Die besten Apps für Fonds 2021 im Vergleich – eindeutiger Testsieger

Direktbanken und Online-Broker haben erkannt, dass immer mehr Anleger direkt per Smartphone-App investieren möchten. Darum haben sie Investment-Apps veröffentlicht, mit denen an den internationalen Finanzmärkten jederzeit und überall gehandelt werden kann.

Manche Anleger möchten allerdings lieber in Fonds investieren, um ihr Risiko zu streuen und von einem breiten Portfolio zu profitieren. Mittlerweile gibt es deswegen eigene Fonds Apps, mit denen ein Sortiment an Fonds durchsucht und Fonds gekauft und verkauft werden können.

Fonds App Vergleich: Kurzübersicht

Fonds AppsArt der AppBesonderheiten 
eToro LogoTrading Plattform
+ Große Auswahl an Fonds und vielen weiteren Assets
+ Social Trading Funktion
+ Übersichtlich und modern
+ Sehr guter Kundenservice
Zum Download
Consorsbank LogoOnline Direktbank
+ Kostenloses Wertpapierdepot
+ Viertgrößte Bank Deutschlands
+ Verfügbar für Smart Watches
Zum Download
Comdirect LogoOnline Direktbank
+ Gehört zur Commerzbank
+ Große Auswahl an Fonds
+ Bietet auch Banking- und Beratungsleistungen
Zum Download
onvista LogoOnline Direktbank
+ Gehört zur comdirect Bank
+ Einrichtung eines Festpreis-Depots möglich
+ Gute Nutzerbewertungen der App
Zum Download
S broker  LogoOnline Broker
+ Dienst der Sparkassen-Gruppe
+ Alle grundlegenden Funktionen vorhanden
Zum Download
ING DIBA LogoOnline Direktbank
+ Banking- und Investmentservices
+ Intuitive und einfache Bedienung
Zum Download

Ihr Kapital ist im Risiko.

In unserem umfangreichen Testbericht haben wir die besten Fonds App getestet, die am Markt erhältich sind. Unser klarer Testsieger ist dabei die Fonds App von eToro, welche mit hoher Benutzerfreundlichkeit, großer Auswahl und geringen Gebühren überzeugt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Was ist eigentlich ein Fonds?

Ein Fonds ist ein von einer Kapitalverwaltungsgesellschaft verwaltetes Sondervermögen, in dem die Mittel mehrerer Anleger gepoolt werden. Meist von einem Fondsmanager verwaltet, investiert ein Fonds  in einen Korb von Anlageinstrumenten je nach Zweck des Fonds. Dabei können Fonds sowohl nur in eine Anlageklasse (z.B. Aktien, Anleihen) oder auch mehrere Anlageklassen investieren.

Fonds AppsIn der Praxis finden sich häufig Fonds, die in Anlageinstrumente in einer bestimmten Branche, bestimmten Märkten bzw. Ländern investieren, z.B. in Tech-Aktien, Emerging Markets, etc. Gängig sind etwa die auf Aktien spezialisierten Aktienfonds, mehrere Anlageklassen umfassende Mischfonds sowie für die Verwaltung von Rentengeldern aufgelegten Rentenfonds.

Während die überwältigende Mehrheit von Fonds sogenannte Investmentfonds sind, die von einem Fonds-Manager aktiv verwaltet werden, gibt es auch sogenannte Indexfonds (Exchange Traded Funds – ETFs), welche einen bestimmten Aktienindex abbilden und automatisch angepasst werden.

  • Der große Vorteil von Fonds ist es, dass durch die Investition in mehrere Anlageinstrumente das Risiko gestreut und ein ausgewogenes Portfolio gebildet werden kann.
  • Gleichzeitig ist natürlich eine Spezialisierung auf bestimmte Branchen, Märkte oder Themen möglich.
  • Ziel ist es, eine höhere Rendite als der Markt (gemessen am Leitindex) zu erzielen.

Arten von Fonds

Wie gerade erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Fonds. Schauen wir uns diese kurz genauer an:

AktienfondsGeldmarktRentenfondsAlternative FondsImmobilienfondsRohstofffondsAllocation FondsConvertible Fonds

Aktienfonds

Ein Aktienfonds ist schlichtweg ein Investmentfonds, welcher ausschließlich in Aktien investiert – ob national oder international. Ein Beispiel hierfür ist der WKN 984811 DWS Top Dividende LD von eToro, der in internationale Unternehmen investiert, welche Dividenden ausschütten.

Geldmarkt

Solche Fonds investieren in kurz laufende, als sicher eingestufte einheimische bzw. europäische Staatsanleihen, weshalb hier die Risikoklasse 1 – sehr gering – gilt. Ein Beispiel ist der bei der  SGB Geldmarkt Fonds (WKN 848803), der sich auf eToro nachbilden lässt.

Rentenfonds

Ein Rentenfonds ist für die private Altersvorsorge seiner Anleger vorgesehen, weshalb er sich durch ein konservatives Anlageverhalten und die Risikoklasse 2 auszeichnet. Ein Beispiel ist der Fonds Allianz Rentenfonds A EUR (WKN 847140).

Alternative Fonds

Diese Bezeichnung erfasst Fonds, die nicht unter die OGAW-Richtlinie der EU fallen, es handelt sich zumeist um Fonds mit hohem Risiko und entsprechend hohen Renditemöglichkeiten.

Immobilienfonds

Diese Bezeichnung wird für Investmentfonds verwendet, die ausschließlich in den Erwerb von Immobilen investieren, wobei sowohl Privat- als auch Geschäftsimmobilien vertreten sein können. Ein Beispiel hierfür ist der Fonds RP Immobilienanlagen & Infrastruktur T (WKN A0KEYG) – erhältlich bei eToro.

Rohstofffonds

Manche Investmentfonds investieren exklusiv in Rohstoffe, wie etwa der bei etoro verfügbare Allianz Rohstofffonds A EUR (WKN 847509), der in Nichteisenmetalle, Eisen und andere Erze, Stahl, Kohle, Edelmetalle und Diamanten investiert.

Allocation Fonds

Auch als Asset Allocation Fonds bezeichnet, wird hierbei in mehrere unterschiedliche Anlageklassen investiert. Welcher Prozentsatz in welche Anlageklassen veranlagt wird kann fix festgelegt oder variabel nach Marktlage angepasst werden.

Zumeist investieren solche Fonds in Aktien, Anleihen und Zahlungsmitteläquivalente am Geldmarkt. In der Regel werden zur weiteren Streuung unterschiedliche Märkte bzw. Länder im Portfolio berücksichtigt.

Convertible Fonds

Wie der Name impliziert investiert ein solcher Fonds ausschließlich in Wandelanleihen, also festverzinsliche Anleihen, und wandelbare Vorzugsaktien die vom Besitzer während der Laufzeit in Aktien des emittierenden Unternehmens umgewandelt werden können.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt sich ein Investment in Fonds?

Für Kleinanleger sind Fonds von hohem Nutzen, weil sie einerseits den Zugang zu anderwärtig nicht zugänglichen Anlageklassen (hohe Mindestinvestitionen) ermöglichen und durch die Verwaltung per Fonds-Manager eine attraktive Anlagemöglichkeit bieten, bei der man sich als Anleger nicht selbst um die Risikostreuung und laufende Überwachung der Kursentwicklung sorgen muss.

Alleine in Deutschland gibt es eine  große Auswahl an ca. 18.000 Fonds sodass jeder Anleger einen oder mehrere Fonds finden kann, die seinen Interessen, Kapitalmitteln und seiner Risikobereitschaft entsprechen. Bevor man sich für einen Fonds entscheidet, sollte man jedoch unbedingt näheres über den Fonds-Manager, die investierten Titel und die bisherige Performance des Fonds recherchieren. Wie ist die vergangene Performance im Vergleich zum Aktienleitindex?

Allgemein kann ein Investment in Fonds für Klein- und Privatanleger also äußerst sinnvoll und attraktiv sein – sofern man die erforderliche Recherchearbeit investiert und gemäß seinen Wünschen und finanzieller Situation investiert. Da Kapitaleinlagen in Fonds für eine gewisse Zeit gebunden sind, sollte man sich auf mittel- bis langfristiges Investieren einstellen.

Fonds App - eToro ETF

Investieren mit einer speziellen App für Fonds

Investmentfonds gibt es bereits seit Jahrzehnten, neu ist allerdings die Möglichkeit, mit speziellen Apps für Fonds zu investieren. Die technologische Entwicklung hat zur Entstehung von Fonds-Apps geführt, mit denen Anleger vom Komfort ihres Smartphones aus verschiedenen Fonds vergleichen und mit wenigen Fingertipps darin investieren können.

Der größte Vorteil liegt in der Möglichkeit, überall und  zu jederzeit per Smartphone eine Investition in einen Fonds zu tätigen  bzw. diese gegebenenfalls auch wieder zu beenden. Dies ist einfach und komfortabel in wenigen Sekunden erledigt, sofern man die richtige App für Fonds verwendet. Zudem kann man von einer größeren Fonds-Auswahl als bei vielen Hausbanken profitieren und auch in internationalen Märkten außerhalb Deutschlands investieren.

Ein möglicher Nachteil solcher Apps ist, dass Anleger bei negativer Kursentwicklung aufgrund der hohen Benutzerfreundlichkeit unüberlegt und vorzeitig eine Investition in einen Fonds beenden – ohne zu beachten, dass sie so den Verlust tatsächlich realisieren. Ein weiterer Nachteil ist, dass es schwarze Schafe unter den Anbietern gibt – wir stellen hier die sichersten und besten Apps für Fonds vor.

In 3 Schritten zur besten App für Fonds

Wer sich für den Fonds Handel über eine App entschieden hat, der muss sich zuerst einen Anbieter anwählen und dann dort ein Kundenkonto erstellen. Wir erklären hier beispielhaft den Schritt-für-Schritt Handel bei der eToro App, welche unser Testsieger ist.

Schritt 1: Die RegistrierungeToro Anmeldung

Für die Eröffnung eines Kontos bei eToro verlangt die Bank einige persönliche Daten:

  • Identitätsinformationen (Vorname, Nachname, Personalausweisnummer, …)
  • Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift)
  • Einzahlungsdaten (Bankverbindung, Paypal oder Kreditkartennummer, usw.)

Schritt 2: Die Depoteröffnung

eToro FragebogenNachdem die Accountinformationen eingegangen sind und man per Reisepass oder Personalausweis seine Identität bestätigt hat, kann man im nächsten Schritt sein eToro Wertpapierdepot eröffnen. Mit dem eToro Wertpapierdepot erhaltet ihr auch Zugriff auf die eToro Fonds App.

Hierbei sind noch einmal die persönlichen Daten abzugeben und eine Bewertung zur Risikoklasse durchzuführen. Dabei unterscheidet eToro in die Risikoklassen gering, gernig bis mittel und mittel. Wer Aktien handeln möchte, sollte zumindest die Risikoklasse mittel auswählen.

Finanz Apps - eToro AppSchritt 3: Fonds Kaufen

Sobald Verrechnungskonto und Girokonto aktiviert sind, kann mit dem Kauf und Verkauf von Fonds begonnen werden.

Den Handel könnt ihr entweder klassisch über den Laptop/Desktop durchführen, oder ihr ladet euch die eToro Fonds App herunter. Diese ermöglicht euch den Kauf und Verkauf von Fonds überall und jederzeit.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Gute Apps für Fonds – Musterdepot App und weitere wichtige Merkmale

Um einen umfangreichen Vergleich der am Markt verfügbaren App für Fonds durchführen zu können, sollte man vor allem auf Kriterien wie eine vielfältige Auswahl an Fonds, geringe Gebühren, hohe Benutzerfreundlichkeit der App, guten Kundenservice und sofortige Verfügbarkeit der Einlagen achten.

Vielfältige AuswahlGeringe GebührenHohe BenutzerfreundlichkeitGuter KundensupportVerfügbarkeit der Einlagen

Vielfältige Auswahl

Aktuell sind alleine in Deutschland ca. 8.000 Investmentfonds aufgelegt, welche allesamt durch ihre individuelle ISIN-Nummer (International Stock Identification Number) identifiziert werden können. Eine gute App für Fonds zeichnet sich dadurch aus, dass sie Anlegern Zugang zu einer möglichst großen Auswahl an Investmentfonds bietet.

Dabei ist nicht nur die Anzahl der verfügbaren Investmentfonds von Bedeutung, sondern auch, dass diese transparent und übersichtlich dargestellt bzw. einfach aufzufinden sind. Ansonsten kann man als Anleger bald von der buchstäblichen „Qual der Wahl“ überlastet werden.

Geringe Gebühren

Wer profitabel in Fonds investieren möchte, der muss unbedingt auf Gebühren und Kosten des Anbieters achten. Versteckte Gebühren oder überzogene Provisionen können die Rendite merklich reduzieren. Beim Kauf von Fonds müssen in der Regel Verwaltungs- und Managementgebühren, Performancegebühren und unter Umständen auch ein Ausgabeaufschlag bezahlt werden. Außerdem können auch Kosten für ein erforderliches Wertpapierdepot entstehen, wobei viele Anbieter eine solche Gebühr nicht mehr vorsehen.

Mit der Managementgebühr werden die Kosten für die aktive Verwaltung des Fonds durch den Fonds-Manager (bzw. dessen Team) abgedeckt. Eine Performancegebühr wird hingegen als Berücksichtigung überdurchschnittlich guter Fondsperformance verrechnet („Outperformance“), sofern diese eintritt beträgt sie meist zwischen 5-25 % der Outperformance.

Seit 2004 wurde gesetzlich vorgesehen, dass Fondsausgabegesellschaften die Gesamtkostenquote bzw. Total Expense Ratio (TER) für jeden Investmentfonds klar ausweisen müssen. Diese Kennzahl gibt die Gesamtkosten als Prozentsatz des Investitionsvolumens an – meist liegt sie zwischen 0,9 % für Rentenfonds und knapp 1,5 % für Aktienfonds.

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Jede App für Fonds sollte für den Benutzer einfach und intuitiv zu verwenden sein. Dabei geht es nicht nur um eine übersichtliche Darstellung der relevanten Informationen und Daten, sondern auch eine einfache Navigation, mit der man zwischen seinem Portfolio, Einzahlungsoptionen, Einstellungen und weiteren Bereichen wechseln kann.

Gerade bei der großen Auswahl an verfügbaren Fonds sollte man diese Fonds einfach und rasch vergleichen können. Erwünschte Funktionen einer solchen App sind grafische Darstellungen der Vermögensverteilung, historische Performance-Daten und Warnhinweise bzw. Push-Benachrichtigungen, um keine wichtigen Neuigkeiten zu verpassen.

Guter Kundensupport

Wenn bei der Nutzung der App für Fonds Fragen auftreten, dann sollte guter Rat nicht teuer sondern gleich parat sein. Während ein umfangreicher Hilfe-Bereich mit FAQ-Sektion eine gute erste Anlaufstelle bietet, verfügen ausgezeichnete Apps über einen deutschsprachigen Kundensupport, der per E-Mail oder Telefon erreichbar ist.

Ebenso wichtig wie kurze Antwortzeiten ist natürlich, dass der Kundenservice freundlich und kompetent hilft, die vorhandenen Probleme zu lösen und Fragen zu beantworten.

Verfügbarkeit der Einlagen

Investmentfonds sind zwar zumeist mittel- bis langfristige Investments, dennoch kann sich ein Anleger womöglich zum vorzeitigen Beenden seiner Investition entscheiden. Möchte ein Anleger folglich seine Einlagen wieder überwiesen bekommen, sollte dies idealerweise sofort oder innerhalb weniger Werktage erfolgen.

Unseriöse Anbieter hingegen benötigen oft recht lange, um dem Anleger die Einlagen wieder verfügbar zu machen. Dabei kann es zu weiteren Kursverlusten oder mühsamen Wartezeiten kommen – ein genauer Anbietervergleich im Vorfeld ist also ratsam.

Verrechnen Fonds-Apps auch versteckte Gebühren?

Fonds App - eToroFonds-Apps werden von Direktbanken und Brokern herausgegeben, manche dieser Anbieter finanzieren sich leider über das Einheben von versteckten Gebühren, auf die nicht transparent hingewiesen wird.

Wir haben in unserem Testbericht allerdings ausschließlich seriöse Anbieter gewählt, die eine klare und transparente Auflistung von Kosten und Gebühren im Preis- und Leistungsverzeichnis ausweisen. Darum können sich Anleger hier auf angemessene und marktübliche Gebühren verlassen – vollkommen frei von bösen Überraschungen.

Fonds Apps für iPhone und Android in der Übersicht

Hier nun unsere detailierte Übersicht der von uns getesteten Fonds App. Dieses Ranking umfasst die 6 besten Apps, bei denen man sicher und zu vernünftigen Gebühren Fonds aller Arten handeln kann:

Platz 1: eToro

Etoro Logo TransparenteToro ist eine der bedeutendsten Online Trading-Plattformen mit Sitz in Zypern, das von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert wird. Mit einer Einlagensicherung von bis zu 20.000€ ist ihr Geld immer sicher!

Über eToro lässt sich entweder im Browser oder über eine Smartphone-Anwendung (iOS/Android) auf einer intuitiven und leicht zu bedienenden Plattform handeln. Unzählige Charttypen mit einer hohen Anzahl von Indikatoren und innovative Designtools ermöglichen die Durchführung technischer Analysen. Folgende Handelspaare stehen bei eToro zur Verfügung:

  • Aktien
  • Terminkontrakten
  • Devisen
  • Anleihen
  • ETFs
  • Kryptowährungen

Entgegen vieler Wettbewerber erhebt eToro keine Provision und die Gewinnspannen sind minimal (zusätzliche Kosten gegenüber dem Kauf- und Verkaufspreis). Mit niedrigen Spreads für den den täglichen Handel zwischen 0,07% und 0,15% setzt der Broker Maßstäbe. Keine Provisionen werden für Ein- und Auszahlungen erhoben.

  • Neben Kreditkarten, Banküberweisungen, wird auch PayPal und Neteller als Einzahlungsmethode akzeptiert.
  • Mithilfe des Social Trading lassen sich bei der Investition in Aktien, Währungen, Indizes und Rohstoffe erfolgreiche Händler einfach kopieren.
  • Zusätzlich können über 100 wichtige Währungen im eToro-Portfolio behalten werden.
  • Der deutschsprachige Kundensupport ist von Montag bis Sonntag per E-Mail und Live-Chat verfügbar, und es gibt viele Lehrvideos, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Fazit:  eToro ist die beste Fonds App Wir raten zu der Verwendung von eToro.

eToroGebühren
HandelsgebührVariabel
ProvisionKeine
Monatliche GebührenKeine
HaltegebührKeine
EinzahlungsgebührKeine
Auszahlungsgebühr5 USD

Ihr Kapital ist im Risiko.

Platz 2: Consorsbank

consorsbankDie Consorsbank ist eine Online-Direktbank, die zur französischen Großbank BNP Paribas gehört. Mit über 1,5 Millionen Kunden ist sie die  viertgrößte Bank Deutschlands  und ist vor allem für ihr kostenloses Wertpapierdepot und Trading-App bekannt.

Die Consorsbank Fonds-App für iOS und Android bietet Zugang zu über 18.000 Fonds, wobei alle Arten von Fonds und Risikoklassen vertreten sind. Egal ob Mischfonds, Rentenfonds oder Aktienfonds – jeder Anleger findet hier, wonach er sucht.

  • Praktische Funktionen sind die individuelle Watchlist, auf der Fonds oder Aktien gespeichert werden können, sowie die Einrichtung von Push-Benachrichtigungen, um über relevante Marktentwicklungen informiert zu werden.
  • Übrigens kann man über die Consorsbank Investment-App neben Fonds auch in Aktien und Anleihen investieren, sowie sein angeschlossenes Bankkonto verwalten.
  • Mit dem Marktüberblick hat man alle internationalen Aktienindizes stets im Blick, der Aktieninspektor bietet für einzelne Aktien nähere Informationen und eine Risikobewertung sowie Kurscharts.
  • Beeindruckend ist, dass die Consorsbank sogar für Smart Watches wie Apple iWatch oder Android-Watches verfügbar ist, damit man wirklich immer auf dem Laufenden ist.

Der Kundenservice der Consorsbank kann von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 22 Uhr telefonisch erreicht werden.

ConsorsbankGebühren
WertpapierdepotKostenlos
Ordergebühr3,95 €
Minimum Investment für Fonds25,00 €

Platz 3: Comdirect

comdirectDie Comdirect ist eine Direktbank, die zur Commerzbank gehört. Mit  über 2,7 Millionen Privatkunden  und Vollbanklizenz bietet comdirect neben Brokerage- auch Banking- und Beratungsleistungen.

Die Fonds-App für iOS und Android von comdirect bietet Zugang zum umfassenden Sortiment von über 10.000 Fonds von mehr als 150 Ausgabegesellschaften, darunter als Komfortfonds bezeichnete Mischfonds, 500 sparplanfähige Fonds und ausgewählte Top-Preis-Fonds.

  • Alleine auf Android verzeichnet die App mehr als 500.000 Downloads, nach 9.819 Bewertungen ergibt sich eine Gesamtbewertung von 4,3 von 5 Sternen.
  • Über die Fonds-App können Fons gesucht werden, Wertpapiere geordert oder auch Banküberweisungen durchgeführt werden. Im Orderbuch können Kauf- und Verkaufsaufträge eingesehen werden.
  • Auch Push-Benachrichtigungen können eingerichtet werden.

Bei Fragen ist der Kundensupport von der App aus kontaktierbar, ganztägig von Montag bis Sonntag.

ComdirectGebühren
WertpapierdepotKostenlos
Ordergebühr1,5 % vom Order bei Fonds
Minimum Investment für Fonds25,00 €

Platz 4: Onvista

onvista bankDie Onvista Bank ist eine Online-Direktbank, die 2017  in die Comdirect-Gruppe eingegliedert  wurde. Bereits vorher war Onvista als beliebte Finanzplattform in ganz Deutschland bekannt geworden.

Besonders macht die Onvista-Bank eine Auswahl von 18.000 Fonds, auf welche keine Ausgabeaufschläge verrechnet werden. Nach Einrichtung eines Festpreis-Depots können neben Fonds auch Aktien, ETFs, Anleihen und Optionsscheine gehandelt werden.

  • Attraktiv sind geringe 5 € Orderprovision (unabhängig vom Volumen) für die Platzierung von Ordern an allen deutschen Börsen (inkl. Regionalbörsen).
  • Die Onvista-App ist für iOS und Android verfügbar. Nach über 20.000 Bewertungen im App-Store für iOS ergibt sich ein eindrucksvolles Gesamtrating von 4,6 von 5 Sternen.
  • Verschiedene Funktionen wie ein Musterdepot, eigene Watchlisten und Push-Benachrichtigungen sowie der Derivate-Fonds macht Onvista zu einer der besten Fonds-App und Investment-Apps.

Leider lassen sich Käufe und Verkäufe von Fonds oder Vermögenswerten nur von PC / Browser aus durchführen.

OnvistaGebühren
WertpapierdepotKostenlos
Ordergebühr5 € für Fonds (1 € bei Sparplanausführung)
Minimum Investment für Fonds50,00 €

Platz 5: S Broker

s brokerS Broker ist der 1999 gegründete  Online-Broker der Sparkassen-Gruppe.  Anleger können ein Online-Depot anlegen und in Aktien, Wertpapiere und Fonds investieren. Ein bei regelmäßigen Transaktionen kostenloses Wertpapierdepot und eine, vom Volumen unabhängige, feste Orderprovision von 3,89 € stellt eine attraktive Gebührenstruktur dar.

Die S Broker Fonds-App ist für iOS und Android verfügbar. Sie bietet Zugang zu 6.000 handelbaren Fonds, die ohne Ausgabeaufschlag vertrieben werden. Im Angebot sind sowohl Aktien-, Geldmarkt-, Renten-, Misch- und Immobilienfonds vertreten.

  • In den Nutzerbewertungen weniger beliebt als Mitbewerber bietet die Fonds-App doch alle erwarteten Funktionen, wie etwa Echtzeitkurse, Kurscharts mit Handelswerkzeugen und technischen Indikatoren, anpassbare Watchlists und ein Orderbuch. Dem Online-Handel in der App mit Wertpapieren, Aktien, CFDs und mehr mit Risikomanagement und Limit-Ordern sind keine Grenzen gesetzt.
S BrokerGebühren
WertpapierdepotKostenlos (bei mindestens einer Transaktion im Quartal) Ansonsten 11,97 € pro Quartal.
Ordergebühr4,99 € + 0,25 % vom Orderwert (mindestens 8,99 €)
2,5 % für Fond Sparpläne
Minimum Investment für Fonds25,00 €

Platz 6: ING DiBa

Ing dibaDie ING DiBa, Tochter der niederländischen ING-Bankengruppe, ist mit ca. 9 Millionen Kunden die  drittgrößte deutsche Direktbank.  Die Bank bietet neben dem klassischen Einlagen-, Spar- und Kreditgeschäft auch Brokerage-Services und ein Wertpapierdepot an.

Kunden können aus über 5.000 Investmentfonds wählen, wobei sowohl Aktien-, Misch- und Rentenfonds, sowie vereinzelte Immobilienfonds gehandelt werden, ein Ausgabeaufschlag fällt weg.

  • Die ING DiBa App in markanten Orangefarben kombiniert den Zugang zu Banking- und Investmentservices. Anleger können ihr Depot verwalten, ein Investment in Fonds abschließen oder individuelle Push-Benachrichtigungen einrichten. Weitere Funktionen sind Online-Überweisungen, Sparprojekte, Orderbuch, Wertpapiersuche.
  • Die Beliebtheit der App zeigt sich bei einer Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen im Apple-App Store.
ING DiBaGebühren
WertpapierdepotKostenlos
Ordergebühr4,90 € + 0,25 % vom Orderwert
1,75 % für Fond Sparpläne
Kostenlose Fond Sparpläne verfügbar
Minimum Investment für Fonds50,00 €

Apps für Fonds – Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Investieren in Fonds jederzeit von überall möglich
  • Performance des Fonds kann einfach überwacht werden
  • Größere Auswahl an Fonds als bei vielen Hausbanken
  • Risikostreuung und Aufbau eines ausgewogenen Portfolios
  • Investition in schwer zugängliche Anlageklassen

Nachteile

  • Anleger können versucht sein, vorzeitig mit Verlusten auszusteigen
  • Fonds können in schlechten Marktzeiten suboptimal performen
  • Anleger müssen Fonds finden, der Risikobereitschaft entspricht

Die beste App für Fonds für Android & iOS

Das Ergebnis unseres Testberichtes: die beste Fonds-App für iOS und Android ist eToro.

Vor allem liegt das an der Möglichkeit, wie im Desktop-Browser Investments in Fonds, Wertpapiere und/oder Aktien direkt in der Investment-App vorzunehmen. Eine enorme Auswahl von über 18.000 Investment-Fonds jeglicher Art und Risikoklasse lassen keine Wünsche übrig. Jederzeit und überall in Fonds zu investieren oder Performance überwachen – die eToro-App macht es möglich.

Zudem erhält man ein kostenloses Girokonto bei der mehrfach prämierten Direktbank, wer möchte kann die App sogar auf Smart-Watches nutzen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Beste Investment & Fonds Apps eToro

Fazit

Der Siegeszug der mobilen Apps macht auch vor der Vermögensanlage nicht halt. Nach Online-Banking werden auch Investment- und Fonds-App immer beliebter und praktischer. Fonds-Apps ermöglichen es Anlegern, jederzeit und überall die geeignetsten Fonds zu suchen und zu analysieren. Sofern gewünscht, kann mit wenigen Fingerklicks ein Investment in Fonds getätigt oder beendet werden. Die Performance des Investments hat man stets im Überblick.

Ein Investment in Fonds kann zur Risikostreuung und Diversifizierung des Portfolios sinnvoll sein, mit der Fonds-App von eToro ist das kinderleicht.
 Beste Fonds App 
etoro logo
  • Umfangreiche Trading Plattform: Aktien, Rohstoffe, Devisen, Krypto, EFTs, Indizes
  • Social Trading Funktion: Profis folgen und Strategien kopieren
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

? Ist eine Fonds App und eine Investment App das gleiche?

Ja und nein. Das hängt vom Funktionsumfang der jeweiligen App ab, denn nicht mit jeder Investment-App kann man auch in Fonds investieren. Gleichzeitig ist allerdings jede Fonds-App auch als Investment-App zu verstehen.

? Welche Apps für Fonds gibt es?

Viele Direktbanken und Online-Broker haben mittlerweile eigene Apps für Fonds veröffentlicht. Der Testsieger unseres umfangreichen Vergleichs ist die App von eToro. Sehr gute Apps für Fonds sind zudem jene von comdirect, onvista sowie ING Diba.

? Wo kann ich die beste Fonds App herunterladen?

Die besten Fonds Apps wie jene von eToro, comdirect oder onvista können direkt über den App Store für iOS und Android heruntergeladen werden. Nach der Installation muss sich ein Anleger bei seinem Konto anmelden und kann in Fonds investieren oder bestehende Anlagen überwachen.

Zuletzt aktualisiert am 27. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.