Historischer Bitcoin Zyklus lässt vermuten, dass ein neues Allzeithoch noch dauern könnte

0

Märkte sind zyklisch, und die Geschichte wiederholt sich oft. Und wenn der Bären-zu-Bullen-Zyklus von 2014 bis 2017 irgendein Anzeichen dafür ist, könnte Bitcoin noch ein ganzes Jahr vor sich haben, bevor die Kryptowährung das Allzeithoch wieder erreicht.

Vergleich früherer Zyklen mit dem aktuellen Bären- und Bullenmarkt

Der Krypto-Markt insgesamt ist weitgehend davon überzeugt, dass sich ein neuer Bullenmarkt für Bitcoin und Altcoins wie Ethereum, Litecoin und XRP abzeichnet. Zahlreiche Signale bestätigen die Theorie und der gesamte Markt ruht und konsolidiert sich knapp unterhalb des kritischen Widerstands.

Anzeige

Aber während ein Schub über das aktuelle Niveau hinaus sicherlich auf einen neuen Bullenmarkt hindeutet, würde eine Ablehnung auf dem aktuellen Niveau Bitcoin wieder in Einklang mit früheren Bären- und Bullenzyklen bringen.

Der bedeutendste Bärenmarkt folgte dem Höhepunkt im Jahr 2013, als Bitcoin zum ersten Mal über 1.000 Dollar erreichte. Es war ein Durchbruch über dieses Niveau, der Bitcoin für den Rest des Jahres 2017 parabolisch werden ließ – eine Rallye, die dazu führte, dass Bitcoin ein weiteres neues Allzeithoch erreichte.

Die Erkenntnis der Anleger, dass der Vermögenswert erwacht ist und sein vorheriges Hoch durchbrochen hat, hat in der Vergangenheit eine starke Welle des FOMO ausgelöst, die den Kurs auf einen neuen Rekord getrieben hat. Dasselbe wird wieder erwartet, wenn die breite Öffentlichkeit Wind davon bekommt, dass Bitcoin die 20.000 Dollar überschritten hat, nachdem BTC für einige Jahre des Abwärtstrends für die Öffentlichkeit uninteressant war.

Könnte das nächste Allzeithoch von Bitcoin noch vor einem Jahr erreicht werden?

Die Zeit zwischen dem Allzeithoch des letzten Zyklus und seiner Wiederaufnahme betrug etwa 1.135 Tage. Diesmal ist Bitcoin erst etwa 800 Tage durch den aktuellen Bären- bis Bullenzyklus hindurch, was darauf hindeutet, dass es möglicherweise noch ein weiteres Jahr an Preisaktionen geben könnte, bevor die führende Kryptowährung wieder 20.000 Dollar erreicht.

Viele Analysten sind jedoch der Meinung, dass sich jeder Bitcoin-Zyklus verlängert, da die relative Volatilität der Anlage mit der steigenden Adaption abnimmt. Dies würde darauf hindeuten, dass es sogar noch länger dauern könnte, bis das Allzeithoch von $20.000 geknackt wird. Doch nahezu alle Krypto-Analysten sind sich einig, dass es nicht darum geht, ob Bitcoin ein neues Hoch erreicht, sondern wann.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAnalyst: Bitcoin ist dabei ein entscheidendes Unterstützungsniveau zu testen
      Nächster ArtikelKrypto-Supporter Pompliano bei Twitter gebannt

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.