Der US-Kongress erwähnt XRP und andere Kryptos während einer Tech-Konferenz

Der US-Kongress hatte gestern eine Anhörung über bargeldlose Zahlungstechnologien. Während der Diskussion erwähnte Tom Emmer, der Vorsitzende des Nationalen Republikanischen Kongressausschusses, neben mehreren Alternativen auch Kryptowährungen wie Ripple (XRP).

Ripple Fans sind begeistert

Der US-Vertreter Tom Emmer aus dem 6. Bezirk von Minnesota sprach gestern bei der Kongressanhörung „Is Cash Still King“ vor einem Gremium von führenden Vertretern der Zahlungsverkehrsbranche. In einem kurzen Austausch mit Christine Tetrault, Senior Policy Counsel für Verbraucherberichte, erwähnte Herr Emmer Ripple und XRP sowie eine Reihe anderer Kryptowährungen und Projekte.

Anzeige

Herr Emmer fragte Frau Tetrault, ob sie mit dem hohen Grad an technologischer Innovation vertraut sei, der bisher in der Blockchain stattfindet. Er erwähnte auch Bitcoin, Ethereum, EOS, Monero, Zcash, The Plastic Bank und M-Pesa und führte spannende Innovationen im Bereich der digitalen Zahlungstechnologien an. Er äußerte auch die Sorge, dass eine übereifrige Regulierung diese innovativen Projekte ersticken könnte.

Frau Tetrault, eine Expertin für digitale Finanzdienstleistungen, war im Lenkungsausschuss der Federal Reserve für die Faster Payments Task Force tätig und half bei der Entwicklung des Bewertungssystems von Consumer Reports für Peer-to-Peer-Zahlungsdienste wie Venmo. Frau Tetrault war mit XRP sowie mit mehreren anderen von Herrn Emmer erwähnten Kryptowährungen und Zahlungstechnologien vertraut.

Das Kongresspanel äußerte auch Bedenken über Lösegeld- und Kryptojacking-Angriffe sowie Datenbank-Hacks. Es wurde jedoch anerkannt, dass Kryptowährungen zur Eindämmung dieser Cyberkriminalität, einschließlich des Datendiebstahls, eingesetzt werden können.

Der XRP-Preis ist seit dem Krypto-Winter vor 2 Jahren stetig gesunken. Die Firma Ripple verfügt über einen Vorrat an vorgefertigten Token, die sie routinemäßig in großen Mengen an Krypto-Börsen verkauft, um Kapital zur Finanzierung der Entwicklung zu beschaffen. In den letzten Monaten hat Ripple jedoch erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Menge an XRP, die an Börsen verkauft wird, zu reduzieren.

Die jüngste Ankündigung eines möglichen Börsengangs von Ripple hat Zweifel an der Nützlichkeit von XRP geweckt, insbesondere da der Vermögenswert kein obligatorisches Instrument zur Erleichterung von RippleNet-Transaktionen ist.

Kritiker haben auch darauf hingewiesen, dass im XRP-Ledger 32.570 Blöcke fehlen, darunter der Genesis-Block. Das bedeutet, dass die Erstellung und die Verwahrungskette von Ripples 100 Milliarden XRP-Lieferung nicht geprüft werden kann, man muss Ripple einfach vertrauen.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2020

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.