Audius (AUDIO) Prognose 2021-2028: Wie geht’s nach der 100%-Kurs-Explosion weiter?

0

Der relativ neue Altcoin Audius (AUDIO) hat gerade eine Kooperation mit Social-Media-Gigant TikTok bekanntgegeben. Das hat den Kurs der dezentralen Musik-Plattform um 100% explodieren lassen. Wird Audius zur neuen Musikstreaming-Plattform Nummer 1? Zeit für eine Analyse. Wir sagen: Was ist Audius? Wer steckt hinter Audius? Was ist der AUDIO-Token? Und: Wie lauten die Kurs-Prognosen für Audius – von 2021 bis 2028?

Jetzt AUDIO bei capital.com kaufen

Was ist Audius (AUDIO)?

Audius ist ein relativ neues Blockchain-Protokoll, das die Musikstreaming-Industrie revolutionieren möchte. Gelingen soll das durch eine neuartige Plattform, auf der Musiker ihre Songs hochladen können. Das bisherige Problem der Streaming-Industrie: Sie generiert zwar Erlöse in Milliardenhöhe – nur ein Bruchteil davon bleibt allerdings bei den Künstlern hängen.

Anzeige

Hinzu kommt: Musiker haben nur minimale Kontrolle darüber, wie ihre Werke verbreitet werden. Außerdem fehlen verwertbare und präzise Informationen darüber, wer wann und wie viel streamt. Diese Probleme möchte Audius beheben – und zwar, indem es Künstlern ermöglicht, direkt an Fans zu streamen und direkt von ihnen bezahlt zu werden.

Hierfür kommen bei Audius (AUDIO) folgende Kompenten zum Einsatz:

  • Eine effiziente Token-Wirtschaft. Diese wird angetrieben durch den Audius-Plattform-Token ($AUDIO), Stablecoins von Drittanbietern und Künstler-Token
  • Eine dezentralisierte Speicherlösung und ein Hauptbuch für den Austausch von Audio- und Metadaten
  • Ein einzigartiges Track-Verschlüsselungsschema
  • Ein Erkennungsprotokoll für Anwender, um Metadaten effizient abfragen zu können
  • Ein dezentrales Governance-Protokoll, bei dem Künstler, Knotenbetreiber und Fans gleichermaßen individuell und kollektiv über Protokolländerungen und -erweiterungen entscheiden

Wie funktioniert Audius (AUDIO)?

Um einen Track auf Audius zu verbreiten, müssen die Künstler zunächst der Audius-Lizenz zustimmen. Der Softwareclient zerlegt den Track dann in Segmente und verschlüsselt diese (sofern der Inhalt zugelassen ist) lokal. Im Anschluss werden die verschlüsselten Segmente, die Verschlüsselungsschlüssel und die erforderlichen Metadaten zum jeweiligen Inhaltsknoten hochgeladen. Die Nodes veröffentlichen dann den Inhalt, und im Anschluss werden die Suchknoten im Netzwerk dazu veranlasst, die neuen Inhalte zu indizieren und sie breiter auffindbar zu machen.

Warum ist Audius (AUDIO) besonders?

Audius möchte als dezentrales Streaming-Portal die Musikindustrie revolutionieren. Es handelt sich zudem um das erste Musikstreaming-Portal, das eine Kooperation mit Social-Media-Gigant TikTok eingegangen ist. Nutzer können ihre Songs auf Audius jetzt mühelos in TikTok integrieren.

Audius’ Mitbegründer und Chief Product Officer Forrest Browning erklärt hierzu im Gespräch mit „Rolling Stone“:

„Jeder Künstler kann einen Song, den er bereits auf Audius hat, mit einem Klick zu TikTok exportieren.”

Möglich war das bislang zwar auch schon ohne Audius. Browning zufolge sei der Prozess aber „umständlich“.

Von der Kooperation dürften nun sowohl TikTok als auch Audius profitieren. Einem TikTok-Bericht vom Oktober 2020 zufolge finden 75% aller 732 Millionen aktiver Nutzer der Plattform neue Musik über die App. Mittlerweile besitzt das Portal Schätzungen zufolge sogar bereits mehr als 800 Millionen Nutzer.

Was ist der AUDIO-Token?

Der AUDIO-Token der Audius-Plattform ist für folgende Aspekte verantwortlich: die Sicherheit der Plattform, der Zugang zu Funktionen und die Steuerung.

Audius-Token werden als Sicherheit gestaked. Staker erhalten zusätzlich zum Zugang zu exklusiven Funktionen hierfür Coins und dürfen an der Governance mitwirken.

Von Knotenbetreibern wird der AUDIO-Token gestaked, um das Audius-Protokoll zu betreiben. Künstlern und Kuratoren hingegen schalten damit exklusive Funktionen und Dienste frei. Jeder AUDIO-Token, der innerhalb des Protokolls gestaked wird, erhält ein „Governance-Gewicht“. Inhaber können damit an der Gestaltung zukünftiger Versionen des Protokolls mitwirken.

Darüber hinaus sollen Audius-Tokens auch als Sicherheiten für „künstlerische Werkzeuge“ dienen, darunter etwa Künstler-Token oder Abzeichen. Fans sollen künftig die Möglichkeit erhalten, Token an bestimmte Künstler und Kuratoren zu delegieren, um an deren Wachstum auf der Plattform und an der Ausgabe zukünftiger Token teilzuhaben.

Wer hat Audius (AUDIO) erfunden?

Erfunden wurde Audius von Roneil Rumburg und Forrest Browning. Stanford-Absolvent Rumburg war zuletzt Mitbegründer des Early-Stage-Seed-Fonds von Kleiner Perkins. Bei KP war er für Seed-Investitionen in Blockchain- und KI-Unternehmen verantwortlich (darunter Lightning Labs). Davor war er Mitbegründer eines Bitcoin-Peer-to-Peer-Zahlungsunternehmens namens Backslash.

Browning hingegen ist ein „Forbes 30 Under 30“-Preisträger und davor Mitbegründer von StacksWare, einer Plattform zur Verwaltung von Unternehmensrechenzentren. Das Unternehmen bietet Analysen in großem Umfang für Fortune-500-Kunden und wurde Ende 2017 erfolgreich übernommen.

Davon abgesehen arbeiten aktuell 22 Menschen an dem Blockchain-Protokoll. Vor sieben Monaten waren es noch elf – auch das verdeutlicht das rasante Wachstum des Audius-Projekts.

Audius (AUDIO) – was Trader und Analysten sagen

Viele Branchenteilnehmer sind optimistisch bezüglich der weiteren Entwicklung von Audius. Blockchannel-Gründer Steven McKie beispielsweise hält eine AUDIO-Bewertung von 10 Dollar für realistisch. Audius sei mit mehr als 5 Millionen aktiver Nutzer die „erfolgreichste App in Krypto“, so seine Einschätzung.

 CryptoDude (@cryptodude999) zeigt sich seinen mehr als 44.000 Twitter-Followern gegenüber sprachlos nach AUDIOs 100%-Kursexplosion. Er teilt lediglich einen Chart mit dem senkrechten Anstieg, schreibt:

„Habe nicht viel zu sagen“

 Der pseudonyme Trader @Digishahed sieht Audius bereits Angriff nehmen auf Spotify. Er bezeichnet Audius seinen 33.000 Followern gegenüber als „dezentralisiertes Spotify“.

 Audius (AUDIO) Kurs-Prognosen 2021 – 2028

Aktuell notiert AUDIO nach einem parabolischen Anstieg bei 3,27 Dollar (Daten von Coinmarketcap.com). Was sagen die populären Preis-Prognoseportale für Audius (AUDIO) voraus?

Parabolischer Anstieg auf AUDIOs 5-Tage-Chart. Quelle: Tradingview.com
  • CoinCodex.com gibt eine allgemein bullishe Audius-Kursvorhersage ab: Demnach signalisieren 23 technische Analyse-Indikatoren bullishe Signale, dem gegenüber stehen 5 bärische Signale.
  • WalletInvestor.com hält AUDIO derzeit für ein „nicht so gutes“ 1-Jahr-Investment. Die 1-Jahres-Prognose sieht AUDIO innerhalb der nächsten 12 Monate auf nur 3,30 Dollar steigen. Zuversichtlicher fällt die 5-Jahres-Vorhersage aus: Hier gelingt AUDIO der Anstieg auf 10 Dollar.
  • Eine ähnliche Entwicklung sagt Gov.Capital bei Audius voraus. Demnach steigt der AUDIO-Kurs innerhalb der nächsten 12 Monate zunächst auf 3,80 Dollar. Bis Ende 2026 schafft es AUDIO der Vorhersage zufolge sogar auf 11,75 Dollar.
  • DigitalCoinPrice.com rechnet bei Audius mit einer kontinuierlichen Bewegung nach oben: Bis Ende 2021 gelingt es AUDIO demnach, auf 4,92 Dollar zu steigen, bis Ende 2022 sind es 5,70 Dollar. Im Laufe des Jahres 2023 übersteigt AUDIO der Prognose nach dann nicht nur 6 Dollar, sondern landet gleich bei 7,10 Dollar. 2025 knackt Audius sogar die 10-Dollar-Grenze, 2026 die 11-Dollar-Grenze. Bis Ende 2028 sagt DigitalCoinPrice.com dann einen AUDIO-Kurs in Höhe von 14,22 Dollar voraus.

Jetzt AUDIO bei capital.com kaufen

Zuletzt aktualisiert am 17. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelHohe Rentabilität beim Helium-Mining mit Helium Bar
Nächster ArtikelÖkonom behauptet: Ein 500.000-Dollar-Bitcoin wäre eine absolute Katastrophe für die Umwelt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun + 3 =