Dubai FXM Erfahrung 2021

Online-Broker gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – oder Hochhäuser in Dubai. Dubai FXM ist ein solcher Online-Broker, der immer mehr Beachtung erfährt. Viele Anleger fragen sich allerdings, welche Dubai FXM Erfahrung man als Nutzer tatsächlich sammelt. Wir haben uns den Broker in unserem ausführlichen Dubai FXM Test näher angesehen – hier das etwas überraschende und ernüchternde Ergebnis.

Was ist Dubai FXM?

Dubai FXM ist ein Online-Broker mit offiziellem Sitz in Vanuatu. Das südpazifische Inselparadies Vanuatu ist allgemein für seine laxen Steuergesetze und Finanzregulierung bekannt, weshalb sich viele zwielichtige Finanzunternehmen hier ansiedeln.

Das Unternehmen selbst gibt zwar an, durch die Finanzaufsicht von Vanuatu überwacht zu werden und hohe Transparenzstandards gegenüber seinen Kunden einzuhalten. Tatsächlich kostet eine Mitgliedschaft bei der Vanuatu Financial Services Commission knapp 25.000 USD pro Jahr, allerdings gibt es keine offiziellen Leitlinien oder Standardprozesse, an die registrierte Broker gebunden wären.

Im Grunde ist darum Dubai FXM  kein regulierter Broker sodass die Einhaltung internationaler Richtlinien oder Maßnahmen zum Schutz von Kundengeldern nicht unabhängig überprüft werden. Als Anleger ist man somit hohem Risiko ausgesetzt.

Dubai FXM – Der Broker

Als Online-Broker ermöglicht Dubai FXM seinen Kunden den Handel mit Forex-Paaren sowie Rohstoffen, Aktien, Indizes und Kryptowährungen. Dabei wird allerdings mit Differenzkontrakten (Contracts for Difference – CFDs) gehandelt – Finanzinstrumente, deren Kurs 1:1 an den Basiswert gekoppelt ist.

CFDs bieten den Vorteil, dass Anleger sowohl auf steigende und fallende Kurse setzen und mit Hebelwirkung (Leverage) handeln können. Allerdings ist der Handel mit Hebelwirkung äußerst riskant und spekulativ, der Hebel multipliziert Gewinne wie Verluste gleichermaßen.

Dubai FXM Review

Kontentypen

Dubai FXM bietet seine Broker-Services sowohl für private und professionelle Anleger an, insgesamt gibt es gleich 6 unterschiedliche Kontotypen. Dabei kann leider nur USD als Kontowährung eingestellt werden.

Für Einsteiger eignet sich das Standard-Konto mit einer Mindesteinzahlung von 250 USD. Gehandelt werden kann bereits ab einer Kontraktgröße von 0,01 Lots, einem sogenannten Micro-Lot, die CFDs können mit bis zu 1:50 Hebel geleveragt werden. Weitere Kontentypen sind:

  • Silber-Konto (1.000 USD Mindesteinzahlung),
  • Gold-Konto (5.000 USD Mindesteinzahlung),
  • Premium-Konto (10.000 USD Mindesteinzahlung) sowie
  • VIP-Konto (25.000 Mindesteinzahlung).

Ab dem Silber-Konto kann sogar mit 1:200 Hebel getradet werden. Zudem erhalten Nutzer auch Zugang zu regelmäßigen Analysen und Berichten von Trading Central und können teilweise mit vergünstigten Spreads handeln.

Gebühren

Dubai FXM hat wie viele Online-Broker ein provisionsfreies Gebührenmodell und finanziert sich rein über fixe Spreads. Die Höhe der Spreads richtet sich dabei nach Vermögenswert und Liquidität, für EURUSD fällt ein Spread von 0,1 Pips an.

Es werden weder Einzahlungsgebühren noch Auszahlungsgebühren verrechnet, als Einzahlungsmethode werden Banküberweisung, Kreditkarte sowie die E-Wallets Skrill, Neteller, paysafecard und MoneyNetint unterstützt. Die Auszahlung kann nur über die verwendete Einzahlungsmethode erfolgen.

Die Handelsplattform: MetaTrader 4

Dubai FXM bietet dabei die Trading-Software MetaTrader 4 als Handelsplattform an, Anleger können sowohl im Browser, mit Desktop-Software oder bequem per Smartphone-App traden.

MetaTrader 4 ist die weltweit führende Trading-Software, die vor allem bei professionellen Anlegern aufgrund der großen Auswahl an programmierten Handelsrobotern, technischen Indikatoren und Skripten im MetaTrader Market geschätzt wird. Zudem stehen leistungsstarke Analysewerkzeuge für umfangreiche technische Analysen zur Verfügung.

So eröffnet man ein Konto bei Dubai FXM

Bevor man bei Dubai FXM mit dem Handel starten kann, muss zunächst natürlich ein Handelskonto angelegt werden. Bei unserer letzten Überprüfung der Webseite sahen wir, dass neue Registrierungen aktuell deaktiviert sind, womöglich ändert sich das in naher Zukunft allerdings wieder.

Schritt 1: Konto registrieren

Im ersten Schritt muss man als Anleger ein Handelskonto eröffnen. Das geht bei Dubai FXM recht einfach, im Anmeldeformular werden zunächst nur die E-Mail-Adresse, Telefonnummer und der vollständige Name verlangt.

Dubai FXM Anmeldung

Schritt 2: Mindestbetrag einzahlen

Nun wirst du als Anleger auf dein Handelskonto einzahlen. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass in letzter Zeit viele negative Dubai FXM Erfahrungen bekannt wurden. Möchtest du den Broker dennoch testen, raten wir nur den Mindestbetrag von 250 USD einzuzahlen.

Ist Dubai FXM ein Betrug oder seriöser Broker?

Dubai FXM mit Sitz auf Vanuatu beteuert zwar, sich an strenge Richtlinien und Vorgaben zu halten und auf die Sicherheit seiner Kundeneinlagen zu achten. Tatsächlich ist Dubai FXM allerdings kein regulierter Broker, die italienische CONSOB hat vor dem Anbieter sogar gewarnt.

Unsere Analysen im Internet haben ein ähnliches Bild ergeben, viele Nutzer berichten von schlechten Dubai FXM Erfahrungen. Zwar hat der Dubai FXM Mobile Trader im Android-Store immerhin eine Durchschnittsbewertung von 3,4 von 5 Sternen – allerdings befinden sich darunter auch zahlreiche 1-Stern-Bewertungen.

Auf der Webseite des Anbieters finden sich zudem keinerlei Informationen über die genaue Anschrift der Dubai FXM Ltd., es wird bloß auf den Firmensitz in Vanuatu hingewiesen. Diese mangelnde Transparenz wirkt wenig vertrauenserregend und legt den Verdacht nahe, dass Dubai FXM nicht seriös ist.

Zwar wird die Vanuatu Financial Services Commission als regulierende Finanzbehörde angegeben, die VFSC ist in Fachkreisen allerdings selbst als wenig seriös verschrien, eine Lizenz kann um knapp 25.000 USD pro Jahr erkauft werden. Im Gegenzug sind Broker  wenig bis keiner Regulierung oder Aufsicht  ausgesetzt.

Diese mangelnde Regulierung bedeutet für Anleger vor allem hohes Risiko. Sollte man eine berechtigte Beschwerde gegen den Broker einreichen wollen, gibt es keine zuständige Finanzbehörde. Als EU-Bürger sollte man stets auf einen Online-Broker setzen, der seinen Firmensitz in der EU hat und von reputablen Behörden wie der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) oder der deutschen BaFin reguliert wird.

Wir vermuten, dass Dubai FXM Betrug ist und raten dringend von der Nutzung des Brokers ab. Interessierten Anlegern und Tradern empfehlen wir hingegen die Registrierung beim Testsieger eToro.

Fazit zu Dubai FXM (CTA)

Dubai FXM präsentiert sich als Online-Broker für CFD-Handel mit über 300 Anlagewerten in Forex, Aktien, Indizes und Kryptowährungen. Die Webseite des Anbieters macht allerdings spärliche Angaben zu Regulierung, Unternehmenssitz und Datenschutz. Bei näherer Analyse finden wir zahlreiche weitere Warnzeichen eines möglichen Betrug.

Die italienische Finanzaufsicht CONSOB hat die Webseite des Anbieters per Exekutivantrag in Italien gesperrt, Dubai FXM ist nicht für das Anbieten von Brokerage-Services zugelassen. Zwar wird der Broker von der Vanuatu Financial Services Commission reguliert, allerdings ist deren Aufsichtstätigkeit nicht zu vertrauen.

Immer mehr Nutzer berichten von negativen Dubai FXM Erfahrungen, manche Anleger haben ihre beantragten Auszahlungen nicht erhalten. Nutzer sind bei der Anlage mit Dubai FXM hohem Risiko ausgesetzt. Insgesamt erhärtet sich der  Verdacht, dass Dubai FXM Betrug  sein könnte. Wer sich trotzdem den Anbieter anschauen und vielleicht sogar vom Gegenteil überzeugen möchte, der kann sich unter folgendem Link bei Dubai FXM über Bitcoin Up registrieren:

Wir empfehlen unseren Lesern allerdings, einen innerhalb der EU-regulierten Broker, wie eToro, vorzuziehen:

 Beste Online Trading Plattform 
etoro logo
  • Umfangreiche Trading Plattform: Aktien, Rohstoffe, Devisen, Krypto, EFTs, Indizes
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQs

? Was ist Dubai FXM?

Dubai FXM ist ein Online-Broker mit Sitz auf Vanuatu. Anleger können CFDs auf Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen handeln. Doch Dubai FXM ist ein unregulierter Broker, der nicht an internationale AML- und KYC-Vorschriften oder Steuergesetze gebunden ist. Viele Dubai FXM Erfahrungen zeigen, dass es sich womöglich um einen Scam handelt.

? Ist Dubai FXM Betrug?

Zahlreiche Indizien sprechen dafür, dass Dubai FXM Betrug ist. Die italienische Finanzaufsicht CONSOB hat erwirkt, dass die Webseite von Dubai FXM in Italien gesperrt werden muss, da der Broker nicht zum Angebot von Brokerageservices zugelassen war. Dubai FXM wird von keiner europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert, wir raten dringend von diesem Broker ab.

? Wie funktioniert Dubai FXM?

Anleger müssen die Trading-Software MetaTrader 4 nutzen und sich ein Benutzerkonto registrieren. Nach der Einzahlung eines Mindestbetrags von 250 USD auf das Handelskonto, können CFDs auf zahlreiche Finanzinstrumente abgeschlossen werden. Handelspositionen können jederzeit eingesehen und bei Wunsch geschlossen werden.

? Welche Dubai FXM Erfahrungen haben wir gemacht?

In letzter Zeit finden sich im Internet vermehrt negative Dubai FXM Erfahrungen. Viele Nutzer berichten von schlechtem Kundensupport oder niemals erhaltenen Auszahlungen. Angesichts der Warnung der italienischen Finanzaufsicht CONSOB vor dem nicht regulierten Broker empfehlen wir Anlegern einen seriösen Broker wie eToro zu bevorzugen.

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.