Ethereum-Gebühren schießen auf neue Allzeithochs, während der DeFi-Sektor an Dynamik gewinnt

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Ethereum-Gebühren sind in den letzten Wochen stark angestiegen. Die täglichen Gebühren, die von den Nutzern für Transaktionen auf der Ethereum-Blockkchain gezahlt werden, sind jetzt fast doppelt so hoch wie auf dem Höhepunkt der ICO-Manie Ende 2017 und Anfang 2018, da der dezentralisierte Finanzsektor während des anhaltenden marktweiten Aufwärtstrends im Mittelpunkt steht.

Da es sich bei fast allen DeFi-Token um ERC-20-Token handelt, konkurrieren Nutzer, die auf Plattformen wie Uniswap zwischen Token handeln, um Blockspace, was die Gebühren in die Höhe treibt. Es hat nicht den Anschein, dass dieser Trend in absehbarer Zeit nachlassen wird, da das immense Wachstum des DeFi-Sektors keine Anzeichen einer Stagnation aufweist.

Ethereum-Transaktionsgebühren schießen auf neue Höchststände

Der anhaltende Aufwärtstrend auf dem Kryptomarkt setzte ein, nachdem die Token innerhalb des DeFi-Sektors ein parabolisches Wachstum verzeichneten. Dies trug dazu bei, den Wert von Ethereum zu steigern, was wiederum dazu beitrug, auch Bitcoin höher zu führen.

Der gesamte Kryptomarkt befindet sich nun in einem festen Aufwärtstrend. Dies gilt insbesondere für die digitalen Vermögenswerte, die unter die DeFi-Kategorie fallen. Da die Trader aufgrund der Stärke, die viele dieser Kryptowährungen in letzter Zeit an den Tag gelegt haben, zur Einlösung übergehen, sind die Gebühren, die für den Abschluss von Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain erforderlich sind, auf neue Höchststände angestiegen.

Einem kürzlich erschienenen Bericht von Arcane Research zufolge sind die täglichen ETH-Gebühren heute fast doppelt so hoch wie während der ICO-Manie vor einigen Jahren.

“Die täglichen Ethereum-Transaktionsgebühren stiegen in der vergangenen Woche auf 8,1 Millionen Dollar. Das ist das 4-fache des Niveaus von Anfang August, das an sich schon ungewöhnlich hoch war… Das ist 66% höher als das bisherige Allzeithoch vom Januar 2018. Damals lag der ETH-Kurs jedoch deutlich über $1300…”

Benutzer, die zwischen verschiedenen ERC-20-Tokens wechseln, um Token auf Uniswap oder Farm Yields auf verschiedenen Protokollen zu tauschen, sind der Hauptgrund für diese beispiellosen ETH-Gebühren. Ein weiterer Faktor, der dazu beiträgt, ist die Erhöhung der Tether-Ausgabe.

Betrachtet man die derzeitige Größe des DeFi-Sektors, so scheint es, dass die wachsende Akzeptanz die Ethereum-Gebühren weiter in die Höhe treiben könnte, bis ein Blockchain-Upgrade – wie ETH 2.0 – eingeführt wird.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 19. August 2020

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDer Grund, warum die Hash-Rate von Bitcoin um etwa 10% gesunken ist
Nächster ArtikelWarum ein Analyst Litecoin für “eines der besseren bärischen-Stücke” hält

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz