Bitcoin vs. Bitcoin Cash: Anwendungsfälle, die Fork und in welche der beiden man investieren sollte

Anzeige
Bitcoin vs. Bitcoin Cash: Anwendungsfälle, die Fork und in welche der beiden man investieren sollte
4.8 (95%) 4 vote[s]
Wer sich auf Reddit oder Bitcointalk herumtreibt, der weiß, dass kaum ein größerer Kampf in der Kryptoszene existiert, als jener zwischen Bitcoin vs. Bitcoin Cash. Überzeugte Jünger beider Schulen streiten darüber, welches Bitcoin das echte, welches das bessere ist. So erhitzt die Debatten auch sind, vielfach herrscht Verwirrung oder ein Mangel an Wissen, wie sich die beiden tatsächlich unterscheiden.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash – in diesem Artikel stellen wir dir die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden beliebten Kryptowährungen vor. Außerdem helfen wir dir zu bestimmen, welche der Kryptowährungen kaufen für dich sinnvoller wäre.

Bitcoin erklärt

Bitcoin ist die erste und bis heute bei weitem beliebteste aller Kryptowährungen mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von mehr als 140 Milliarden USD (Stand: 14.05.2019). Sie wurde Anfang 2009 durch die Publikation eines Whitepapers von Satoshi Nakamoto (ein Pseudonym – der Autor ist bis heute unidentifiziert) bekannt. Darin wurde die Idee einer digitalen, dezentral erstellten und verwalteten Währung vorgestellt.

Bitcoin als Erfinder der Blockchain
Ebenso beschreibt das 9-seitige Whitepaper eine bahnbrechende Art und Weise zur Speicherung einer verteilten Datenbank. Mittels Kryptographie werden Transaktionsdaten durch eine Hash-Funktion verschlüsselt und in miteinander verlinkten Blöcken gespeichert. Da jeder nachfolgende Block einen verhashten Verweis auf alle früheren Blöcke enthält, sind Einträge unveränderbar und unhackbar gespeichert. Weil es zur Erstellung von verketteten Blöcken kommt, hat sich der Name der „Blockchain“ etabliert. Bitcoin kann also tatsächlich als Erfinder der Blockchain-Technologie gesehen werden.

Bitcoin ist eine Kryptowährung, weil die Verschlüsselung mittels kryptographischer Verfahren stattfindet. Dezentral ist Bitcoin deswegen, weil die Ausgabe und Verwaltung der Kryptowährung nicht durch eine zentrale Instanz (wie eine Zentralbank) sondern durch den Konsens einer Vielzahl von Nutzern des Bitcoin-Netzwerks durchgeführt wird. Hierfür bedarf es eines Konsensmechanismus, der als Proof-of-Work bezeichnet, bzw. mit PoW abgekürzt wird.

Bitcoin ist deflationär konzipiert, es werden maximal 21 Millionen BTC-Coins in Umlauf gebracht. Damit sich genügend Teilnehmer finden, die das Netzwerk mit Rechnerleistung stützen („Miner“), werden diese für ihre Rechnerleistung mit Bitcoin belohnt.

Bitcoin Cash erklärt

Bitcoin Cash ist durch ein sogenanntes Hard Fork aus der ursprünglichen Bitcoin-Blockchain entstanden. Die Geschichte von Bitcoin Cash beginnt im August 2017, als sich eine Gruppe von einflussreichen Bitcoin Minern mit einigen Aspekten des klassischen Bitcoin (BTC) unzufrieden zeigen. Vor allem sind es durch den damaligen Kryptoboom extrem lange Transaktionszeiten und hohe Transaktionskosten im Bitcoin-Netzwerk, die die Miner eine dauerhafte Trennung vom Bitcoin-Netzwerk beschließen lässt.

Bitcoin konnte nur 7 Transaktionen per Sekunde verarbeiten, die Transaktionsdauer liegt bei ca. 10 Minuten. Um dieses Problem zu lösen gibt es prinzipiell nur 2 Möglichkeiten: entweder wird die pro Block zu verifizierende Datenmenge verkleinert – so würde die Erstellung von Transaktionen schneller und günstiger. Oder man erhöht die Größe der Datenblöcke, sodass zum gleichen Zeitpunkt mehr Daten verarbeitet werden können.

Bei Bitcoin sollte hierfür Mitte 2017 das SegWit2x Update durchgeführt werden, für dass sich knapp 80% aller Bitcoin-Miner und Mining-Pools aussprachen. Allerdings widersprach dies dem ursprünglich von Satoshi Nakamoto vorgestellten Plan und es herrschte viel Unklarheit darüber, wie die Entwicklung von SegWit2x weitergehen sollte.

Mit dem Hard Fork im August 2017 entstand eine neue Kryptowährung: Bitcoin Cash. Bitcoin Cash hat eine Erhöhung der Blockgröße implementiert – anstatt 2MB bei Bitcoin beträgt sie bei Bitcoin Cash 8MB. Zudem wurde eine flexible Hash-Komplexität in das Bitcoin Cash Protokoll eingebaut, sodass sich diese in Abhängigkeit der Anzahl an Minern im Netzwerk anpassen kann. Dies kann allerdings die Sicherheit des Protokolls reduzieren – falls die Komplexität der Verschlüsselung zu sehr sinkt.

Weil Bitcoin Cash eine 4-Mal höhere Blockgröße hat, ist die Transaktionszeit 4-Mal so schnell. Eine Transaktion dauert bei Bitcoin Cash also in etwa nur 2 Minuten und 30 Sekunden. Das kann auch eine Adoption der Währung begünstigen, weil gerade Händler kürzere Transaktionszeiten wünschen.

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Bitcoin vs. Bitcoin Cash Konsensmechanismus

Der Konsensmechanismus einer Kryptowährung beschreibt, wie in einem öffentlichen Blockchain-Netzwerk dezentral Entscheidungen getroffen werden. Weil die Summe aller Teilnehmer zu einem Konsens kommen muss, spricht man vom Konsensverfahren.

Bei Bitcoin und Bitcoin Cash ist der Konsensmechanismus der gleiche, da Bitcoin Cash ja aus Bitcoin hervorgegangen ist.

Blockchain Bitcoin Konsensmechanismus

In beiden Fällen wird der Proof-of-Work-Konsensmechanismus verwendet. Jeder Rechner, der im Bitcoin-Netzwerk teilnimmt (auch Peer bzw. Node bezeichnet), kann an der Erstellung von Blöcken bzw. Hashes teilnehmen. Allerdings wird nur jener Node, der den validierten Hash erstellt, für seine Rechnerleistung in BTC bzw. BCH belohnt. Das Problem am Proof-of-Work ist daher, dass er extrem viel Strom frisst, weil eben alle teilnehmenden Rechner viel Strom investieren, um den Hash zu erzeugen. Die Mehrheit der Nodes muss einen Konsens bzgl. der Validität einer Transaktion erreichen, damit diese in die Blockchain übernommen wird.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash Technische Details

Sowohl Bitcoin und Bitcoin Cash verwenden den gleichen Hash-Algorithmus. Bei Bitcoin vs. Bitcoin Cash ist dieser der seit langem bewährte SHA-256-Algorithmus, welcher ursprünglich von der NSA entwickelt wurde. Mit diesem werden Transaktionsdaten signiert und ein Hashwert generiert, der eine feste Größe von 256 Bit hat.

Allerdings wird bei Bitcoin Cash eine Technologie namens Emergency Difficulty Adjustment (EDA) verwendet, um die Komplexität der Verschlüsselung dynamisch an die Anzahl der verfügbaren Miner im Netzwerk anzupassen. So sollen die Rechnungen entlang der Chain stets weiterlaufen und eine Stabilisierung des Blockchain-Betriebs gewährleistet werden.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash Anwendungsbereiche

Sowohl Bitcoin als auch Bitcoin Cash ähneln sich in den Anwendungsbereichen sehr stark.

Bitcoin und Bitcoin Cash haben beide den Anspruch, als digitale Währung für den Kauf von Gütern und Dienstleistungen verwendet zu werden und dabei eine starke Alternative zur Nutzung von Fiat-Währungen darzustellen.

Damit kommen sie der wahrhaftigsten Bedeutung des Begriffes „Kryptowährung“ nahe. Allerdings ist die Adoption von Bitcoin vs. Bitcoin Cash als akzeptierte Zahlungsmethode noch nicht sehr weit verbreitet. Darum ist eine Art Rennen darum ausgebrochen, welches Zahlungsnetzwerk die größten bzw. meisten Händler und Verkaufsstellen für sein Netzwerk begeistern kann.

Allerdings ist Bitcoin seinem Namensvetter dabei natürlich aufgrund seiner langen Existenz und marktführenden Rolle um einiges voraus. Bitcoin erfüllt vor allem noch eine weitere Funktion – jene des Wertspeichers, quasi als „digitales Gold“ – flüchten sich Krypto-Enthusiasten in turbulenten Marktzeiten oder bei fallenden Aktienkursen in Bitcoin. Entgegen mancher Behauptung hat Bitcoin Cash diese Funktion noch nicht wirklich erreicht, wobei überzeugte Bitcoin Cash Fans natürlich lieber auf BCH als BTC als Wertbewahrer setzen.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash im Schnellüberblick [Vergleichstabelle]

Was ist es? Währung (Austauschmedium, aber vor allem Wertspeicher) Währung (Austauschmedium, aber auch Wertspeicher)
Erfinder Satoshi Nakomoto Kleine Anzahl von Bitcoin-Minern
Live seit Januar 2009 August 2017
Art des Angebots Deflationär (maximale Anzahl an auszugebenden Coins) Deflationär (maximale Anzahl an auszugebenden Coins)
Maximales Angebot 21 Millionen BTC insgesamt 21 Millionen BCH insgesamt
Kleinste Einheit 1 Satoshi = 0,0000000001 1 Satoshi = 0,0000000001
Zeitraum für Ausgabe neuer Token Ca. alle 10 Minuten Ca. alle 10 Minuten
Menge neuer Token bei Ausgabe Aktuell 12,5, Halbierung alle 210.000 Blöcke („Halving“) DA BCH AUCH DIE BTC-BLOCKCHAIN NUTZT: Aktuell 12,5, Halbierung alle 210.000 Blöcke („Halving“)
Preis Aktueller Preisindex Aktueller Preisindex
Zweck Kauf von Waren und Dienstleistungen sowie als Wertspeicher (ähnlich Gold). Kauf von Waren und Dienstleistungen sowie als Wertspeicher (ähnlich Gold). Soll das ursprüngliche Bitcoin-Versprechen eines „Peer-to-Peer Electronic Cash“ erfüllen.

 

Fazit – Soll man Bitcoin oder Bitcoin Cash kaufen?

Soweit also zu den Unterschieden zwischen Bitcoin und seinem jüngeren Bruder Bitcoin Cash. Neben technischen Unterschieden ist es vor allem eine ideologische Debatte um den wahren Willen des ominösen Bitcoin-Erfinders Satoshi Nakamoto, die den Konflikt am Leben erhält. Dennoch ist eine Unterscheidung zwischen Bitcoin vs. Bitcoin Cash wichtig, wenn man überlegt, in eine der beiden Kryptowährungen zu investieren. Wenn du dich fragst, welche von beiden die bessere Investition wäre, dann ist die Antwort: das hängt davon ab.

Falls du zum ersten Mal Kryptowährungen kaufen wirst, dann solltest du dir zunächst noch ein paar wichtige Fragen stellen. Ermittle für dich, warum du in Kryptowährungen investieren willst, welches Ziel du damit bezwecken willst. Überlege auch, wie viel Risiko du bereit bist zu nehmen. Kryptowährungen sind stets riskante Investitionen, die gut überlegt sein wollen.

Eine Investition in jede der beiden Kryptowährungen könnte sinnvoll sein. Mit Bitcoin und Bitocin Cash hat man dieses Jahr schon nette Renditen machen können.

Bisher haben beide Kryptowährungen ein sehr erfolgreiches Jahr 2019 verbuchen können. Ein Blick auf die Kursentwicklung von Jahresbeginn bis Mitte Mai zeigt, dass Bitcoin bisher eindrucksvolle +217%, Bitcoin Cash sogar tolle +260% dazugewonnen hat.

Wenn du wissen willst, wie es für Bitcoin vs. Bitcoin Cash weitergehen könnte,  wirf unbedingt einen Blick auf unsere Bitcoin Prognose 2019 und die Bitcoin Cash Prognose 2019.  

Wenn du Bitcoin kaufen willst, dann kannst du diese zum Beispiel bei Bitcoin Börsen erwerben. Natürlich kannst du auch Bitcoin Cash kaufen bei solchen Anbietern. Wir empfehlen dir, eToro zu nutzen. Du kannst hier in weniger als 10 Minuten CFDs für Bitcoin kaufen oder Bitcoin Cash kaufen und von günstigen Gebühren profitieren.

Jetzt bei eToro Kryptowährungen kaufen

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Letztes Update:

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christian Brandstötter

Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.