Bitcoin Kurs fällt weiter – trägt Grayscale die Schuld?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Kürzlich erlebte Bitcoin einen deutlichen Kursrückgang, der die Aufmerksamkeit von Anlegern und Marktanalysten auf sich zog. Der Rückgang spiegelt das komplexe Zusammenspiel verschiedener Faktoren wider, darunter die Aktivitäten von Grayscale, schwankende Widerstands- und Unterstützungsniveaus sowie die Auswirkungen der Einführung von Bitcoin-Spot-ETFs.

Die Analyse der technischen Indikatoren des Marktes

Bei dem Versuch, sich zu erholen, versuchte Bitcoin, den Widerstand von 43.500 Dollar zu überwinden. Der Widerstand erwies sich jedoch als zu stark und deutete auf einen möglichen kurzfristigen Höchststand des Wertes hin. Das Unvermögen, die Widerstandsmarke zu durchbrechen, war ein klares Zeichen dafür, dass es für Bitcoin schwierig war, seine Aufwärtsdynamik aufrechtzuerhalten.

Nach diesem gescheiterten Versuch kam es zu einem deutlichen Rückgang des Bitcoin-Kurses. Die Kryptowährung fiel unter die Unterstützungszone von 42.200 Dollar, eine kritische Schwelle für die Aufrechterhaltung des Aufwärtsmomentums. Der Rückgang war ein Schlüsselindikator für die sich verändernde Marktdynamik, die eine Zunahme des Verkaufsdrucks erkennen ließ.

Die Talfahrt setzte sich fort, als der Bitcoin-Wert weiter abrutschte und die Unterstützungsmarke von 41.500 Dollar durchbrach. Die Bewegung verstärkte das bärische Momentum und deutete auf einen sich verfestigenden Abwärtstrend hin.

Quelle: CoinMarketCap

In der vergangenen Nacht fiel der Bitcoin-Kurs um 3,2 Prozent und testete damit eine wichtige bullische Supportlinie. Die Linie, die durch das 50-Prozent-Fibonacci-Level repräsentiert wird, wird von Händlern oft zur Einschätzung der Marktstimmung verwendet. Der Durchbruch von Bitcoin unter das Channel-Muster, welches sich zuletzt gebildet hatte, verstärkte die rückläufigen Signale noch.

Grayscales Rolle in der Marktdynamik

Die Einführung von Bitcoin-Spot-ETFs in der vergangenen Woche markierte einen Wendepunkt und führte zu erheblichen Abflüssen aus dem Bitcoin Trust (GBTC) von Grayscale. Diese Entwicklung hat Fragen über den Einfluss von Grayscale auf den Gesamtmarkt aufgeworfen, insbesondere angesichts des großen Bitcoin-Volumens, das das Unternehmen als Ergebnis dieser Abflüsse liquidieren musste. Mit einem gemeldeten Abfluss von 2,2 Mrd. Dollar aus GBTC in nur einer Woche, spürte der Markt die Wellen dieser bedeutenden Veränderung.

Ein renommierte Kryptoanalyst namens Scott Melker hat sich zu dieser Situation geäußert und Klarheit über die Rolle von Grayscale geschaffen. Er betonte, dass der Verkauf des Bitcoin Trusts von Grayscale nicht als direkte Marktmanipulation durch den Vermögensverwalter angesehen werden sollte. Stattdessen ist es das Ergebnis von Einzelpersonen, die ihre GBTC-Bestände verkaufen, was Grayscale wiederum dazu zwingt, eine entsprechende Menge Bitcoin zu verkaufen. Der Prozess ist ein fester Bestandteil der Funktionsweise von börsengehandelten Fonds (ETFs).

Trotz der Klarstellung von Melker hat der Markt die Auswirkungen dieser Entwicklungen zu spüren bekommen. Die groß angelegte Liquidation durch Grayscale hat zweifellos zum Abwärtsdruck auf den Bitcoin-Preis in den letzten Tagen beigetragen. Dies könnte Anlegern nun jedoch einen günstigen Einstieg zum Bitcoin kaufen liefern.

Gegensätzliche Trends bei Bitcoin-ETFs und Marktstimmung

In der Landschaft der Bitcoin-Investitionen sind in letzter Zeit gegensätzliche Trends zu beobachten. Auf der einen Seite haben sich die Bitcoin-Spot-ETFs seit ihrer Auflegung gut entwickelt. Im Gegensatz zum Preisverfall von Bitcoin haben diese ETFs, einschließlich des bekannten BlackRock Spot Bitcoin ETF, einen Zustrom von Investitionen erlebt. Bemerkenswert ist, dass allein der ETF von BlackRock innerhalb von nur vier Tagen nach seiner Auflegung Zuflüsse von über einer Milliarde Dollar verzeichnen konnte.

Der leitende ETF-Stratege von Bloomberg, Eric Balchunas, gab weitere Einblicke in diesen Trend. Er stellte einen signifikanten Anstieg des Handelsvolumens für diese Bitcoin-ETFs um 34 Prozent fest, ein Szenario, das den typischen Mustern nach der Einführung widerspricht. Normalerweise führt der Hype um neue Finanzprodukte zu einem allmählichen Rückgang des Handelsvolumens. Die Bitcoin-ETFs haben sich jedoch diesem Trend widersetzt und zeigen einen unerwarteten Aufschwung des Anlegerinteresses.

Im Gegensatz zu den florierenden ETFs war die allgemeine Marktstimmung für Bitcoin weniger optimistisch. Die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung war einem starken Verkaufsdruck ausgesetzt, der zu einem Rückgang unter kritische Preisniveaus führte.

Außerdem berichtet der On-Chain-Datenanbieter Santiment, dass sich die Marktstimmung trotz des anfänglichen Optimismus im Zusammenhang mit der Genehmigung der ersten elf Bitcoin-ETFs durch die SEC ändern könnte. Der vorangegangene Aufschwung könnte auf die FOMO (Fear of Missing Out) zurückzuführen sein, die mit der Zulassung der ETFs einherging und möglicherweise dazu führte, dass der Markt seinen Höhepunkt erreichte. Die Analyse von Santiment deutet darauf hin, dass sich das positive Narrativ rund um die ETFs nun verbraucht haben könnte, was sich auf die allgemeine Marktstimmung und den Bitcoin-Preis auswirkt.

In solchen unruhigen Zeiten suchen Anleger nach alternativen Investitionsmöglichkeiten, die bessere Renditemöglichkeiten als Bitcoin bieten. Hier bietet sich Bitcoin Minetrix als eine potenziell interessante Option an.

Dieser Coin könnte sich 2024 besser entwickeln als Bitcoin

Bitcoin Minetrix ist eine Plattform, die ein einzigartiges Stake-to-Mine-System für Bitcoin-Mining anbietet. Das System ermöglicht es Anlegern, durch das Staking von BTCMTX-Token aktiv am Mining-Prozess teilzunehmen. Im Gegensatz zu den traditionellen Krypto-Investmentformen, wie direkten Bitcoin-Käufen oder Investitionen in Bitcoin-ETFs, bietet Bitcoin Minetrix eine andere Art der Beteiligung am Kryptomarkt.

Während Bitcoin und andere große Kryptowährungen unter Preisvolatilität und Marktunsicherheiten leiden können, könnte Bitcoin Minetrix eine stabilere und vorhersehbarere Rendite bieten, basierend auf dem Mining-Ertrag, der durch das Staking der Tokens generiert wird. Das kann insbesondere für Anleger attraktiv sein, die nach alternativen Wegen suchen, um von der Krypto-Welt zu profitieren, ohne direkt von den oft unberechenbaren Marktbewegungen abhängig zu sein.

Jetzt $BTCMTX kaufen

Zuletzt aktualisiert am 19. Januar 2024

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

vierzehn − elf =