Billigfluggesellschaften könnten nach Covid-19 die Nase vorn haben

Flugzeug am Himmel

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die International Air Transport Association sagte Anfang dieses Monats, dass sowohl die internationalen als auch die Inlandsflüge im Juli im Vergleich zum Juni gestiegen seien, die Nachfrage jedoch immer noch „weit unter dem Niveau vor der Pandemie“ liege.
Allein in Europa ging der Passagierverkehr gegenüber Juli 2019 immer noch um 56,5 % zurück. EasyJet, eine britische Billigfluggesellschaft, erwartet jedoch, in drei Monaten zwischen Juli und September bis zu 60 % des Niveaus von 2019 zu fliegen.

Welche Aktien von Fluggesellschaften sollte man kaufen?

United Airlines Q2 Europäische Billigflieger haben in einer Welt nach der Pandemie klare Vorteile gegenüber größeren Fluggesellschaften, sagten Analysten gegenüber CNBC, trotz der massiven Unterstützungspakete von Regierungen auf der ganzen Welt.

Anzeige
Fairspin Banner

Es war eine schwere Zeit für Fluggesellschaften, als die Coronavirus-Pandemie den Reiseverkehr zum Erliegen brachte. Aber jetzt scheinen sich die Billigfluggesellschaften im Vergleich zu den nationalen Fluglinien, die oft subventioniert oder bevorzugt behandelt werden können, schneller wieder zu erholen.

„Sie sehen, dass ältere Fluggesellschaften im Vergleich zu den günstigen Kostenträgern nicht so schnell aus der Pandemie herauskommen“, sagte Paul Charles, Chief Executive Officer der Luxusreiseberatungsfirma The PC Agency, gegenüber CNBCs „Squawk Box Europe“ am Montag.

Die International Air Transport Association sagte Anfang dieses Monats, dass sowohl die internationalen als auch die Inlandsflüge im Juli im Vergleich zum Juni gestiegen seien, die Nachfrage jedoch immer noch „weit unter dem Niveau vor der Pandemie“ liege. Allein in Europa ging der Passagierverkehr gegenüber Juli 2019 immer noch um 56,5 % zurück.

Lufthansa setzt auf Blockchain - Coincierge EasyJet, eine britische Billigfluggesellschaft, erwartet jedoch, in den drei Monaten zwischen Juli und September bis zu 60 % des Niveaus von 2019 zu fliegen. Im Vergleich dazu sagte IAG – der Eigentümer von British Airways, dass sie im gleichen Zeitraum nur etwa 45 % ihrer Kapazität für 2019 fliegen werde.

Lufthansa, eine weitere Fluggesellschaft, prognostiziert, dass sie im gesamten Jahr 2021 nur rund 40 % ihres Niveaus von 2019 fliegen wird. Die Billigfluggesellschaft Ryanair sagte unterdessen, dass ihr Geschäftsverkehr im Gesamtjahr bis März zwischen 90 und 100 Millionen Passagiere erreichen könnte – was zwischen 60 % und 67 % der 148,6 Millionen Passagiere sind, welche die Fluggesellschaften im Gesamtjahr bis März 2020 flog.

Laura Hoy, Aktienanalystin bei Hargreaves Lansdown, sagte, dass Billigfluggesellschaften davon profitieren, sich auf Kurzstreckenflüge zu konzentrieren. Diese erweisen sich angesichts der anhaltenden Reisebeschränkungen und der Unsicherheit im Zusammenhang mit der Pandemie als attraktiver für die Verbraucher.

Lufthansa Aktie kaufen Darüber hinaus fügte Hoy hinzu, dass die Verbraucher angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheit und des Potenzials für weitere Störungen in der Zukunft nicht viel für Flüge ausgeben möchten, was auch dem Geschäftsmodell der Billigfluggesellschaften zugutekommt.

Die Aktien von Ryanair sind seit Jahresbeginn um 1,8 % gestiegen. Wizz Air Aktien, ein weiteres Low-Cost-Unternehmen, sind im gleichen Zeitraum um 7,5 % gestiegen, während die von easyJet um 9 % gefallen sind. Wizz Air hatte sich wegen einer möglichen Fusion an easyJet gewandt, aber Letzteres lehnte das Angebot letzte Woche ab.

Auf der anderen Seite ist die IAG seit Jahresbeginn um 2,6 % gesunken, und die Lufthansa Aktie ist in diesem Zeitraum sogar um 19,7 % gesunken.

Der Ausblick für Fluggesellschaften

„Sie werden sehen, dass Unternehmen wie easyJet mehr Möglichkeiten wahrnehmen können. Das bedeutet, möglicherweise mehr Slots zu bekommen, aber auch ihre Flotte schneller zu bewegen, um die Nachfrage zu nutzen“, sagte Charles von The PC Agency.

Die größeren Fluggesellschaften können sich trotz der massiven Geldspritzen, welche verschiedene Regierungen im Zuge der Pandemie an die Fluggesellschaften getätigt haben, nicht gegen die Low-Cost-Carrier durchsetzen. So hat die deutsche Regierung 9 Milliarden Euro (10,6 Milliarden US-Dollar) der Lufthansa gegeben und British Airways erhielt im Dezember ein Darlehen von 2 Milliarden Pfund von der britischen Regierung.

Die Hilfe hat sie durch eine schlimme Zeit gebracht„, sagte Hoy, aber sie unterstützte ihr Wachstum nicht. Die finanzielle Hilfe sei an viele Bedingungen geknüpft, darunter Einschränkungen für Dividendenausschüttungen, fügte sie hinzu.

Darüber hinaus gibt es Fragezeichen, wie weit die Regierungen gehen werden, um ihre Fluggesellschaften weiter über Wasser zu halten. Sie haben den Sektor unterstützt, aber einige der Geldspritzen sind mit strengen rechtlichen Schritten verknüpft.

Jetzt von dem Erfolg der Billigfluggesellschaften profitieren

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2021

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Jetzt bei OKX für Tamadoge Launch voranmelden
  • Beste Play2Earn Krypto mit Meme Coin Kultfaktor
  • Bester neuer Token 2022 – ICO am 27.09. nicht verpassen!
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwei × zwei =