Gut für Bitcoin: Amerikaner erwärmen sich plötzlich für einen digitalen Dollar – Umfrage

0

Der Prozentsatz der Amerikaner, die an einem digitalen US-Dollar interessiert sind, hat sich laut Genesis Mining im letzten Jahr fast verdoppelt.

Ein offizieller, von der Regierung unterstützter digitaler Dollar der Vereinigten Staaten mag trotz einiger Gerüchte im Kongress zu Beginn dieses Jahres und im Laufe des Sommers immer noch in weiter Ferne liegen, aber eine neue Umfrage deutet darauf hin, dass die Amerikaner sich zumindest mit dieser Idee anfreunden.

Anzeige
krypto signale

Genesis Mining, ein groß angelegter Bitcoin-Miningbetrieb mit Anlagen in Island und Schweden, hat vor kurzem die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, die im Juli mit 400 Amerikanern durchgeführt wurde. Teilnehmern wurden jeweils Fragen über die US-Notenbank, das Bankwesen und andere verwandte Themen gestellt.

Der Umfrage zufolge sind fast 25 % der Befragten der Meinung, dass die Vereinigten Staaten den Dollar durch einen digitalen Dollar ersetzen sollten. 15 % sagten, sie wüssten es nicht, 60 % waren dagegen. Das stellt zwar immer noch eine Minderheit von Menschen mit dieser Überzeugung dar, es ist aber fast doppelt so hoch wie die 13,3 % aus dem Jahr 2019.

Darüber hinaus gaben 48,3% der Befragten an, dass sie nicht glauben, dass die Vereinigten Staaten in 100 Jahren immer noch physisches Geld verwenden werden, während nur 26,8% mit Ja antworteten. Darüber hinaus erklärten 87,3 % der Befragten, dass sie von Bitcoin und Kryptowährung gehört hätten, und in einer separaten Frage sagten etwa 35 %, dass Krypto eine “interessante Idee ist, die vielleicht Potenzial hat, aber noch zu früh, um dies zu sagen”.

An anderer Stelle deutet die Umfrage auf eine Kluft im Verständnis der heutigen Funktionsweise des US-Dollars und der Federal Reserve Bank hin. So antworteten 28,5% der Teilnehmer auf die Frage, worauf sich der US-Dollar stützt, Gold – aber der Dollar ist seit 1971 nicht mehr an Gold gebunden.

Und auf die Frage, wer für die Schaffung von mehr US-Dollar verantwortlich ist, gaben nur 58,8% der Befragten korrekterweise an, dass es die Federal Reserve ist.

Genesis Mining untersuchte auch die Wahrnehmung von Banken – und stellte dabei fest, dass Banken im Vergleich zu jeder anderen namhaften Kulturinstitution, sei es die Polizei (71% bis 29%), der Kongress (89% bis 11%), die Medien (87,5% bis 12,5%) oder Rechtsanwälte (76,5% bis 23,5%), eine positive Bewertung erhielten.

Kurz gesagt: Den Ergebnissen der Umfrage zufolge lieben die Amerikaner offenbar die Banken, hassen den Kongress und die Medien vor allem und erwärmen sich allmählich für die Idee eines zentralisierten digitalen Dollars und das Ende des Bargeldes.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBereit für den Release: Auf dem Ethereum-2.0-Testnetz werden jetzt fast 2 Mio. ETH gestaked
Nächster ArtikelBitcoin-Basher “Dr. Doom” nennt $13-Milliarden-DeFi-Industrie “Vaporware”

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.