„Kauft Bitcoin“: Bestseller-Autor Robert Kiyosaki warnt vor neuer Weltwirtschaftskrise

„Kauft Bitcoin“ Bestseller-Autor Robert Kiyosaki warnt vor neuer Weltwirtschaftskrise

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin, Gold und Silber sind die Top-Empfehlungen des Bestsellerautors Robert Kiyosaki (Rich Dad Poor Dad), der für die Vereinigten Staaten einen „gigantischen Crash“ und eine „neue Depression“ vorhersagt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Kiyosaki beharrt einmal mehr auf der Aussage, dass die USA „in eine Depression abrutschen” und empfiehlt nachdrücklich den Kauf von Gold, Silber und Bitcoin als Mittel zur Überwindung dessen, was noch kommen wird. Einige seiner Anhänger zeigen sich dieses Mal skeptisch, da er schon seit einiger Zeit davor warnt.

„Inflation nimmt es von den Armen“

Neben seinen angeblichen Vorhersagen hat er auch Bidens Regierung kommentiert und an seine Position gegen die FED erinnert. Die würden „die Leute abzocken“, indem sie die Inflation fördern, anstatt zu versuchen, sie als Maßnahme zur Verhinderung der „neuen Depression“ zu verringern, die die einkommensschwache Klasse am meisten trifft.

„BIDEN & FED brauchen Inflation, um eine neue Depression zu verhindern. Inflation nimmt es von den Armen. Inflation macht die Reichen reicher. Biden und Fed korrupt. Vorbereiten: Riesencrash, dann neue Depression. Seien Sie schlau, Kaufen Sie, Gold, Silber Bitcoin.“

Kiyosaki hat sich in der Vergangenheit sehr enthusiastisch über Bitcoin geäußert und seine politische Position deutlich gemacht. Kürzlich hat er gesagt:

„Ich liebe Bitcoin, weil ich der Fed, dem Finanzministerium oder der Wall Street nicht traue.“

Viele glauben an Bitcoin als eine Notwendigkeit – eine großartige Innovation der dezentralen Verwaltung, die eine Absicherung gegen die Inflation darstellt. Auch wenn einige behaupten, er sei noch viel zu jung oder unbeständig. Unsere derzeitigen Wirtschaftsmodelle sind zwar erfahren, aber nicht stark genug, wenn es um die Bedürfnisse der Mehrheit der Menschen geht: die Unter- und Mittelschicht.

Während der Dollar auf Talfahrt geht, hat Bitcoin gerade ein Allzeithoch erreicht. Da die Politik und die Vorschriften der Welt uns nicht davon abgehalten haben, auf eine weltweite Wirtschaftskrise zuzusteuern, stellt das begrenzte Angebot von Bitcoin eine Opposition gegen die Instabilität dar, einen Sieg.

JP Morgan Chase sagte Anfang des Jahres, dass „institutionelle Investoren anscheinend zu Bitcoin zurückkehren, weil sie ihn vielleicht als besseren Inflationsschutz als Gold ansehen“.

Kommt der große Crash?

In Kiyosakis Tweet heißt es auch „Los geht’s, Brandon”. Diese Redewendung entstand während eines Interviews mit dem Rennfahrer Brandon Brown, der sie in die Worte „F*** Joe Biden“ umformulierte. Der Spruch wird nun verwendet, um die Frustration über Bidens Gesetzesentwürfe und Verwaltungen auszudrücken. Denn: Viele meinen, dass er die steigende Inflation verschärft.

Ebenso viele haben ihre Empörung über die Agenda des Demokraten zum Ausdruck gebracht. Senator Rick Scott zum Beispiel erklärte in einem Interview mit Fox News, Biden habe „keine Ahnung, wie die Wirtschaft funktioniert”. Seiner Einschätzung nach unternehmen die Demokraten nichts gegen die steigenden Inflationsraten.

Während der Amtszeit der Regierung sind die Gas- und Energiepreise gestiegen, ebenso wie die Preise für Lebensmittel und andere Grundbedürfnisse. Der Senator behauptet, dies sei alles auf die Ausgaben der Regierung zurückzuführen.

FactCheck für Trumps Amtszeit

Andererseits hat FactCheck.org die Statistiken „für die gesamte Amtszeit von Donald Trump“ zusammengefasst. Hier sind ein paar Punkte, die man nicht vergessen sollte, wenn es um die steigenden Inflationsraten geht:

  • Das reale (inflationsbereinigte) Bruttoinlandsprodukt ist in Trumps ersten beiden Amtsjahren gestiegen und erreichte 2018 mit geschätzten 2,9% den höchsten Wert seit 2005. Doch 2019 wuchs die Wirtschaft nur noch um 2,3% – und 2020 war die Talsohle erreicht.
  • Das reale BIP sank 2020 um 3,4% im Vergleich zum Vorjahr. Dies war der stärkste Rückgang seit 1947, als die Wirtschaft des Landes nach Jahren der wirtschaftlichen Expansion, die durch den Zweiten Weltkrieg angeheizt wurde, um 11,6% geschrumpft ist.

Hinzu kommen 2,9 Millionen verlorene Arbeitsplätze, das höchste US-Handelsdefizit seit 2008, ein Anstieg der Bundesverschuldung von 14,4 Billionen auf 21,6 Billionen Dollar und weitere unglückliche Zahlen.

Gegenwärtig liegt ein Bericht von Bidens Regierung vor, der die Verwendung von Stablecoins als gängiges Zahlungsmittel durch die Amerikaner positiv bewertet. Sie prüft mögliche Vorschriften und will die Ausgabe von digitalen Vermögenswerten durch versicherte Banken einschränken.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

fünf × zwei =