Die besten Penny Stocks Broker im Test: Vergleich der Gebühren & Funktionen

Penny Stocks gelten aufgrund ihrer mangelnden Liquidität, großen Spreads, geringen Kapitalisierung sowie begrenzten Anmelde- und Regulierungsstandards als hochspekulative Anlagen. Einige Anleger handeln jedoch gerne mit Penny Stocks, weil der niedrige Preis es ermöglicht, Tausende von Aktien für einen relativ geringen Betrag zu erhalten. Eine große Menge an Aktien bedeutet, dass Anleger mit einem Gewinn von nur wenigen Cent pro Aktie bereits stark profitieren können.

Wenn man sich den Risiken bewusst ist und in den Penny Stock Handel einsteigen möchte, benötigt man dafür einen ausgezeichneten Penny Stocks Broker.

In diesem Penny Stocks Broker Vergleich erklären wir den Penny Stocks Handel und welche Chancen und Risiken beim Handel mit Penny Stocks bestehen. Außerdem zeigen wir die besten Penny Stock Broker auf und erläutern, welche Kriterien ein guter Penny Stocks Broker besitzen sollte. Besonderes Augenmerk legen wir auf folgende Fragen: Bester Penny Stocks Broker Online? Bester Penny Stocks Broker Deutschland? Und gibt es eine Penny Stocks Broker Empfehlung?

Penny Stocks Broker Überblick

Testsieger: Der beste Penny Stocks Broker

Coincierge Icon 9In unserem großen Penny Stocks Broker Test schneidet eToro aufgrund zahlreicher Kriterien und Faktoren am besten ab.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Den passenden Penny Stocks Broker findenCoincierge Icon 23

Wir haben die beliebtesten Penny Stocks Broker verglichen und erklären, wie man den besten Penny Stocks Broker findet.

Was sind Penny Stocks?

Growth - Wachstum - gewinn - IconPenny Stock bezieht sich normalerweise auf die Aktie eines kleinen Unternehmens, welches für weniger als 5 Euro pro Aktie gehandelt wird. Obwohl einige Penny Stocks an großen Börsen wie der New York Stock Exchange oder der Nasdaq gehandelt werden, werden die meisten Penny Stocks über außerbörsliche Transaktionen (OTC) gehandelt.

In der Vergangenheit wurden Penny Stocks als Aktien betrachtet, die für weniger als einen Euro pro Aktie gehandelt wurden. Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat die Definition dahingehend geändert, dass alle Aktien, die unter fünf Dollar (Euro) gehandelt werden, einbezogen werden. Die SEC ist eine amerikanische unabhängige Bundesbehörde, welche für den Schutz der Anleger verantwortlich ist und ein faires und geordnetes Funktionieren der Wertpapiermärkte gewährleisten soll.

Penny Stocks werden normalerweise mit kleinen Unternehmen in Verbindung gebracht und handeln selten, was bedeutet, dass sie oft einen Mangel an Liquidität haben. Infolgedessen kann es für Anleger schwierig sein, Aktien zu verkaufen, da zu diesem Zeitpunkt möglicherweise keine Käufer vorhanden sind. Außerdem könnten Anleger aufgrund der geringen Liquidität Schwierigkeiten haben, einen Preis zu finden, der den Markt genau widerspiegelt.

Aufgrund ihrer mangelnden Liquidität und eines daraus resultierenden breiten Geld-Brief-Spreads gelten Penny Stocks im Allgemeinen als hochspekulativ. Mit anderen Worten, Anleger könnten einen beträchtlichen Betrag oder ihre gesamte Investition verlieren.

  • Penny Stock bezieht sich auf die Aktie eines kleinen Unternehmens, welches normalerweise für weniger als 5 US-Dollar (Euro) pro Aktie gehandelt wird.
  • Obwohl einige wenige Penny Stocks an großen Börsen wie der NYSE gehandelt werden, werden die meisten Penny Stocks außerbörslich gehandelt.
  • Während der Handel mit Penny Stocks beträchtliche Gewinne erzielen kann, besteht auch das Risiko, dass in kurzer Zeit ein erheblicher Teil einer Investition verloren geht.

Liste der besten Penny Stocks Broker

Anzahl der Trades
20pro Jahr
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
Große Produktvielfalt
Voll lizensiert und reguliert
Modern und plattformübergreifend
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
200$
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
0%
Aktien
0€
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 10.00
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Rufnummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 10.00
83,45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropaySepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
83,45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 3.00
Was uns gefällt
Geringe Gebühren
Algo Trading verfügbar
Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 3.00
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Funktionen
CFDsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
£100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
76,57 % der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
76,57 % der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 79.00
Was uns gefällt
Deutsche Bank
Vielfältiges Angebot an Assets
Geringe Gebühren
Fixkosten pro Trade
3.95 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 79.00
72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
0,95% p.a.
0€
Aktien
3,90€
72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was zeichnet einen guten Penny Stocks Broker aus?

Coincierge-Icon-26Das Angebot an Penny Stock Brokern ist sehr groß und wächst ständig weiter. Während dabei große Anbieter das Penny Stock Trading (nur) als ein Produkt neben vielen weiteren im Leistungsportfolio führen, haben sich anderer Unternehmen ganz auf den Penny Stock Handel spezialisiert. Wobei eine Spezialisierung nicht immer etwas Gutes sein muss. Denn Penny Stocks sollten für Anleger nur einen Teil des eigenen Portfolios darstellen.

Gerade für neue Investoren kann die große Vielfalt an möglichen Brokern natürlich zu einer echten Herausforderung werden, da es schwerfällt, sich einen guten Überblick zu verschaffen. Aus diesem Grund würden wir Penny Stocks Anfängern empfehlen, bei der Wahl des Brokers vor allem auf folgende Aspekte zu achten:

Größe und ErfahrungenSpezialisierungWertpapierauswahlSicherheitKontoeröffnungBenutzerfreundlichkeitGebührenKundenserviceAnalysetoolsWeiterbildungsmaßnahmenDemokonto

Größe und Erfahrungen des Brokers

Fonds App - eToro

Aufgrund der Vielzahl der verfügbaren Broker können folgende zwei Faktoren am Anfang eine wertvolle Orientierung bieten:

  1. Größe des Brokers: Ist aus der Anzahl der internationalen Nutzer und durch die Höhe des verwalteten Vermögens beziehungsweise des jährlichen Handelsvolumens erkennbar.
  2. Erfahrung des Brokers: Die Anzahl an Jahre, welche ein Broker bereits auf dem Markt ist, gilt als ein nützliches Indiz für die Erfahrung und Routine des entsprechenden Anbieters.

Wir empfehlen unseren Penny Stocks Broker Testsieger eToro. Da er die besten Konditionen hat, lizenziert und reguliert ist und bei beiden genannten Faktoren überzeugen kann.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Spezialisierung des Brokers

Etoro

Viele Anleger sind überzeugt, dass die Spezialisierung auf einige wenige Finanzinstrumente durch einen Broker ein Hinweis auf die hohe Fachkompetenz des entsprechenden Anbieters bietet.

Allerdings kann ein breites Produktportfolio ebenfalls ein Indiz für die hohe Bedeutung des Penny Stock Brokers auf dem Finanzmarkt sein. Die besten Penny Stock Broker können diese hohe Bedeutung nämlich nicht nur bei einigen speziellen Finanzinstrumenten Kompetenzen nachweisen, sondern demonstrieren ihr Fachwissen für viele Felder des Marktes. Außerdem ermöglicht ein breites Produktportfolio durch eine größere Auswahl die Möglichkeit zur Diversifikation der eigenen Anlage.

Wertpapierauswahl des Brokers

Welche aktien kaufen

Nur einige wenige Penny Stocks werden an großen Börsen wie der New York Stock Exchange gehandelt. Die meisten Penny Stocks sind nur über außerbörsliche Transaktionen (OTC) verfügbar. Aus diesem Grund bieten viele Broker nur den Handel von den wenigen Penny Stocks an, welche über die großen Börsen gehandelt werden. Damit beraubt man sich jedoch durch den Verzicht auf den Handel mit kleineren und schwankungsintensiveren Aktien von noch unbekannten Unternehmen um vielfältige Spekulationsmöglichkeiten.

Daher sollten Anleger bei der Wahl des besten Penny Stocks Broker auf Folgendes achten:

  • Hohe Anzahl an verfügbaren Aktien (Penny Stocks und normale Aktien).
  • Das Vorhandensein seltener und relativ unbekannter Penny Stocks.

In den Handel mit diesen Penny Stocks sollten Anfänger im Penny Stocks Handel allerdings erst dann einsteigen, wenn sie bereits einige Erfahrungen gesammelt haben, da die Kursentwicklung bei unbekannteren und kleinen Aktien besonders schwer prognostiziert werden kann. Dadurch ist natürlich die Gefahr des Verlustes bei diesen Anlagen besonders hoch.

Sicherheit des Brokers

Etoro-Lizens

Natürlich ist auch beim Penny Stock Tarding die Sicherheit das oberste Gebot. Interessierte Anleger sollten daher darauf achten, dass der ausgewählte Penny Stocks Broker über möglichst hohe Sicherheitsstandards bei der Verschlüsselung und Verwahrung der Nutzer- und Transaktionsdaten verfügt.

Außerdem sollte auch geprüft werden, nach welchen Regularien der Penny Stocks Broker selbst geprüft wird und ob eine Einlagensicherung vorhanden ist, welche das eigene Vermögen im Falle einer Insolvenz durch den Broker schützt.

Außerdem sollte auf eine Separierung der Vermögen von Privatkunden von Unternehmensgeldern geachtet werden. Auch dies schützt das eigene Kapital vor dem Zugriff der Gläubiger vom Broker.

Kontoeröffnung des Brokers

etoro-anmeldung-schritt1

Eine schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung und ein einfacher Anmeldeprozesses ist ein weiteres Qualitätsmerkmal bei der Auswahl des besten Brokers. Allerdings sollten Warnhinweise wie beispielsweise der Verweis auf einen möglichen Kapitalverlust trotzdem nicht fehlen.

Viele Online Broker verwenden zur Identifizierung der Kunden das Video- oder Post-Ident-Verfahren. Während das Post-Ident-Verfahren relativ aufwendig ist, dauert das Video-Ident-Verfahren in der Regel nur wenige Minuten und ist deutlich fortschrittlicher.

Die Nutzung von einem Ident-Verfahren spricht für den Broker, da dadurch schwarze Schafe schwerer einen Zugang zum Broker und natürlich auch gleichzeitig zum Wertpapiermarkt finden können. Dies erhöht letztlich die Sicherheit aller Anleger.

Benutzerfreundlichkeit des Brokers

eToro-Dashboard

Die Funktionsweise des weltweiten Wertpapiermarkts ist komplex und vielschichtig. Umso mehr noch der Handel von Penny Stocks. Es kann unerfahrenen Anlegern anfänglich daher schwerfallen, die weitverzweigten Mechanismen und Dynamiken grundlegend zu begreifen. Aus diesem Grund sollte auf den Benutzerinterfaces der Tradingplattformen von einem Penny Stocks Broker auf unnötige Komplexität verzichten.

Tipp: Eine einfache und intuitive Bedienbarkeit sowie eine hohe Benutzerfreundlichkeit und umfassende Hilfs- und Servicefunktionen sind ein wichtiges Kriterium von einem guten Penny Stocks Broker. Wir empfehlen deshalb unseren Testsieger eToro.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Gebühren des Brokers

eToro Gebühren

Viele Anleger haben zurecht Angst vor versteckten Gebühren bei Brokern. Wenn man sich die Kostenübersicht von verschiedenen Online Brokern einmal anschaut, sind die Sorgen schnell nachvollziehbar. Anleger müssen sich hier je nach Anbieter mit seitenlangen Kostenübersichten auseinandersetzen, welche darüber hinaus oft noch in einem unnötig komplizierten Fachjargon geschrieben sind.

Und auch wenn einzelne Trades zunächst verhältnismäßig günstig erscheinen, kann sich durch eine hohe Anzahl an Trades schnell ein beachtlicher Gebührenposten ergeben.

Unsere Penny Stocks Broker Empfehlung lautet: Anleger sollten die Gebühren der Anleger daher gründlich betrachten. Dabei ist es wichtig, auch auf die sonstigen Gebühren von Brokern zu achten.

  • Neben Tradinggebühren spielen weitere Gebühren wie beispielsweise für Ein- und Auszahlungen eine wichtige Rolle. Für Anfänger und Kleinanleger sind Kosten, welche sich prozentual zusammensetzen, dabei meist günstiger als feste Beträge.
  • Zudem sollten Anleger weitere Gebühren wie Übernachtgebühren im Blick behalten. Diese treten beispielsweise bei der Nutzung von CFDs auf Penny Stocks auf. Hierbei handelt es sich um „Zinsen“, welche fällig werden, wenn Kunden eine Position über Nacht im Depot halten.
  • Eine weitere Gebühr, die von vielen Brokern erhoben wird, ist die Inaktivitätsgebühr. Diese tritt auf, wenn Kunden sich in ihr Konto über einen vom Broker festgelegten Zeitraum nicht einloggen beziehungsweise keine Trades vornehmen. Es gibt jedoch auch Broker, die auf solche Gebühren ganz oder zumindest weitestgehend verzichten.

Kundenservice des Penny Stock Brokers

Etoro-Support

Wenn man als Anleger sein Kapital einem Penny Stock Broker anvertraut, dann möchte man natürlich sicherstellen, dass dieser bei möglicherweise auftretenden Fragen und Problemen schnell und unkompliziert erreichbar ist.

Niemand möchte beispielsweise nach einem Datenklau oder auch dem Vergessen der eigenen persönlichen Daten ein tagelanges „Email-Ping-Pong“ mit dem Anbieter spielen. Empfehlenswert sind eine persönliche Beratung und ein menschlicher Kundenservice via Telefon oder Chat. Dabei ist auch auf eine schnelle Reaktionsrate zu achten.

Informations- und Analysetools des Brokers

Analyse tools etoro

Penny Stocks sind sehr volatil und machen teilweise starke Kursschwankungen mit. Selbst kleinste Neuigkeiten können große Auswirkungen auf eine Penny Stock Aktie haben. Daher müssen Penny Stock Investoren immense Datensummen im Blick behalten, welche sich ständig verändern.

Möchte man als Anleger dabei den Überblick nicht völlig verlieren, dann ist auf gute und übersichtliche Informations- und Analysetools wie beispielsweise Charts, Kurven oder auch Kurstabellen zu achten. Viele Penny Stocks Broker stellen ihren Kunden auf ihren Tradingplattformen diese Tools zu Verfügung – jedoch nicht immer kostenlos.

Weiterbildungsmaßnahmen des Brokers

Dieses Kriterium ist besonders für Penny Stocks Anfänger wichtig. Es ist absolut unmöglich, alle Facetten des Penny Stocks Handel auf einmal zu überblicken. Aus diesem Grund besitzen viele gute Broker ein Schulungs- und Weiterbildungsangebot, welches oft kostenlos ist und Folgendes beinhalten kann:

  • Live Tradings
  • Webinare
  • Video Tutorials 
  • Newsletter

Kostenloses und unbegrenztes Demokonto

eToro Demokonto

Wie unsere Leser inzwischen wahrscheinlich bemerkt haben, ist der Handel von Penny Stocks nicht unkompliziert. Nicht ohne Grund gilt der Handel von Penny Stocks als besonders riskant: Anfänger können innerhalb von wenigen Sekunden das vollständige Kapital verlieren.

Aus diesem Grund ist ein Demokonto die beste Möglichkeit, um die Funktionsweisen des Penny Stocks Trading zu erlernen, ohne dabei eigenes Kapital zu riskieren. Nahezu alle großen und guten Broker bieten die Möglichkeit eines kostenlosen und unbegrenzten Demokonto an.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die 4 besten Penny Stocks Broker

Der beste Penny Stocks Broker: eToroPlatz 2: LibertexPlatz 3: Capital.comPlatz 4: Comdirect

Der beste Penny Stocks Broker ist eToro

etoro Logo

eToro startete 2007 als reine Forex Trading Plattform in den weltweiten Handel. Seit dieser Zeit hat sich das Produktportfolio des Anbieters allerdings kontinuierlich weiter entwickelt und erweitert, sodass das Unternehmen heute Zugang zu einer großen Auswahl an Handelspaaren anbietet:

  • Aktien
  • ETFs
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen
  • Forex
  • Optionen
  • Neue Anleger schätzen an eToro vor allem den guten und zuverlässigen Support und die leicht verständliche Bedienbarkeit der Handelsplattform.

Zum Unternehmen

Etoro

Der in Israel gegründete Finanzdienstleister gehört zu den Pionieren im sogenannten Social-Copy-Handel, bei dem Kunden die Tradingportfolios erfolgreicher Nutzer in ihr eigenes Depot übernehmen – also einfach kopieren – können.

Heutzutage bietet eToro jedoch mit einem umfassenden Forum ein eigenes Social-Media-Tool, welches weit über das Kopieren gelungener Trades und Portfolios hinausreicht. Derzeit nutzen eToro mehr als 12 Millionen Nutzer aus über 140 Ländern. Damit zählt eToro nicht ohne Grund zum besten Penny Stocks Broker Deutschland.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Tradinggebühren

eToro Gebühren

Auch die Tradinggebühren von eToro können sich sehen lassen. Der Broker verlangt keine Provision für den Handel von Penny Stocks und besitzt auch keine monatlichen Gebühren. Auch versteckte Gebühren gibt es keine.

eToro  Gebühren
Handelsgebühr Variabel
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Ein- und Auszahlungen

etoro einzahlung

Auch die Ein- und Auszahlung ist bei eToro sehr einfach. Nach Anmeldung besitzen Kunden zunächst ein kostenloses und unbegrenztes Demokonto. Um vom Demokonto in ein echtes Handelskonto zu wechseln, ist eine Einzahlung in Höhe von 250 US-Dollar  notwendig.

Die Einzahlungsmöglichkeiten richten sich bei eToro nach dem jeweiligen Land. In Deutschland sind dies:

  • Giropay
  • Bank Überweisungen 
  • PayPal
  • Skrill
  • Kreditkarten.

Für Kreditkarten beträgt das Einzahlungslimit 20.000 US-Dollar, bei Giropay sind es 30.000 US-Dollar. Für Überweisungen ist überhaupt kein Limit festgelegt. Die erste Einzahlung ist jedoch auf maximal 10.000 US-Dollar begrenzt und bei nicht verifizierten Konten auf 2.250 US-Dollar.

Je nach Einzahlungsmethode ist der eingezahlte Betrag in wenigen Minuten bis wenigen Tagen im eigenen Depot.

Sicherheit

Etoro-Lizens

Auch in puncto Sicherheit kann eToro überzeugen. Reguliert wird der Anbieter sogar gleich von mehreren Instanzen:

  • Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien
  • Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) in Zypern

Da Zypern EU-Mitglied ist, gelten für eToro auch die Finanzregularien der EU. Dadurch sind die Vermögen der Kunden durch die von der CySEC geforderte Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 20.000 Euro gesichert.

Plattform

eToro-Dashboard

Dank der übersichtlichen Gestaltung der Handelsplattform können sich auch Anfänger leicht auf dem eToro Portal zurechtfinden. Bei Fragen bietet außerdem ein ausführliches Hilfe Portal weitere Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Eine Trading App ist natürlich ebenfalls vorhanden.

Service

Etoro-Support

Auch wenn eToro kein deutsches Unternehmen ist, steht Kunden dennoch ein deutschsprachiger telefonischer Support zur Verfügung, welcher von Montag bis Freitag zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr erreichbar ist. Weitere Kontaktmöglichkeiten bietet das Kontaktformular auf der Homepage des Brokers.

Neue Kunden können mit einem Demokonto außerdem erste Erfahrungen im Penny Stocks Trading sammeln. Eine Tradingakademiebietet den Kunden außerdem die Möglichkeit, das eigene Wissen mit Live-Webinaren, eKursen und Trading-Videos zu erweitern.

Vorteile
Social-Trading und großer Forenbereich zum Erfahrungsaustausch unter den Usern
Geringe Mindesteinzahlungshöhe
Unbegrenzt nutzbares Demokonto

Abschließende Bewertung des Brokers

Tradinggebühren5 Sterne
Ein- und Auszahlungen5 Sterne
Sicherheit5 Sterne
Registrierung5 Sterne
Benutzerfreundlichkeit der Plattform5 Sterne
Service5 Sterne

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Platz 2: Libertex

Libertex LogoAuf Platz 2 landet der Trading Broker Libertex. Hierbei handelt es sich um einen ebenfalls sehr renommierten und bekannten Broker. Der Anbieter wurde sogar vor eToro bereits 1997 gegründet und besitzt weltweit über 2,3 Millionen Kunden in mehr als 27 Ländern.

Zum Portfolio des Brokers zählen über 213 handelbare Vermögenswerte, darunter:

  • Aktien
  • ETFs
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen
  • Forex
  • Indizes

Zum Unternehmen

Kunden weltweit profitieren von dem umfangreichen Angebot des Anbieters. Dank Spitzentechnologie von Libertex ist der schnelle Zugang zu allen Finanzmärkten garantiert. Ein besonders wichtiger Aspekt beim Penny Stock Trading. Auch die fortschrittlichen Analysetools und Handelsfunktionen helfen Anfängern, das beste aus ihren Trades herauszuholen.

  • Libertex bietet ein umfangreiches Bildungszentrum an. Dieses inkludiert Webinare, einen eigenen Blog und eine umfangreiche Supportseite.

Tradinggebühren

Bei Libertex unterscheiden sich die Tradinggebühren je nach gewähltem Konto.

Libertex Gebühren
Handelsgebühr 0,005 % – 0,07 %
Provision Keine
Monatliche Gebühren Kostenlos
Haltegebühr Kostenlos
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr Kostenlos

Ein- und Auszahlungen

Auch Libertex bietet seinen Kunden verschiedene Methoden zur Ein- und Auszahlung an. Dazu zählen:

  • Kreditkarte
  • Sofort
  • Neteller
  • Skrill
  • Giropay
  • Banküberweisung

Der Mindesteinzahlungsbetrag be Libertex liegt derzeit bei 100 Euro. Je nach gewählter Einzahlungsmethode erfolgt vor der erfolgreichen Einzahlung eine extra Verifizierung.

Sicherheit

Wie auch viele andere Broker hat Libertex seinen Sitz auf Zypern. Dadurch wird der Anbieter nach strengen europäischen Standards reguliert. Außerdem erfolgen sämtliche Transaktionen über eine hochmoderne SSl-Verschlüsselung. Libertex überprüft nach eigener Aussage kontinuierlich sämtliche Prozesse und Standards, um die höchstmögliche Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten.

Plattform

Libertex Plattform

Die Plattform von Libertex ist übersichtlich und modern. Auch hier sollten sich Anfänger intuitiv zurechtzufinden. Kunden haben dabei die Wahl zwischen folgenden beliebten Handelsplattformen:

  • MetaTrader 4 für Windows und Mac
  • MetaTrader 4 für Android, iPhone und iPad
  • MetaTrader 5

Service

Bei Fragen und Problemen können Anleger sich telefonisch, via E-Mail oder sogar per Live-Chat an Libertex wenden. Auch eine Telefonnummer für deutsche Kunden ist vorhanden.

Weiterhin steht den Kunden ein kostenloses und unbegrenztes Demokonto zur freien Verfügung. Hier können Kunden die Plattform näher kennenlernen und verschiedene Strategien testen.

VorteileNachteile
Sehr umfangreiches Dienstleistungsangebot, wie Signale, Marktnachrichten, Tools uvm.Relativ wenige Kryptowährungen im Angebot
Modernste Technologie und fortschrittliche Funktionen
Umfangreiches Lehrmaterial zur Wissenserweiterung

Abschließende Bewertung des Brokers

Tradinggebühren5 Sterne
Ein- und Auszahlungen4,5 Sterne
Sicherheit5 Sterne
Registrierung5 Sterne
Benutzerfreundlichkeit der Plattform4,5 Sterne
Service5 Sterne

74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln.

Platz 3: Capital.com

Capital.com LogoAuf Platz 3 in unserem Vergleich landet Capital.com.Dabei handelt es sich um einen 2016 gegründeten CFD Broker, welcher CFDs auf mehr als 3.000 Vermögenswerte im Angebot hat. Der Anbieter ist in London und Zypern ansässig und hat sich auch als Sponsor des FC Valencia einen Namen gemacht.

Zum Unternehmen

Capital.com wurde 2019 als „Most Innovative Broker“ und „Most Transparent Brokerage Service Provider“ ausgezeichnet. Außerdem hat der Anbieter über 2.300.000 Kunden in mehr als 50 Ländern. Durch Capital.com haben Anleger Zugang zu 3000 Märkten und können mit CFDs auf folgende Instrumente handeln:

  • Rohstoffe
  • Kryptowährungspaare
  • Forex Paare
  • Indizes
  • Aktien

Tradinggebühren

Capital.com

Auch die Handelsgebühren von Capital.com sind sehr fair. Allerdings bietet der Anbieter nur CFDs an, wodurch immer Übernachtgebühren bei einem langfristigen Investment auftreten.

Capital.com Gebühren
Handelsgebühr Variabel
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr keine

Ein- und Auszahlungen

  • Capital.com erhebt keine Ein- oder Auszahlungsgebühren.

Der Anbieter unterstützt neben Kreditkarte und Banküberweisung auch Apple Pay und Giropay. Der minimale Einzahlungsbetrag liegt bei nur 20 US-Dollar beziehungsweise 20 Euro.

Wie auch bei anderen Brokern, muss bei Capital.com für eine Auszahlung die gleiche Zahlungsmethode verwendet werden, wie auch bei der Einzahlung verwendet wurde.

Sicherheit

Capital.com gewährt als Mitglied der ICF (Zypern) und FSCS (GB) eine gesetzliche Einlagensicherung von 20.000 €. Außerdem ist der Penny Stocks Broker konform mit den gängigen PCI-Sicherheitsstandards, welche vorgeben, dass Gelder nur durch sichere Zahlungswege transferiert werden. Persönliche Daten werden durch das TLS-Protokoll (Transport Layer Security) verschlüsselt und tägliche Back-ups verhindern möglichen Datenverlust.

Kundengelder werden in getrennten Konten bei bekannten europäischen Tier-1-Banken geführt.

Kontoeröffnung

Natürlich ist auch die Eröffnung eines Capital.com Depots ist einfach und mühelos möglich. Um ein Konto bei Capital.com zu eröffnen, muss man einfach das Anmeldeformular mit grundlegenden Kontaktdaten ausfüllen.

Im nächsten Schritt kann man bereits eine Einzahlung vornehmen und dabei aus zahlreichen Einzahlungsarten wählen. Die Anmeldung lässt sich dabei leider nicht durch Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern.

Service

Bei Capital.com gibt es einen Kundenservice, welcher 24 Stunden täglich zur Verfügung steht. Der Kundenservice kann rund um die Uhr per Live Chat-Service erreicht werden. Wer aber keine Lust auf einen Live Chat hat, der kann sich auch via E-Mail an den Support von Capital.com wenden. Auch ein telefonischer Kundendienst steht zur Verfügung.

VorteileNachteile
Registrierung ohne Video- oder PostIdent-VerfahrenRelativ junger Broker
24h-ErreichbarkeitTeilweise lange Wartezeiten beim Support
Keine Ein- und Auszahlungsgebühren
Geringer Mindesteinzahlungsbetrag von 20 Euro
Enge Spreads und großer Hebel
Beliebte Trading- Plattform MetaTrader 4
Verfügbarkeit von Apps und Investmate

Abschließende Bewertung des Brokers

Tradinggebühren4,5 Sterne
Ein- und Auszahlungen4,5 Sterne
Sicherheit4,5 Sterne
Registrierung5 Sterne
Benutzerfreundlichkeit der Plattform4 Sterne
Service3,5 Sterne

83,45 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Platz 4: Comdirect

comdirect logo transparent

Comdirect ist wohl den meisten Anlegern ein Begriff. Die Comdirect Direktbank wurde bereits im Jahr 1994 von der Commerzbank gegründet. Heute hat die Comdirect Bank über 1200 Mitarbeiter und Einlagen in Höhe von mehr als 20 Milliarden Euro.

Heutzutage ist Comdirect eine Universalbank. So kann man neben dem Wertpapierdepot auch ein Girokonto eröffnen, einen Kredit beantragen und weitere Finanzprodukte erhalten.

Zum Unternehmen

Die Comdirect Bank bietet ihren Kunden eine ausgezeichnete Auswahl. Neben allen deutschen Börsenplätze sind auch 46 Auslandsbörsen über den Comdirect Broker nutzbar. Durch Live Trading ist auch der außerbörsliche Handel in Echtzeit möglich. Das führt zu einem umfangreichen Angebot von Penny Stocks.

Anlegern steht eine wirklich beachtliche Auswahl an Finanzinstrumenten zur Verfügung. Insgesamt stehen mehr als 15.000 Fonds, über 1.500 ETFs von rund 150 Fondsgesellschaften zur Auswahl.

Handelbare Finanzinstrumente sind:

  • Fonds
  • Indizes
  • Gehebelte CFD Produkte
  • Optionsscheine
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • ETFs
  • Anleihen

Tradinggebühren

Comdirect GebührBei der Comdirect fallen als große Deutsche Direktbank leider einige Tradinggebühren an. So belaufen sich die Ordergebühren an den deutschen Börsenplätzen zunächst auf einen Grundpreis von 3,90 Euro. Dazu kommt dann noch ein Provisionssatz des Ordervolumens. Mindestens fallen bei Comdirect pro Trade 9,90 Euro je Order plus zusätzliche börsenplatzabhängige Entgelte an. Die Orderkosten fallen neben Penny Stocks auch für ETFs und Fonds an.

Die Depotführung ist bei Comdirect für die ersten drei Jahre kostenlos. Bei Inaktivität wird nach den drei Jahren 1,95 Euro pro Monat berechnet. Wenn Anleger jedoch mindestens zwei Trades pro Quartal durchführen, regelmäßig in einen Sparplan einzahlen oder ein Girokonto bei der Comdirect Bank besitzen. ist die Depotführung auch weiterhin kostenfrei.

Comdirect Gebühren
Handelsgebühr Mindestens 9,90 € pro Order + Börsenplatzabhängige Entgelte
Provision Je nach Ordervolumen
Monatliche Gebühren Kostenlose bei regelmäßiger Nutzung. Ansonsen 1,95 € pro Monat
Haltegebühr Kostenlos
Einzahlungsgebühr Kostenlos
Auszahlungsgebühr Kostenlos

Ein- und Auszahlungen

Als eher traditionelle Bank sind die Ein- und Auszahlungsoptionen bei Comdirect leider relativ eingeschränkt. Alle mit dem Depot verbundenen Transaktionen müssen über das Referenzkonto abgewickelt werden. Jedoch werden Überweisungen durch den Broker relativ schnell bearbeitet.

Einzahlungen werden dem Comdirect Handelskonto in der Regel umgehend gutgeschrieben, nachdem das Geld bei der Comdirect Bank eingegangen ist. Auch auf Auszahlung müssen Kunden nicht lange warten.

Sicherheit

Das Unternehmen wird von der deutschen Finanzbehörde BaFin reguliert. Die BaFin gilt als einer der strengsten Finanzbehörden überhaupt und verlangt unter-anderem eine gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 EUR. Die Sicherheit der Kundengelder ist bei der Comdirect Bank also definitiv gewährleistet.

Auch die von den Kunden gespeicherten Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Da die Comdirect Bank Auszahlung ausschließlich über das Referenzkonto erlaubt, können sich Kriminelle auch mit Zugriff auf die Zugangsdaten des Anlegers kein Geld auszahlen lassen.

Die Einlagensicherung geht bei der Comdirect Bank sogar weit über den von der BaFin geforderten gesetzlich Mindestbetrag von 100.000 Euro pro Kunde hinaus, da der Broker ein freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken ist, welcher Kunden bei einer Insolvenz bis zu einem unglaublichen Betrag von 80.800.000 € pro Person entschädigt.

Kontoeröffnung

Comdirect Depot AnmeldungDie Comdirect Kontoeröffnung wird in den typischen zwei Varianten angeboten. Bei der ersten Variante handelt es sich um das zeitaufwendige Post-Ident-Verfahren, bei dem Kunden ihre Unterlagen unterschreiben, per Post zuschicken müssen.

Die zweite Möglichkeit ist die der „Sofortkontoeröffnung„. Hierfür kann man ein Formular online aufzufüllen und die eigene Identität per Video-Ident-Verfahren vom Computer aus bestätigen.

Plattform

Das Comdirect Depot ist übersichtlich gestaltet und bietet alle gängigen Formen von Orderarten an. Dazu zählen Limit- und Stop-Orderarten als auch Trailing Stop und OCO-Order. Der Handel von Penny Stocks ist an allen deutschen Börsenplätzen und an zahlreichen Börsen weltweit mit unbegrenzt kostenlosen Realtime Kursen möglich.

Erweiterte Trading Funktionen wie beispielsweise Realtime Pushkurse, technische Charts und die Orderbucheinsicht werden Kunden in Verbindung mit der Handelsoberfläche ProTrader zur Verfügung gestellt.

Dank der responsiv gestalteten Webseiten und der Comdirect App für alle gängigen Smartphones und Tablets ist auch das Trading auf mobilen Endgeräten problemlos möglich.

Service

Kundenservice ComdirectDer Kundenservice von Comdirect ist auf verschiedene Weise 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag erreichbar. Unter-anderem per E-Mail und per Telefon. Der Kundenservice ist davon abgesehen aber wirklich umfangreich und umfasst:

  • Vor-Ort-Service
  • Rückrufservice
  • Kontakt über Netzwerke wie Facebook und Twitter
  • Persönlichen Ansprechpartner telefonisch und per Videotelefonie.
VorteileNachteile
Kostenlose Einzahlung und AuszahlungDie Einzahlung ist nur per Überweisung möglich
Etablierter, regulierter Anbieter mit vielen Jahren MarkterfahrungHohe Gebühren und Provision
Große Auswahl an Finanzinstrumenten und Anlageklassen an über 50 Börsen weltweitDepotentgelt bei Inaktivität
Persönliche Betreuung 24 Stunden, 7 Tage die WocheKomplizierte Kontoeröffnung für Ausländer
Durch die BaFin reguliert. Sehr hohe Einlagensicherung im Falle einer InsolvenzService nur in deutscher Sprache
Zahlreiche weitere Banking Produkte im Angebot

Abschließende Bewertung des Brokers

Tradinggebühren3 Sterne
Ein- und Auszahlungen4,5 Sterne
Sicherheit5 Sterne
Registrierung3,5 Sterne
Benutzerfreundlichkeit der Plattform5 Sterne
Service3,5 Sterne

Womit kann man über einen Penny Stocks Broker handeln?

Virtual - Real - Geldtransfer - IconEinen Penny investieren und einen Dollar verdienen. Das ist die Idee von Penny Stock Investition. Man gibt wenig Geld aus und verdient daraus später ein kleines Vermögen. Aus diesem Grund finden Anleger die treffend genannten Penny Stocks so verlockend.

Penny Stocks können über Penny Stocks Broker gehandelt werden und können sehr profitabel sein, aber nur, wenn man sich auch den Risikos bewusst ist  und das Penny Stocks nicht für Anfänger empfehlenswert sind.

Penny Stocks gehören kleinen, normalerweise noch neuen Unternehmen, von denen nur sehr wenige wirklich „explodieren“. Trotzdem haben Penny Stocks eines gemeinsam: Sie sind alle billig. Daher weist diese Art der Investition eine sehr niedrige Eintrittsbarriere auf.

Da Penny Stocks allerdings sehr volatil sind, sind sie ein Asset-Typ, welchem man ohne ausreichende Vorbereitung und Recherche nicht nahekommen sollten.

Aus diesem Grund ist es wichtig, einen geeigneten Broker mit den niedrigsten Provisionen und den besten Recherchetools zu verwenden, mit denen man die Diamanten unter Penny Stocks finden kann.

Besonderheiten von Penny Stocks Brokern

DEMO / Test IconEin Penny Stock Broker ist also eine Online Plattform, welche von einem Anleger verwendet wird, um gezielt Penny Stocks zu kaufen und zu verkaufen. Letztendlich ist jeder Penny Stock Broker einzigartig mit seinen eigenen Vorteilen und Angeboten. Was wichtig ist, dass ein Penny Stocks Broker sich durch einige Besonderheiten von einem normalen Broker unterscheidet. Fast alle Broker bieten heute eine Online Handelsplattform. Diese ermöglicht ein schnelles, einfaches und sicheres Mittel zum Platzieren von Trades.

Bei Penny Stocks Brokern sollte man auf folgende Besonderheiten achten:

  • Gebührenstruktur
  • Aktienverfügbarkeit
  • Ausführungsgeschwindigkeit

Gebührenstruktur

Coincierge Icon 4Beginnen wir mit der Gebührenstruktur. Diese ist natürlich ein wichtiges Anliegen bei der Auswahl des richtigen Penny Stocks Broker. Eine pauschale Provision für jede Kauf- und Verkaufstransaktion oder eine Gebühr für jede einzelne gekaufte Aktie sind zwei gängige Gebührenstrukturen.

Da man Penny Stocks normalerweise zu sehr günstigen Preisen pro Aktie kaufen möchte, sollte man die Gebührenstruktur pro Aktie vermeiden, da dies die Erzielung eines Gewinns deutlich erschweren kann. Der Kauf einer Penny Stock zu einem Preis von 0,20 Euro pro Aktie mit einer Transaktionsgebühr von 0,05 Euro pro Aktie kann die Gewinnspanne erheblich beeinträchtigen.

Aktienverfügbarkeit

IconAls Nächstes haben wir die Aktienverfügbarkeit. Nicht jeder Broker unterstützt den OTC-Aktienhandel. Besonders viele der neueren kostenlosen Handels Apps unterstützen nur Aktien von großen Börsen, bei denen der Aktienkurs über 1 US-Dollar liegen muss.

Die meisten großen, traditionellen Online Broker dagegen verfügen über OTC- und Pink Sheet-Aktien. Wer also überhaupt dazu in der Lage sein will, Penny Stocks handeln zu können, muss darauf achten, das der gewählte Broker den OTC-Aktienhandel (außerbörslichen Handel) unterstützt.

Ausführungsgeschwindigkeit

Coincierge Icon 5Als letzte Besonderheit haben wir die Ausführungsgeschwindigkeit. Penny Stocks sind extrem volatil. Da die Preise von Penny Stocks niedrig sind und ihre Liquidität knapp ist, kann eine Bewegung von nur ein paar Cent mehr als genug sein, um einen Handel profitabel oder unprofitabel ausfallen zu lassen.

Broker mit direktem Marktzugang bieten nicht nur eine schnelle Handelsabwicklung, sondern auch überschaubarere Spreads. Natürlich sind die oft höheren Gebühren ein Kompromiss, den man für diesen Luxus bezahlen muss.

Anleitung wie man Penny Stocks kauft

Schritt 1: Die Penny Stocks Broker Auswahl

Etoro

Mit dem ersten Schritt, um Penny Stocks zu kaufen, haben wir uns bereits ausgehend beschäftigt: Die Auswahl von einem vertrauenswürdigen und günstigen Broker. Der derzeitiger Testsieger unter allen von uns getesteten Penny Stocks Brokern ist eToro.

Warum?

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Penny Stocks
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Lizensiert und Reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Schritt 2: Anmeldung & Verifizierung

eToro Registrierung

Der nächste Schritt, um Penny Stocks zu kaufen, ist es, sich bei dem gewählten Broker anzumelden. Um sich bei eToro anzumelden, muss man zunächst auf der Webseite des Anbieters ein einfaches Anmeldeformular ausfüllen. In diesem Anmeldeformular muss man neben seinem Vornamen und Nachnamen nur seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer eintragen und natürlich ein starkes Passwort wählen, welches im Idealfall aus Groß- sowie Kleinbuchstaben als auch Ziffern und Sonderzeichen besteht.

Es ist auch möglich, die Registrierung über ein bereits bestehendes Facebookkonto oder Googlekonto automatisch zu absolvieren. Im Anschluss gilt es noch, sich mit einigen weiteren persönlichen Daten zu verifizieren. Aber auch dieser Schritt sollte danke Video-Ident-Verfahren nur einige Minuten dauern.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 3: Einzahlung

etoro einzahlung

Hat man die Anmeldung und Verifizierung bei eToro erfolgreich abgeschlossen, dann benötigt man natürlich noch Geld auf seinem eToro Depot, um Penny Stocks zu kaufen.

Die Mindesteinzahlung beträgt bei eToro für deutsche Kunden derzeit 250 Euro. Für die Einzahlung selbst gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Alle gängigen Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Nach der erfolgreichen Einzahlung sollte das Geld je nach gewählter Einzahlungsmethode in der Regel sehr zügig auf dem eigenen Kundenkonto ankommen. Für den Kauf von Penny Stocks fällt bei eToro 0 € Gebühr an. Lediglich für gehebelte CFDs auf Pennys Stocks entsteht eine sehr günstige Gebühr von 0,09 %.

Penny Stocks kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 US-Dollar

Schritt 4: Penny Stocks kaufen bei eToro

Nvidia Aktie Kaufen bei eToro - Suchen

Bei eToro ist es sehr einfach eine Penny Stocks Aktie zu finden und zu kaufen. Hierfür muss man einfach in seinem eToro Kundenkonto über das Suchfeld, was sich oben mittig befindet, nach der gewünschten Aktie suchen.

Anschließend klickt man auf „Traden„, wonach sich ein kleines Fenster öffnet, in dem man weitere Einstellungen zum Kauf von Penny Stocks vornehmen kann:

Nvidia Aktie kaufen - Kaufen

Die Einstellungen bei eToro sind wirklich vielfältig. So kann man hier nach den eigenen Präferenzen entscheiden, wie und in welchem Umfang man Pennys Stocks kaufen möchte.

Zunächst kann hierfür der Preis festgelegt werden, für den man bereit ist, die jeweilige Aktie zu kaufen. Dieser kann individuell eingestellt werden, oder es kann eine Aktie zum aktuellen Marktpreis gekauft werden.

Danach kann ein Betrag eingegeben werden und auch eine Stop-Loss-Grenze gewählt. Bei einigen Penny Stocks steht außerdem eine Hebelfunktion (CFDs) zur Verfügung.

Wenn man mit den gewählten Einstellungen zufrieden ist, muss man abschließend nur auf „Order platzieren“ klicken und der Kauf ist danach abgeschlossen. Die gekaufte Aktie sollte nun im eigenen eToro Kundendepot zu finden.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Alternative zu Penny Stock Brokern

Der Grund, warum die meisten Menschen von Investitionen in Penny Stocks angezogen zu sein scheinen, ist, dass diese Unternehmen in sehr kurzer Zeit stark schwanken. In einer Woche könnten die Aktien von 0,25 US-Dollar auf 1,50 US-Dollar steigen.

Der Investor denkt: „Wow! Wenn ich 10.000 Euro investiert hätte, hätte ich es fast sofort in 60.000 Euro verwandeln können!“ Allerdings kann dies häufig eine Illusion sein.

Im Gegensatz zu riesigen Blue-Chip-Aktien, welche über eine hohe Liquidität verfügen, haben einige dieser Penny Stocks Unternehmen möglicherweise tagelang keine Käufer oder Verkäufer. Wenn man eine Position bei 0,25 US-Dollar aufbaut und diese dann bei 1,50 USD Verkaufen möchte (Weil dieser Preis vom Broker angegeben ist), gibt es möglicherweise keine Käufer. Man könnte einen Verkaufsauftrag erteilen, und dieser würde Tag für Tag dort sitzen und nichts tun.

KI ETFBesonders für junge und noch unerfahrene Investoren eigenen sich Exchange Traded Funds (ETFs) oft deutlich besser. Diese verfügen nämlich über eine Reihe von Merkmalen, welche sie zu einem idealen Anlageinstrumente für junge Anleger mit geringem Kapitaleinsatz machen können. Zum einen ermöglichen sie den Aufbau eines diversifizierten Portfolios mit relativ geringen Anlagemengen. Außerdem werden ETFs den ganzen Tag über gehandelt, was ihnen eine ausreichende Liquidität bietet.

Eine weitere Möglichkeit, in Aktien zu investieren, wenn man nur wenig Geld zur Verfügung hat, sind sogenannte Aktienteile (Fractional Shares). Durch den Kauf von Aktienteilen kann man in große und seriöse öffentliche Unternehmen mit nur wenigen Euro investieren.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Vor- und Nachteile von Penny Stocks Brokern

Vorteile Nachteile Pros and cons IconDer Penny Stocks Handel erfreut sich vor allem bei Daytradern und Kurzzeittradern großer Beliebtheit, welche innerhalb von wenigen Tagen und durch den Einsatz von nur wenig Geld große Gewinne erwirtschaften wollen.

Da der Handel von Penny Stocks jedoch sehr volatil und dadurch hochriskant ist, sollten sich Neuanleger sehr gründlich mit den Chancen und Risiken dieser Investmentform auseinandersetzen.

Vorteile von Penny Stocks Brokern

Chart Vorteile Icon

1. Schneller Gewinn

Während der Handel mit Aktien, Rohstoffen und ETFs für Anleger zu einer Geduldsprobe werden kann, weil sich Kurse in der Regel nur sehr langsam verändern, hat der Handel mit Penny Stocks dagegen meist eine deutlich schnellere Gangart.

Da sich die Kurse teilweise stark verändern, ist der Penny Stocks Markt einer der volatilesten Märkte überhaupt. Noch schneller wird dieses Tempo dadurch, dass oft große Menge an Aktien gekauft werden können. So können kleine Kursveränderungen bereits große Auswirkungen haben.

2. Kurzzeitige Kapitalbindung

Da Penny Stocks oft nicht über Monate oder Jahre gehalten werden, wie es bei traditionellen Aktien oder ETFs der Fall ist, ist das Penny Stocks Trading auch für Anleger geeignet, welche nur über verhältnismäßig kleine frei verfügbare Kapitalbeträge verfügen. In dieser Hinsicht unterscheidet sich das Penny Stocks Investment also stark vom klassischen ETF- oder Aktien-Investment.

Achtung: In der Möglichkeit, auch bereits mit kleinen verfügbaren Geldbeträgen in den Penny Stocks Handel einsteigen zu können, liegt auch dessen größte Versuchung. So sollte man im Extremfall auch den Totalverlust des eingesetzten Investments verkraften können.

3. Die großen Gewinner von morgen

Es gibt viele ausgezeichnete Unternehmen, welche derzeit für Pennys handeln. Einige der Unternehmen haben ausgezeichnete Managementteams, solide Finanzpositionen, wachsende Marktanteile, verbesserte Finanzkennzahlen und disruptive Produkte oder Dienstleistungen, welche eine Branche dominieren werden. So war auch Amazon einst ein Penny Stock.

Nachteile von Penny Stocks BrokernBad Down Schlecht - Icon

1. Lügen, Betrug und Pump and Dumps:

Der günstige und wenig Liquide Charakter von Penny Stocks macht sie zum perfekten Werkzeug, um Investoren um ihr Geld zu betrügen. Bei den schlimmsten Pump- und Dump-Betrügereien kauft ein Promoter Aktien in Bruchteilen eines Pennys ein und verbreitet irreführende Aussagen oder im schlimmsten Fall eklatante Lügen, um die Penny Stock Aktie attraktiver aussehen zu lassen, als sie ist.

Ist dies erfolgreich, dann verkaufen die Promoter die Aktie zu teuren Preisen, während ihre „Opfer“ kaufen und den Preis weiter erhöhen. Der Promoter verdient das große Geld, während jeder, der spät eingekauft hat, Unmengen verliert.

2. Hohe Dynamik

Wie kaum ein anderer Markt ist der Penny Stock Markt von Neuigkeiten zum Unternehmen abhängig. Zwar gilt dies auch für Aktien und ETFs, diese werden jedoch von einzelnen News und Veränderungen nicht so stark beeinflusst wie kleine Unternehmen.

Auch tendieren Penny Stocks dazu, in politischen Krisen und in wirtschaftlich schwachen Zeiten stärker als der restliche Markt an Wert zu verlieren. Penny Stocks können daher gerade in Krisenzeiten extrem starken Schwankungen unterliegen.

3. Riskante Märkte

Zwar werden einige Penny Stocks an der New York Stock Exchange, der American Stock Exchange und der NASDAQ gehandelt. Dies bedeutet, dass die zugrunde liegenden Unternehmen Kotierungsstandards, Berichtspflichten und Kommunikationspflichten für Anleger haben.

Die Mehrheit der preisgünstigen Aktien wird jedoch außerbörslich gehandelt, wo die Kotierungsgebühren, Anforderungen und Berichterstattungsvorschriften fast nicht existieren. Diese niedrigkarätigen Marktplätze ziehen zu Tausenden Unternehmen mit geringerer Qualität an.

4. Schockierende Bewertungen

Penny Stocks, welche der Öffentlichkeit bekannt sind oder in den Medien erwähnt werden, besitzen oft lächerlich hohe Bewertungen. Es braucht nicht viel Kaufkraft, um die Preise von Penny Stocks zu erhöhen, wodurch die Aktien auf ein nicht nachhaltiges Kursniveau gelangen können.

Ein Beispiel gefällig? In jüngerer Zeit kaufte der Elektroautohersteller Tesla ein konkurrierendes Unternehmen, aber Investoren stapelten sich fälschlicherweise in einen ähnlich benannten Penny Stock, was den Wert der absolut wertlosen Aktien um 10.000 % erhöhte, bevor der Penny Stock wieder zusammenbrach.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Penny Stocks Broker – FAQs

Was sind Penny Stocks?

Penny Stock bezieht sich normalerweise auf die Aktie eines kleinen Unternehmens, welches für weniger als 5 Euro pro Aktie gehandelt wird. Obwohl einige Penny Stocks an großen Börsen wie der New York Stock Exchange oder der Nasdaq gehandelt werden, werden die meisten Penny Stocks über außerbörsliche Transaktionen (OTC) gehandelt.

Welcher Broker handelt Penny Stocks?

Über Online Broker hat man die Möglichkeit, mit verschiedenen Finanzinstrumenten zu handeln. Nicht jeder Online Broker ermöglicht auch den Handel mit Penny Stocks. Für den Handel mit Penny Stocks wird ein Broker benötigt, welcher den außerbörslichen Handel ermöglicht. Ein solcher Broker ist zum Beispiel eToro.

Wie kann man Penny Stocks kaufen?

Prinzipiell kann man Penny Stocks genauso wie auch andere Aktien kaufen. Dafür haben wir in unserem Artikel eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt. Allerdings werden nur einige wenige Penny Stocks an großen Börsen wie der New York Stock Exchange, der American Stock Exchange und der NASDAQ gehandelt. Die Mehrheit der Penny Stocks wird außerbörslich gehandelt.

Welcher ist der beste deutsche Penny Stocks Broker?

Es gibt zahlreiche Broker mit verschiedenen Kontotypen und unterschiedlichen Trading Konditionen. Wir haben in unserem Artikel die besten Penny Stocks Anbieter miteinander verglichen. Der beste deutsche Penny Stock Broker ist dabei für uns eToro.

Zuletzt aktualisiert am 24. März 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.

Zeige alle Posts von Kevin Benckendorf