nur Bitcoin im Wert von 1 Mrd. Dollar sondern sind auch Ethereum-Wale

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.