Warum Binance’s und CZ’s Niederlage BlackRock, Spot-Bitcoin-ETFs und den neuen $BTCETF-Token mit 1,34 Mio. USD Boost beflügeln

BTC ETF Token PR

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Die jüngste Beilegung der Strafanzeigen gegen Binance und seinen CEO Changpeng Zhao, auch bekannt als CZ, hat die Kryptobranche stark beeinflusst. Obwohl dies die Branche erschütterte, stieg paradoxerweise die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung für Spot-Bitcoin-ETFs. Diese Entwicklung ist besonders vorteilhaft für den neuen Bitcoin-ETF-Token ($BTCETF).

Seit seiner Einführung hat $BTCETF in wenigen Tagen beeindruckende 1,34 Millionen US-Dollar eingesammelt. Experten verbinden seinen zukünftigen Wert eng mit der potenziellen Preisexplosion, die eine Zulassung und Einführung eines Spot-Bitcoin-ETF mit sich bringen könnte. Anleger zeigen großes Interesse an diesem Token, da sie sich von den neuesten Entwicklungen in der Kryptowelt beeinflussen lassen.

Um den niedrigsten Preis für diesen innovativen neuen Token zu nutzen, müssen interessierte Käufer schnell handeln. Die aktuelle ICO-Phase endet in weniger als 48 Stunden. Anschließend erhöht sich der Preis in der fünften Phase des ICOs von 0,0056 $ auf 0,0058 $.

Die Schließung der globalen Binance-Börse in den USA markiert einen Wendepunkt. Für die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) bedeutet dies das Ausscheiden eines problematischen Akteurs vom Markt. Dies könnte langfristig Vertrauen in den Kryptomarkt fördern.

Die Nachricht von der Einigung verursachte Unruhe im Bitcoin-Preis. BTC fiel um etwa 2 % und handelt derzeit bei 36.650 $. Dieser Preis liegt immer noch innerhalb der Bandbreite der letzten Woche. Der größte Verlierer unter den Top-Kryptowährungen war BNB, die native Münze des BNB-Börsen-Ökosystems, die um 10 % auf 235 US-Dollar fiel.

Diese Entwicklungen zeigen, dass rechtliche und regulatorische Maßnahmen erhebliche Auswirkungen auf den Kryptomarkt haben können. Sie beeinflussen nicht nur die Preise einzelner Währungen, sondern können auch die Zukunft neuer Finanzinstrumente wie des $BTCETF gestalten. Diese Situation unterstreicht die Dynamik und die Sensibilität des Kryptomarktes gegenüber regulatorischen Entscheidungen.

Bitcoin-ETF-Token ist bereit für Profitabilität, da der Weg für Bitcoin-ETFs nach dem Niedergang von Binance frei ist

Der Bitcoin-ETF-Token, dessen Wert eng mit der Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETF und dessen zukünftiger Leistung verknüpft ist, steht vor großen Gewinnen aufgrund der neuesten Entwicklungen. Trotz der noch offenen Zivilklagen der SEC gegen Binance, hat die Einigung des US-Justizministeriums, in der Binance und CEO CZ Regelverstöße gegen Geldwäsche und Sanktionen eingestanden, einen bedeutenden Fortschritt markiert. Die SEC hatte schwache Marktüberwachung und ein um preismanipulative Praktiken förderndes Umfeld im Kryptosektor kritisiert.

Einige Krypto-Kommentatoren vermuteten sogar, dass der Vermögensverwalter BlackRock, der einen Spot-Bitcoin-ETF bei der SEC eingereicht hat, Einfluss auf das DOJ genommen haben könnte, um gegen Binance und CZ vorzugehen. Obwohl solche Behauptungen wohl übertrieben sind, ist es bekannt, dass BlackRock starke Verbindungen zu den Machtinstitutionen in Washington DC unterhält. Die Überschneidungen zwischen Finanzaufsichtsbehörden und regulierten Unternehmen sind seit Langem Gegenstand von Diskussionen und Vermutungen über Interessenkonflikte.

Unabhängig von der Stärke dieser informellen Verbindungen könnten BlackRock und andere große Akteure der traditionellen Finanzwelt, die sich für den Kryptomarkt interessieren, die Beseitigung eines Konkurrenten wie Binance begrüßen. Wie das DOJ in seinen Anklagen gegen Binance hervorhebt, wuchs das Unternehmen erheblich durch einen großen US-Kundenstamm für seine nicht registrierten Handelsgeschäfte. Mit dem Rückzug von Binance – trotz eines kleineren, aber schrumpfenden Binance.US-Geschäfts – haben Firmen wie BlackRock und Fidelity einen potenziellen Wettbewerber weniger zu befürchten.

Diese Entwicklungen könnten Türen für neue Chancen im Bereich der Kryptowährungen öffnen. Unternehmen, die in die Krypto-Branche einsteigen wollen, sehen sich nun mit weniger Konkurrenz und möglicherweise günstigeren Bedingungen für die Einführung neuer Produkte wie Spot-Bitcoin-ETFs konfrontiert. Dieser Wandel könnte sich als bedeutender Meilenstein für den gesamten Kryptomarkt erweisen, da er den Weg für innovative Finanzprodukte ebnet und die Landschaft des Kryptohandels nachhaltig verändert.

Ebnen DOJ und SEC TradeFi den Weg in die Kryptoindustrie bei weniger Wettbewerb?

Die Regulierungsbehörden in den USA haben kürzlich eine klare Botschaft an alle im Land tätigen Krypto-Börsen gesendet: Sie müssen sich bei den notwendigen Behörden als Börsen, Broker-Dealer, Abwicklungshäuser und Depotbanken registrieren. Dieser Schritt betrifft nicht nur Binance, sondern die gesamte Branche.

Erst gestern hat die SEC die Krypto-Börse Kraken beschuldigt, ein nicht registriertes Wertpapiergeschäft betrieben zu haben. Diese neue Regulierungslandschaft, die durch Durchsetzung geprägt ist, bietet Neueinsteigern aus dem traditionellen Finanzwesen (TradeFi) einen Vorteil gegenüber den Pionieren des Kryptohandels.

Nachdem sich der Staub der Binance-Vereinbarung gelegt hat, werden sich die Auswirkungen wahrscheinlich positiv auf Interessenten von Spot-Bitcoin-ETFs auswirken. Coinbase, eine Börse, die sich stark von Binance unterscheidet, könnte ein weiterer Nutznießer dieser Entwicklung sein. Trotz laufender Auseinandersetzungen mit der SEC ist Coinbase wahrscheinlich die auf Regulierung bedachteste Börse in den USA oder anderswo.

Es wäre nicht überraschend, wenn es bald zu einer Einigung zwischen der SEC und Coinbase, der größten US-Börse, kommen würde. Interessanterweise hat BlackRock Coinbase bereits als Partner für eine kürzlich vereinbarte Initiative zur Überwachung ausgewählt. Jedoch sind die Beziehungen zwischen TradeFi und Coinbase weit umfassender als die mit BlackRock.

Zu den größten Anteilseignern von Coinbase gehören namhafte Fondsgiganten wie Vanguard, Fidelity, BlackRock und die japanische Sumitomo Mitsui Trust Bank. Diese Verbindungen unterstreichen die Position von Coinbase an der Schnittstelle zwischen der traditionellen Finanzwelt und der Kryptobranche. Sie bieten einen interessanten Einblick in die sich verändernde Landschaft des Kryptohandels, in der regulierungskonforme Börsen wie Coinbase möglicherweise die Oberhand gewinnen. Diese Entwicklung könnte die Dynamik im Kryptomarkt erheblich verändern und neue Möglichkeiten für regulierungsfreundliche Akteure eröffnen.

Stockopedia
Quelle: Stockopedia 22.11.23

Bitcoin-ETF-Token ermöglicht Händlern strategische Positionierung für zukünftige Gewinne

Das Positionieren von Anlageportfolios, um den Wert zu erfassen, den die Einführung eines Spot-Bitcoin-ETFs freisetzen könnte, stellt eine Herausforderung dar. Investoren stehen vor der Entscheidung, ob sie direkt Bitcoin kaufen oder auf den Start des ersten Spot-ETFs warten und in dieses Finanzinstrument investieren sollten.

Zusätzlich zu diesen Überlegungen tauchen betrügerische Münzen auf, die darauf abzielen, Investoren Geld zu entwenden. Ein Beispiel hierfür ist der kürzlich eingeführte $ETF-Token, der erste Anleger schwer getroffen hat. Glücklicherweise macht der Bitcoin-ETF-Token die Entscheidungsfindung für Anleger wesentlich einfacher. Durch einen Beitrag zum Vorverkauf des $BTCETF-Tokens erhalten Anleger Zugang zu einem Vermögenswert, der eng mit dem potenziellen Aufwärtstrend durch die Zulassung von ETFs verknüpft ist.

ETF USD UNI

Der $BTCETF-Token steht heute zum Vorverkauf zur Verfügung. Käufer können sofort anfangen zu verdienen, indem sie eine beeindruckende jährliche prozentuale Rendite von 184 % erzielen. Bisher wurden 144 Millionen $BTCETF-Token in den Staking-Smart-Vertrag eingezahlt. Der effektive Jahreszins wird dynamisch berechnet und die Prämien über einen Zeitraum von fünf Jahren ausgezahlt. Der Bitcoin-ETF-Token ist direkt mit dem Lebenszyklus des Spot-Bitcoin-ETF verbunden.

BTCETF Staking

Ein interessanter Aspekt ist der Burn-Mechanismus, der an reale Ereignisse im Kontext der Entwicklung von Spot-Bitcoin-ETFs gekoppelt ist. Meilensteine wie Genehmigung, Starttermine und das Volumen der verwalteten Vermögenswerte (AUM) lösen Burn-Ereignisse aus.

Beispielsweise wird die Transaktionssteuer von 5 % auf 4 % gesenkt, sobald das Handelsvolumen von $BTCETF 100 Millionen US-Dollar erreicht. Weitere clevere Meilensteine sind vorgesehen, so wird bei der Genehmigung des ersten Spot-Bitcoin-ETF die Transaktionssteuer von 4 % auf 3 % reduziert. Diese innovativen Merkmale bieten Anlegern eine einzigartige Möglichkeit, sich strategisch im sich schnell entwickelnden Kryptomarkt zu positionieren.

$BTCETF: Das ideale Instrument für Profit durch Spot-Bitcoin-ETF-FOMO

Der Bitcoin ETF Token zeichnet sich durch einen deflationären Burn-Mechanismus aus, der das Gesamtangebot an Tokens verringert und so den Preis stützt. Der $BTCETF startet mit einem Burn von 5 % auf alle Transaktionen, und es besteht die Möglichkeit, bis zu 25 % des gesamten Token-Vorrats zu verbrennen.

Das Gesamtangebot des Bitcoin ETF Token beläuft sich auf 2,1 Milliarden (2.100.000.000). Die Website des Projekts bietet einen hilfreichen Newsfeed, der Nutzer über aktuelle Entwicklungen bei Bitcoin-ETFs und den Bitcoin-Preis informiert.

Latest Bitcoin ETF News

Der $BTCETF-Token stellt wahrscheinlich eine der intelligentesten und günstigsten Möglichkeiten dar, von den versprochenen Alpha-Renditen durch die Einführung eines Spot-Bitcoin-ETFs zu profitieren. Der Token ist derzeit im Vorverkauf erhältlich und kostet lediglich 0,0056 $. Der niedrige Hard-Cap-Gesamtbetrag von 4.956 Millionen US-Dollar trägt zur Steigerung des FOMO bei.

Laut Bloomberg-Intelligence-Analysten James Seyffart und Eric Balchunas liegt die Wahrscheinlichkeit einer Spot-Genehmigung für einen Bitcoin-ETF bei 90 %. Der ARK 21 Shares Bitcoin ETF wird am 10. Januar der SEC zur Prüfung vorgelegt. Die Ergebnisse dieser Überprüfung werden vom Markt mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

Anleger sollten keine Zeit verlieren, um ihre Portfolios für einen der potenziell folgenreichsten Momente in der Geschichte der Kryptowährungen zu positionieren. Der Bitcoin-ETF-Token bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich mit dem profitablen Spot-Bitcoin-ETF-Investitionsthema vertraut zu machen. Es ist jedoch ratsam, gründliche Recherchen anzustellen, bevor man sich für eine Investition entscheidet. Diese innovative Anlagemöglichkeit könnte Investoren eine einzigartige Chance bieten, von der erwarteten Dynamik im Kryptomarkt zu profitieren.

Jetzt $BTCETF kaufen

Zuletzt aktualisiert am 23. November 2023

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

19 − 5 =