Neuer Bericht: So gravierend hat DeFi auf Ethereum 2020 den Krypto-Markt verändert

0

Laut einem Bericht der singapurischen Krypto-Metrik-Site CoinGecko war “Q3 2020 der Sommer der Dezentralisierten Finanzen (DeFi)”. Nun, ja.

Die Zahlen sind auffallend. CoinGecko fand heraus, dass der Kapitalzufluss in den Kryptomarkt im 3. Quartal um 9,15 Milliarden Dollar zugenommen hat, wobei die Spitze den DeFi-Protokollen zugeschrieben wird.

Anzeige
krypto signale

Der Bericht bestätigt, dass die dezentralisierte Finanzwirtschaft nach der Einführung des “Yield Farming” im Juni die Show gestohlen hat. Yield Farming – eine neue Art, mit DeFi-Protokollen Token zu verdienen – in der Regel über dezentralisierte Derivateplattformen, dezentralisierte Börsen und Darlehensprotokolle ohne Depotverwahrung.

Der Aufstieg des DEX

Zunächst einmal stiegen die Zuflüsse der auf Ethereum basierenden US-Dollar-Stablecoins USDT, USDC, DAI und wBTC (eine auf Ethereum basierende Version von Bitcoin) sprunghaft an. Bindungen an den Dollar sind nützlich, wenn man durch DeFi watet, einen sehr volatilen Raum. Das Volumen von USDT stieg um 61 %, USDC um 157 %, DAI um 598 % und wBTC um 1.766 %.

Und die Menschen nutzen DeFi-Protokolle wirklich, fand CoinGecko heraus. Obwohl das Volumen an dezentralisierten Börsen (wie Uniswap) nur 6% des Volumens an zentralisierten Börsen (wie Binance) betrug, stieg das DEX-Volumen im dritten Quartal um 700%, so CoinGecko.

(Sam Bankman-Fried, CEO des dezentralisierten Austauschs FTX, bezeichnete das DEX-Volumen Anfang dieser Woche jedoch als “Schwachsinn”, da es durch Gewinne vom Yield Farming gestützt werde).

Und das monatliche Wachstum des Volumens an den dezentralisierten Börsen übertraf das monatliche Volumenwachstum an den zentralisierten Börsen. Der durchschnittliche monatliche Zuwachs für die 10 wichtigsten dezentralen Börsen im dritten Quartal betrug 197%, verglichen mit einem Durchschnitt von 35% an zentralen Börsen.

Karan Ambwani, Strategiemanager beim Blockchain-Protokoll Conflux Network, glaubt, das sei kein Zufall:

“Die Benutzererfahrung mit DEXs hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, da die jüngsten Anreize mehr Menschen dazu veranlasst haben, diese DEXs auszuprobieren. Diese Neuankömmlinge im DEX-Ökosystem würden sie weiterhin verwenden, je mehr sie die Probleme mit der zentralisierten Verwahrung und Kontrolle im Vergleich zu einem transparenten Smart Contract verstehen.”

Jason Brown, Business Development Manager bei Blockchain-Entwickler Komodo, sieht es ähnlich und schätzt, hohes DEX-Volumen sei wahrscheinlich die neue Norm:

“Die Tatsache, dass DEXs nicht unter Verwaltung stehen, gibt ihnen einen klaren Sicherheitsvorteil gegenüber ihren zentralisierten Gegenstücken. Der Markt mag sich vorübergehend von DEXs abwenden, wenn Vorschriften ins Spiel kommen, aber diejenigen, die Lösungen für die Einhaltung von Vorschriften finden und sich auf die Eigenverantwortung der Endbenutzer konzentrieren, werden florieren.”

Aber was ist mit Bitcoin?

Der Bericht von CoinGecko zeigt auch, dass Bitcoin seinen Vorsprung verliert: Im Vergleich zum zweiten Quartal dieses Jahres fiel seine Dominanz um 6,6 Prozentpunkte, von 68,9 % auf 62,3 %. Und im gleichen Zeitraum stieg die Dominanz von Ethereum um 2,3 Prozentpunkte, von 10,4 % auf 12,7 %. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Ethereum alle führenden DeFi-Protokolle beherbergt.

Laut Brown “bieten Altcoins, die auf anderen Blockchain-Netzwerken aufgebaut sind, im Allgemeinen mehr Anwendungsfälle”. Er sagt deshalb: “Der Mangel an technologischen Upgrades und das gebührenmarktbasierte Mining-System von Bitcoin ist einem nachhaltigen Wachstum nicht förderlich. Davon abgesehen behält Bitcoin definitiv seinen Markennamen und seinen First-Mover-Vorteil”.

Dennoch stieg der Preis von Bitcoin und erreichte am 18. August einen Höchststand von 12.272 $, wie auch der CoinGecko-Bericht betont, blieb er über 10.000 $ – das war der Preis, den Trader während des gesamten zweiten Quartals an 65 aufeinander folgenden Tagen zu erreichen versuchten.

“Die Fundamentaldaten in der Trading-Chain bleiben stark”, erklärt Simon Peters, ein Marktanalyst der Plattform eToro. “Anhaltende Gespräche über Bitcoin als potentielle Inflationsabsicherung; börsennotierte Unternehmen wie MicroStrategy und Square, die Bitcoin erwerben; möglicherweise eine weitere Runde von Anreizen – all diese Faktoren spielten eine Rolle”, so Peters.

All das klingt großartig, aber letzten Monat hat DeFi etwas von seinem Glanz verloren, nachdem die meisten Coins im Preis gefallen waren. Marktkapitalisierung und Trading-Volumen fielen im September um 9%, fand CoinGecko.

Dennoch stellt der Bericht bullish fest, dass das Gesamt-Trading im dritten Quartal um 34% zugenommen hat, nachdem es im zweiten Quartal inmitten des Coronavirus-Crashs um 44% gefallen war.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBoost für Ripples XRP? Neuer Ripple-Service ermöglicht XRP-Zahlungen auf Kredit
Nächster ArtikelAnalyst erklärt: $11.800 ist das kritische Bitcoin-Niveau, das nun alles entscheidet

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.