Digitale Zentralbank-Kryptowährungen können innerhalb von 3 Jahren eintreffen

Marion Laboure, Analystin der Deutschen Bank, sagte, dass die großen Zentralbanken, die kürzlich einen Think Tank zur Erforschung digitaler Währungen gegründet haben, innerhalb von drei Jahren konkrete Maßnahmen ergreifen könnten. Die globale Pandemie beschleunigt diesen Prozess.

Covid-Pandemie wird die Einführung eines CBDC beschleunigen

Als Bitcoin zum ersten Mal herauskam, ignorierten die Zentralbanken das Potenzial von Blockchain und versuchten sogar, die Einführung von Kryptowährungen einzuschränken. Als sie verstanden, dass die Kryptowährung nicht nur ein Hype ist, deuteten einige von ihnen an, dass wir irgendwann in der Zukunft digitale Währungen der Zentralbanken (CBDCs) sehen könnten.

Anzeige

Während die Zentralbanken Bitcoin immer noch verachten, können sie zumindest ihre eigene Version der digitalen Währung schaffen, die sie überwachen könnten. Marion Laboure, Analystin der Deutschen Bank, sagte gegenüber Reuters, dass die Zentralbanken, die vor kurzem eine Gruppe zur Erprobung von CBCDs gebildet haben, wahrscheinlich in etwa drei Jahren die erste „Allzweck-Digitalwährung“ herausgeben werden. Der Ansturm wird durch die aktuelle COVID-19-Pandemie verursacht.

Im Januar dieses Jahres wurde bekannt, dass die Europäische Zentralbank zusammen mit den Zentralbanken Kanadas, Englands, Japans, der Schweiz und Schwedens eine Gruppe zur Schaffung von CBDCs gegründet habe. Auch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) schloss sich der Initiative an. Die Gruppe vertritt etwa 1,5 Milliarden der Weltbevölkerung.

Laboure sagte, die Gruppe der Zentralbanker hätte sich diesen Monat treffen sollen, um über digitale Währungen zu diskutieren. Der Status des Treffens ist jedoch im Moment unklar. Dennoch müssen die Zentralbanken während der schlimmsten Wirtschaftskrise seit vielen Jahrzehnten massiv Bargeld an Unternehmen und Haushalte liefern. Blockchainbetriebene digitale Währungen können dabei helfen, viele Prozesse zu rationalisieren.

Laut Laboure werden die CBDCs den Zentralbanken helfen, ihre Programme zur quantitativen Lockerung zu verbessern, da sie in der Lage sein werden, Bargeld direkt zu Unternehmen und Haushalten zu pumpen.

Während wir bereits digitales Geld in unseren Banken und auf Kreditkarten haben, werden sich die CBDCs dadurch unterscheiden, dass sie sich auf zugelassenen Blockchain befinden werden.

Textnachweis: bitcoinist

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.