Bullish für Ethereum: Der Top-Coin Nr. 2 verzeichnet starkes Wachstum bei institutionellen Anlageprodukten

0

Eine neue Analyse zeigt: Ethereums Marktanteil bei institutionellen Anlageprodukten wächst massiv.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Ethereum-Marktanteil steigt auf 26%

Nach dem gewaltigen Anstieg von 2.725 Dollar auf 3.230 Dollar sah sich Ethereum zeitgleich mit Bitcoin gerade einem Kurs-Rückgang ausgesetzt: Rund 2,4% musste die zweitplatzierte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung in den letzten 24 Stunden verloren geben. ETH notiert aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bei 3.134 Dollar – bezogen auf die Woche immer noch ein Plus in Höhe von fast 21%.

Anzeige

Dass der Rücksetzer nur vorübergehend sein könnte, darauf deutet ein neuer Bericht des Krypto-Assetverwalters CoinShares hin. Demnach wächst der Marktanteil von Ethereum (ETH) bei institutionellen Anlageprodukten – und das recht scnell.

CoinShares im Wochenbericht Vol. 41:

„Der Marktanteil von Ethereum steigt wieder rapide an und macht nun 26% der Anlageprodukte aus, verglichen mit nur 11% zu Beginn des Jahres 2021.”

So konnte Ethereum in der ersten Augustwoche laut CoinShares institutionelle Zuflüsse in Höhe von 2,8 Millionen Dollar verzeichnen. Auch andere Kryptowährungen verzeichneten in der ersten Augustwoche Zuflüsse, darunter Ripples XRP, Bitcoin Cash (BCH), Cardano (ADA) und Litecoin (LTC).

Bei Ripple kam es in der ersten Augustwoche zu Zuflüssen in Höhe von 1,1 Millionen Dollar. Bei Bitcoin Cash beläuft sich die Summe auf 1 Million Dollar, bei Polkadot, Litecoin und Cardano waren es im gleichen Zeitraum Zuflüsse von weniger als 1 Million Dollar.

Zu den meisten Abflüssen kam es letzte Woche bei Bitcoin, kommentiert CoinShares – wenngleich BTC im Jahresverlauf immer noch höhere Zuflüsse gesehen hat als Ethereum:

„Trotz der positiven Preisbewegungen hat Bitcoin weiterhin die Hauptlast der Abflüsse getragen, die sich in der letzten Woche auf 33 Millionen US-Dollar beliefen.”

Immer mehr gelistete Fonds- und Investmentprodukte

Die Analysten ergänzen zudem: In letzter Zeit werden auch immer mehr Fonds/Investmentprodukte gelistet.

„In diesem Jahr wurde die Rekordzahl von 37 aufgelegt, verglichen mit dem bisherigen Höchststand von 30 im Jahr 2018. Die meisten davon waren aktiv verwaltete Fonds, obwohl ihr Marktanteil mit 2,5 % im Vergleich zu passiven Anlageprodukten weiterhin sehr gering ist.“

Du kannst dir den gesamten (englischsprachigen) CoinShares-Bericht hier herunterladen.

Nach Bitcoin interessieren sich Institutionen jetzt also offenbar immer mehr für Ethereum. Hinzu kommt: Die Stimmen mehren sich, die ein sogenanntes „Flippening“ erwarten. Damit gemeint ist: dass Ethereum Bitcoin in puncto Marktkapitalisierung überholt. Von einer derartigen Entwicklung geht beispielsweise die US-Investmentbank Goldman Sachs in einem Bericht aus. Auch Banken-Gigant JP Morgen glaubt einer Analyse zufolge, dass das mit ETH 2.0 eingeführte Staking eine bedeutende Einnahmequelle für institutionelle Investoren werden kann.

Der populäre Trader „Pentoshi“ verrät sogar, bis wann Ethereum BTC überholen wird: bis spätestens Ende 2022. Er erwartet den „größten Angebotsschock, der jemals passiert ist“. Pentosh1:

„Ich glaube, dass das wahr ist. Ich denke, ETH wird BTC nach Marketcap bis Ende ’22 überholen.“

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin-Nutzerzahlen explodieren! 1,2 Millionen neue User in nur 30 Tagen
Nächster ArtikelEthereum: EIP-1559 war nur der Anfang! Diese wichtigen Upgrades kommen jetzt als Nächstes

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 4 =