Institutionen beschäftigen sich derzeit mehr denn je mit Bitcoin

Der Preis von Bitcoin wurde in der vergangenen Woche von einem starken Aufwärtstrend erfasst. Es scheint, dass sich die fundamentale Stärke, die die Kryptowährung in den letzten Monaten aufgebaut hat, allmählich in seinem Preis widerspiegelt.

Der jüngste Kursanstieg erfolgt vor einem noch nie dagewesenen Hintergrund einer lockeren Finanzpolitik von Regierungen auf der ganzen Welt sowie starker Aufwärtstendenzen an mehreren Märkten – einschließlich Aktien und Rohstoffen.

Anzeige
riobet

Bitcoin weist – wie Gold – viele der charakteristischen Merkmale eines „harten Anlageguts“ auf und als solches scheinen die Anleger ihr Engagement zu verstärken, da die Weltwirtschaft in unerforschtes Terrain gerät.

Die Daten zeigen, dass sich insbesondere Institutionen zunehmend mit den Krypto-Märkten befassen, da die Handelsaktivitäten auf den CME-Märkten ein nie dagewesenes Niveau erreicht haben.

Bitcoin und andere Hard Assets verzeichnen alle große Aufwärtstendenzen

Investoren, die sich angesichts der lockeren Geldpolitik, die die Märkte in die Höhe getrieben hat, abgestumpft fühlen, schöpfen große Mengen an Kapital in harte Anlagen ab.

Im Laufe des letzten Monats geriet der Silberpreis in einen starken Aufwärtstrend, der es ihm ermöglichte, von 18 $ pro Unze auf Höchststände von fast 25 $ pro Unze zu klettern. Ähnliche Aufschwünge sind auch bei anderen Edelmetallen zu beobachten.

Gold zum Beispiel hat ebenfalls einige bemerkenswerte Gewinne verzeichnet. Anfang Juli notierte das Metall bei etwa $ 1.775 pro Unze. Zum Zeitpunkt des Artikels wird Gold bei $ 1.955 pro Unze gehandelt.

Bitcoin hat ebenfalls eine ähnliche Preisentwicklung verzeichnet, was darauf hindeutet, dass die Anleger BTC weitgehend gleich behandeln wie Gold und Silber. Anfang Juli war der Preis von Bitcoin innerhalb der unteren 9.000-Dollar-Region stabil.

In den letzten Tagen geriet er jedoch in den Sog eines starken Aufwärtstrends, der ihn auf Höchststände von 11.400 $ steigen ließ. Sein Preis hat sich seitdem bei etwa 11.000 Dollar eingependelt.

Die Daten zeigen, dass sich die Institutionen immer stärker bei BTC engagieren

Institutionelle Anleger, die über massive Kapitalbeträge verfügen, sichern sich auch gegen möglicherweise bevorstehende wirtschaftliche Turbulenzen ab. Einem kürzlich erschienenen Bericht von Arcane Research zufolge haben die institutionellen Bitcoin-Handelsaktivitäten auf CME in letzter Zeit rapide zugenommen.

Das Opent Interest an der institutionell zugeschnittenen Plattform liegt jetzt bei einem Allzeithoch von 724 Millionen US-Dollar.

„Es ist erwähnenswert, dass das aktuelle Open Interest an der CME ein Allzeithoch von 724 Millionen Dollar erreicht hat, ein klares Anzeichen dafür, dass mehr institutionelle Investoren ein Engagement in Bitcoin anstreben.

Es gibt keinen Grund, warum sich dieser Trend in naher Zukunft nicht verstärken sollte, denn die bevorstehenden Konjunkturpakete und die anhaltende Unsicherheit hinsichtlich der anhaltenden Pandemie machen Hard Assets unglaublich robust.

Textnachweis: cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.