BCH Wallet: Der Vergleich

Bitcoin Cash kurz BCH, ist eine der größten Kryptowährungen. Seit Anfang 2019 beginnen die Kurse der verschiedenen Coins wieder zu steigen und dementsprechend sind wieder mehr Anleger auf der Suche nach einem passenden Wallet. Wer in Besitz von Bitcoin Cash geraten will, der benötigt solch eine digitale Geldbörse. Es stehen verschiedenste Möglichkeiten zur Auswahl, BCH zu speichern. Jede Art der Speicherung bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich und es hängt nicht zuletzt von der Handelsstrategie des Anlegers ab, für welche Art von Wallet er sich letztendlich entscheiden möchte.

Zur Auswahl stehen Hardware Wallets, Online Wallets, Mobile Wallets, Desktop Wallets und Paper Wallets. Diese unterscheiden sich in diversen Punkten und daher gilt abzuwägen, welche Faktoren man für die Verwaltung seiner Bitcoin Cash Coins als wichtig erachtet. Um einen Überblick zu geben, welche Wallets sich für Bitcoin Cash besonders empfehlen, wird auf diese einzelnen Faktoren in diesem Review eingegangen, um dem Anleger die Entscheidung, welches Wallet er nutzen möchte, zu erleichtern.

Ein Wallet ist die Grundlage für jedes erfolgreiche Traden. Erst wenn dieses alle Eigenschaften mitbringt, die man von einem Wallet erwarten darf, kann man sich der etwaigen Gewinne, die aus dem Handel mit den Kryptowährungen entstehen können, auch wirklich sicher sein.

Welche Voraussetzungen muss ein BCH Wallet mitbringen? 

Möchte man seine BCH sicher speichern, so müssen einige Anforderung von dem Wallet erfüllt werden. So muss es mit Bitcoin Cash kompatibel und außerdem unkompliziert in der Handhabung sein. Weiter sollte ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet werden, damit man vor Verlust seiner Coins geschützt wird. Nicht zuletzt spielt der Kundensupport eine wichtige Rolle, falls Fragen auftauchen sollten. Erst wenn diesen Anforderungen genüge getan wird, kann das Wallet seine Funktion voll und ganz erfüllen. Es lohnt sich also immer, zu prüfen, ob das gewählte Wallet all diese Eigenschaften mitbringt.

Iota-Kompatibilität

Dass das Wallet mit BCH kompatibel sein sollte, erscheint zuerst einmal logisch und nicht weiter erwähnenswert. Trotzdem ist dieser Punkt nicht ganz unwichtig. Viele Wallets haben sich auf eine andere Kryptowährung spezialisiert und könnten daher unter Umständen nicht mit Bitcoin Cash kompatibel sein. Sucht man nach einer digitalen Geldbörse, gilt es daher, zu aller erst zu prüfen, ob die Kryptowährung BCH überhaupt unterstützt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, so lohnt es sich erst gar nicht, sich weiter mit diesem Wallet zu beschäftigen und man muss seine Suche fortsetzen. Die Kompatibilität mit Bitcoin Cash sollte daher immer zu aller erst geprüft werden.

Benutzerfreundlichkeit

Da es heute vielfältige Möglichkeiten gibt, seine Kryptowährungen zu speichern, darf man an sein Wallet hohe Erwartungen stellen. Ein wichtiger Faktor ist hierbei die Benutzerfreundlichkeit. Darunter fällt, dass der kluge Anleger sich sowohl einen möglichst geringen Arbeitsaufwand wünscht, wenn er mit den Kryptowährungen handeln will, als auch, dass sich die Bedienung und die Verwaltung des jeweiligen Wallets unkompliziert gestaltet. Die verschiedenen Arten der Wallets unterscheiden sich in diesem Punkt nicht unbeträchtlich. Oft muss man außerdem zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit abwägen, wenn man auf der Suche nach dem passenden Wallet ist. Trotzdem existieren auch Arten von Wallets, die beiden Faktoren in hohem Maße gerecht werden.

Sicherheit und Backupfunktionen

Die Sicherheit des eigenen BCH Wallets sollte jedem Anleger ein hohes Gut sein. Es dürfen sowohl Funktionen verlangt werden, die vor einem Verlust der gespeicherten Daten schützen, ebenso sollte das Wallet gegenüber Angriffen von außen, wie zum Beispiel Hackerangriffen, in hohem Maße geschützt sein. Auch hier unterscheiden sich die verschiedenen Wallet Arten nicht unbeträchtlich. Immer wieder hört man davon, dass Wallets oder sogar ganze Börsen gehackt werden. Um solche potenziell sehr verlustreichen Erlebnisse zu vermeiden, ist es empfehlenswert, sich die verschiedenen Sicherheitsfunktionen des Wallets vor Nutzung genau anzusehen.

Kundensupport

Gerade für Neueinsteiger lohnt es sich, auch dem Bereich Kundensupport bei der Auswahl des Wallets einige Bedeutung beizumessen. Früher oder später werden Fragen auftauchen, die man schnell beantwortet haben will. Der Goldstandard eines kompetenten Kundensupports stellt meist ein Live-Chat des Anbieters dar. Hier kann man Antworten fast in Echtzeit erhalten, vorausgesetzt der zuständige Mitarbeiter verfügt über das nötige Maß an Kompetenz. Aber auch andere Arten von Kundensupport, wie zum Beispiel Kontaktformulare oder klassisch Telefonnummern, könne eine große Hilfe darstellen. Hier dauert es zwar unter Umständen länger, bis man in der jeweiligen Frage unterstützt wird, trotzdem wird man bei allfälligen Problemen nicht alleine gelassen. Daher sollte jeder Investor den Faktor Kundensupport nicht unterschätzen.

BCH Wallet Vergleich: Der Test

Welches Wallet ist also für Bitcoin Cash das richtige? Zur Auswahl stehen Hardware Wallets, welche nichts anderes als spezialisierte USB Sticks sind. Daneben hat man die Möglichkeit, auf ein Online Wallet zurückzugreifen, dass sich meist direkt bei einem online Broker befindet. Desktop Wallets befinden sich auf dem hauseigenen PC, während Mobile Wallets für das Smartphone optimiert sind. Für Paper Wallets gibt es mehrere Definitionen, hier wird dabei darunter das Prinzip verstanden, seinen Seed schriftlich auf ein Stück Papier zu notieren. Um herauszufinden, welches Wallet sich am besten für Bitcoin Cash eignet, werden im folgenden die verschiedenen Möglichkeiten miteinander verglichen.

ArtHardware WalletPaper WalletDesktop WalletSmartphone WalletOnline Wallet
Wie einfach ist die Handhabung?

Wie hoch sind die Anschaffungskosten?
Ist die Wallet sicher? (Seriöse Anbieter)

Habe ich Zugriff auf einen Kundensupport?


BCH-Kompatibilitäts-Test

Welche Wallets sind nun mit BCH kompatibel? Dies hängt zumeist nicht nur von der Art der Wallet ab, sondern auch vom Anbieter. Grundsätzlich sind die großen Hardware Wallets, beispielsweise Trezor, mit BCH kompatibel. Auch Online Wallets bei großen Brokern decken BCH fast immer ab. Dasselbe gilt sowohl für Desktop Wallets, als auch für Mobile Wallets. Paper Wallets sind ebenso kompatibel. Dadurch, dass BCH eine der größten Kryptowährungen darstellt, muss man sich selten Sorgen darum machen, dass das gewählte Wallet nicht kompatibel sein könnte. Trotzdem empfiehlt es sich immer, einen Blick in die Gebrauchsanweisung des jeweiligen Wallets zu werfen, um sicherzustellen, dass dies auch tatsächlich der Fall ist.

Benutzerfreundlichkeits-Test

Als sehr benutzerfreundlich kann wohl das Online Wallet angesehen werden. Hier wird der Seed direkt beim Anbieter gespeichert und somit wird eine umständliche Transferierung von einer Plattform auf die andere obsolet. Genau das ist jedoch der Fall bei beispielsweise PC Wallets, Mobile Wallets und vor allem bei Hardware Wallets. Entscheidet man sich für eine der letztgenannten Walletarten, so muss etwas mehr Arbeitsaufwand mit eingeplant werden. Sehr unpraktisch erscheint das Paper Wallet, da man hier um einen höheren Arbeitseinsatz nicht herumkommt. Das Notieren des Seeds auf ein Blatt Papier und zurück verbraucht einiges an Zeit.

Test der Sicherheit und der Backupfunktionen

Beim Thema Sicherheit wird man wahrscheinlich am besten mit Hardware Wallets, als auch mit Online Wallets bei seriösen Online Brokern fahren. Während Hardware Wallets den Vorteil haben, dass der Seed offline gespeichert wird, können Online Wallets damit punkten, dass der eigene Account bei seriösen Anbietern professionell abgesichert wird. Paper Wallets können ebenfalls als sehr sicher bezeichnet werden. Bei PC Wallets oder Mobile Wallets muss der Anleger unter Umständen einiges investieren und auch das entsprechende Know-how mitbringen, um sicherzustellen, dass er vor Angriffen geschützt ist. Daher können die letzten beiden Wallet Arten nur begrenzt empfohlen werden.

Tests des Kundensupports

Im Bereich Kundensupport haben ganz klar die Online Wallets die Nase vorn. Große Anbieter, wie zum Beispiel eToro, verfügen über Live-Chats. Das stellt die schnellste Möglichkeit dar, Antworten auf seine Fragen zu finden. Bei Hardware Wallets, Desktop Wallets und Smartphone Wallets muss man unter Umständen mehr Geduld mitbringen, da hier meist keine direkte Kontaktmöglichkeit in Echtzeit zur Verfügung gestellt wird. Vielmehr muss man oft warten, bis allfällige Fragen über das Kontaktformular geklärt werden können. Bei Paper Wallets gibt es natürlich keinerlei Kundensupport. Alle Informationen, die man benötigt, müssen selbst recherchiert und verifiziert werden. Das Paper Wallet schneidet daher auch hier am schlechtesten ab.

Die sichere Wahl: Das BCH Wallet bei eToro

Das BCH Wallet bei eToro erfüllt alle Anforderungen, die man an ein Wallet stellen will. Es eignet sich insbesondere für Neueinsteiger, die einfach und unkompliziert zu traden beginnen wollen.

Vorteile des eToro Wallets

Entscheidet man sich für ein Online Wallet, so kann der Marktführer eToro empfohlen werden. Bei diesem erhält man die Möglichkeit, seine BCH zu speichern und auch mit diesen zu traden. Vergangene Tests konnten bestätigen, dass eToro nicht nur in Sachen Sicherheit ein verlässlicher Partner ist, sondern auch im Bereich Kundensupport. Gerade Neueinsteiger, welche mit den verschiedensten Begrifflichkeiten konfrontiert werden, können so schnell Anschluss finden. Mit einem eToro BCH Wallet hat man außerdem den Vorteil, dass alle Funktionen der Wallet an einem Ort zur Verfügung stehen und man nicht umständlich seine BCH von einer Plattform auf die nächste transferieren muss, um mit dem Handel beginnen zu können.

Die Anmeldung bei eToro

Konto bei eToro eröffnenDas Anmeldeformular wurde auf der Startseite von eToro platziert. Klickt man auf den Button mit der Beschriftung “Join Now”, so öffnet sich das Fenster zur Registrierung. Hier gibt man seinen Vornamen, seinen Nachnamen und seine E-Mail-Adresse ein. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, einen Benutzernamen zu wählen.

Jetzt wird die Erstellung eines Passworts und die Angabe der Telefonnummer nötig. Im Anschluss müssen noch die Terms und Conditions und die Privacy Policy akzeptiert werden, bevor der eigene Account freigeschaltet werden kann. Alternativ hat man auch die Möglichkeit, sich über sein Facebook Konto oder sein Google Konto zu registrieren.
Nun bestätigt man seine Angaben mit einem Klick auf “Create Account”.

Daraufhin eröffnet sich erneut ein Fenster, indem man darum gebeten wird, seine E-Mail-Adresse zu bestätigen. Hat man dies getan, so kann man sich bei eToro einloggen.

Bevor man jedoch Zugriff auf sein BCH Wallet erhält, werden noch einige weitere Daten über die Person von dem Online Broker benötigt. Auch Onlinebroker müssen sicherstellen, dass sie es mit einer real existierenden Person zu tun haben. Daher kommt man um die Angabe von Geburtsdatum und Adresse auch bei einem Online Broker nicht vorbei. Nun ist der eToro Account voll aktiviert und man kann damit beginnen, mit seiner BCH Wallet zu arbeiten.

IOTA bei eToro

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

BCH Wallet: Das Fazit

Möchte man seine Bitcoin Cash Coins sicher und gleichzeitig einfach speichern, so sollte man auf ein Online Wallets vertrauen. Hier wird den Faktoren Sicherheit, Kundensupport und Benutzerfreundlichkeit am Ehesten Genüge getan. Außerdem eignen sich Online Wallets auch für Neueinsteiger.

Ebenso stellen Hardware Wallets eine gute Möglichkeit dar, seine BCH zu speichern. Hier muss aber allerdings mit erhöhtem Arbeitsaufwand gerechnet werden, da man den Seed vor und nach jedem Handel transferieren muss. Von Desktop Wallets und von Mobile Wallets wird eher abgeraten. Es erfordert einiges an Know-how, seinen PC, respektive sein Smartphone, gegen Hackerangriffe abzusichern. Unter Umständen ist so eine Absicherung außerdem mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Im Gegensatz hierzu ist das Paper Wallet zwar besonders sicher, wenn man von der Gefahr physischer Schäden absieht, aber die Handhabung ist äußerst umständlich. Daher lässt sich sagen, dass man mit einem Online Wallet bei einem seriösen Anbieter, beispielsweise eToro, in den allermeisten Fällen am besten fährt, wenn man seine BCH speichern möchte. Natürlich sollte man den jeweiligen Anbieter vor Nutzung genau prüfen. Einen Überblick über die verschiedenen Krypto Broker findet man hier. Ist man daraufhin im Besitz eines Wallets, so steht dem Handel mit Bitcoin Cash nichts mehr im Wege.

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

BCH Wallet: FAQ

Was ist ein Wallet?

Was ist ein Wallet?

Unter Wallets werden Speicherungsmöglichkeiten von Kryptowährungen verstanden. Ein Wallet stellt nichts anderes dar, als eine digitale Geldbörse. Möchte man mit Coins handeln, so ist man auf ein Wallet angewiesen, damit man diese auch speichern kann.

Welche Arten von Wallets gibt es?

Welche Arten von Wallets gibt es?

Online Wallets werden von verschiedenen Krypto Brokern zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich direkt bei dem Anbieter. Man benötigt einen Account, um sich ein Online Wallet zu erstellen. Daneben gibt es PC Wallets. Mit diesen kann man Coins direkt auf dem eigenen Computer speichern. Mobile Wallets sind Geldbörsen für das Smartphone. Hardware Wallets sind speziell modifizierte USB Sticks, die es dem Besitzer erlauben, seine Coins offline zu speichern. Als Paper Wallet wird das Prinzip bezeichnet, den Seed extern auf einem Blatt Papier zu notieren.

Welches Wallet eignet sich am besten für BCH?

Welches Wallet eignet sich am besten für BCH?

Online Wallets stellen eine der besten Möglichkeiten dar, BCH zu speichern. Sowohl im Bereich Benutzerfreundlichkeit, als auch in der Sicherheit konnten Online Wallets überzeugen. Gerade Neueinsteiger dürften außerdem von dem Kundensupport profitieren.

Ich besitze bereits ein BCH Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ich besitze bereits ein BCH Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ist man noch nicht im Besitz eines Online Wallets, so sollte sich ein Umstieg lohnen. Voraussetzung hierfür ist, dass man sich eine seriöse Plattform aussucht. Nur so kann die Sicherheit des Wallets gewährleistet und dem Anleger ein unkompliziertes Trading ermöglicht werden.

Letztes Update:

About the Author:

Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de