Iota Wallet: Der Vergleich

Iota zählt mittlerweile zu den beliebtesten Kryptowährungen. Entworfen, um Anlegern im Rahmen des „Internet of the things“  eine Coin zur Verfügung zu stellen, welche Transaktionskosten so gering wie möglich halten soll, verwendet IOTA keine klassische Blockchain, welche auf einer verketteten Liste basiert, sondern verwendet azyklische Graphen, um Transaktionen zu erfassen. Das soll verschiedene Vorteile mit sich bringen und vor allem den Handel mit dieser Kryptowährung viel günstiger gestalten, als den mit anderen Coins.

Entscheidet man sich dazu, Iota zu kaufen, benötigt man aber, wie auch bei anderen Kryptowährungen, eine digitale Geldbörse, welche Wallet genannt wird.

Es stehen verschieden Möglichkeiten zur Auswahl, Iota zu speichern. Diese unterscheiden sich in Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Kundensupport. Um herauszufinden, welche Iota Wallet für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist, empfiehlt es sich daher, sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Arten der Iota-Wallets zu verschaffen.  Im Anschluss daran kann man auswählen, welches Wallet man für seine Iota verwenden will.

Welche Voraussetzungen muss ein Iota Wallet mitbringen? 

Um festzustellen, welches Iota Wallet den eigenen Anforderungen am ehesten gerecht wird, müssen erst mal die Rahmenbedingungen geklärt werden, anhand welcher man seine Wallet beurteilen will. Heutzutage werden große Anforderungen an eine Wallet gestellt. Diese muss sowohl kompatibel mit der jeweiligen Coin sein, als auch in der Handhabung einfach zu bedienen sein. Einen großen Punkt nimmt heutzutage das Thema Sicherheit ein. Nicht zuletzt empfiehlt es sich, Zugriff auf eine Form eines Kundensupports zu haben. Hier werden allfällige Fragen hoffentlich schnell geklärt.

Iota-Kompatibilität

Die wichtigste Eigenschaft eines persönlichen Iota Wallets sollte selbstverständlich die Kompatibilität mit Iota sein. Erst wenn die Wallet dazu in der Lage ist, diese Coins tatsächlich zu speichern, macht sie auch für den Iota Besitzer Sinn. Vergleicht man verschiedene Wallets, so sollte man vor allem anderen sicherstellen, dass diese auch tatsächlich dazu in der Lage sind, Iota zu speichern. Ist dies der Fall, so kann dazu übergegangen werden, die weiteren Wallets Eigenschaften miteinander zu vergleichen.

Benutzerfreundlichkeit

Eine wichtige Voraussetzung für eine Iota Wallet ist zweifelsohne die Benutzerfreundlichkeit. Die Handhabung der Wallet sollte nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen und außerdem leicht zu erlernen sein. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist, dass man sich im Klaren sein sollte, was man mit seinen Iota eigentlich machen will. Sieht man den Besitz als reines Investment in die Zukunft und hofft auf steigende Kurse oder benutzt man seine Iota vor allem für einen ständigen Handel in der Hoffnung auf kurzfristige Gewinne? Je nach Strategie werden unterschiedliche Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit des Wallets nötig.

Sicherheit und Backupfunktionen

Die Sicherheit der eigenen Iota Wallet sollte jedem Anleger ein sehr hohes Gut sein. Immer wieder hört man in den Nachrichten, nicht nur bezüglich der Iota Coins, von defekten Wallets, die leergeräumt wurden. Das eigene Iota Wallet muss den hohlen Anforderungen an die Sicherheit gerecht werden. Auch Backupfunktionen sind oft hilfreich, da man durch solche vor eventuellen Hardwareschäden geschützt ist und die Investitionen doppelt abgesichert ist. Bezüglich der Sicherheit gilt es außerdem zu bedenken, auf welcher Plattform man mit den Iota letztendlich handelt. Auch diese sollte sorgfältig gewählt werden, um vor eventuellen Angriffen geschützt zu sein. Je nach Art der Wallet, wird man auf verschiedene Sicherheitsfunktionen stoßen, je nach Präferenz kann im Anschluss entschieden werden, welche Iota Wallet für einen selbst den meisten Schutz bietet.

Kundensupport

Für sehr erfahrene Anleger mag der Kundensupport nicht mehr als sonderlich wichtig erachtet werden. Gerade für Neueinsteiger kann dieser aber einen sehr wichtigen Punkt darstellen. Tauchen Fragen auf, oder ist man sich unsicher, auf welche Funktionen der Iota Wallet man zurückgreifen will und kann, so soll der Kundensupport einem schnell Abhilfe leisten. Wichtig hierbei ist, dass dieser schnell erreichbar ist und außerdem ein hohes Maß an Kompetenz mitbringt.

Iota Wallet Vergleich: Der Test

Es existieren verschiedene Möglichkeiten, Iota in Form einer Wallet zu speichern. So hat man die Wahl, ob man auf eine Online Wallet zurückgreifen will, eine PC Wallet nutzen möchte, oder mit einer Mobile Wallet hoch flexibel bleiben will. Daneben gibt es noch Hardware Wallets, wie zum Beispiel besondere USB Sticks, und nicht zuletzt das Paper Wallet. Jede Form der Speicherung bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Wir wollen nun herausfinden, inwiefern sich die verschiedenen Wallets voneinander unterscheiden und welche Wallet für Iota Besitzer am ehesten infrage kommt.

ArtHardware WalletPaper WalletDesktop WalletSmartphone WalletOnline Wallet
Wie einfach ist die Handhabung?

Wie hoch sind die Anschaffungskosten?
Ist die Wallet sicher? (Seriöse Anbieter)

Habe ich Zugriff auf einen Kundensupport?


Iota-Kompatibilitäts-Test

Die Online Wallets der meisten seriösen Krypto Trader sind mittlerweile mit Iota kompatibel. Die „light wallet“ ist eine Geldbörse für den PC. Mit dieser App hat man die Möglichkeit, seine Iota direkt auf dem PC zu speichern. Hier ist die Gefahr eines Hacks immer gegeben, sodass unter Umständen zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen nötig werden.

Lange Zeit war die „Android Wallet“ die einzige Möglichkeit, Iota auf dem Smartphone zu speichern. Diese kann als Mobile Wallet aus dem Play Store geladen werden. Auch hier werden unter Umständen höhere Sicherheitsvorkehrungen benötigt, um zu verhindern, dass die Iota gestohlen werden. Mittlerweile gibt es auch einige Hardware Wallets, die auf Iota spezialisiert sein wollen. Die USB-Sticks „Ledger Nano S“ und „Ledger Nano X“ erschaffen die Möglichkeit, Iota offline zu speichern. Die konservativste Methode ist das Paper Wallet. Die Codes der Coins werden hier einfach auf ein Stück Papier notiert.

Benutzerfreundlichkeits-Test

Das Paper Wallet schneidet in unserem Test bezüglich der Benutzerfreundlichkeit am schlechtesten ab. Da man jeden Seed eigens auf ein Papier schreiben muss und von diesem natürlich nicht handeln kann, eignet sich dieses nicht für die tägliche Benutzung. Hardware Wallets müssen immer erst an einen PC oder ein Smartphone angeschlossen werden, bevor man mit dem Trading beginnen kann. Daher haben Online Wallets, Mobile Wallets und PC Wallets in Sachen Benutzerfreundlichkeit die Nase vorn. Mit diesen Arten kann man meist schnell und unkompliziert auf seine Iota zugreifen und auch mit Ihnen traden.

Test der Sicherheit und der Backupfunktionen

Die Sicherheit der Iota Wallets ist ein entscheidender Faktor. Wer komplett auf der sicheren Seite sein möchte, für den kann ein Paper Wallet durchaus eine Alternative darstellen. Dadurch, dass der Seed nur auf einem Papier notiert wurde, kann er auch nicht online gestohlen werden. Hardware Wallets und Online Wallets können ebenfalls als sicher betrachtet werden. Hierbei ist den Online Wallets ein leichter Vorzug zu geben, da diese von dem Onlinebroker abgesichert werden. Solche großen online Broker verfügen über hohe Sicherheitsvorkehrungen. Am unsichersten erscheinen PC Wallets und Mobile Wallets. Diese sind am leichtesten zu hacken und erfordern ein hohes Maß an Eigeninitiative zur Absicherung. Bezüglich Back-up Funktionen muss hingegen vor allem von Paper Wallets abgeraten werden.

Tests des Kundensupports

Legt man viel Wert auf einen schnellen und kompetenten Kundensupport, so sollte man auf ein Online Wallet bei einem seriösen Broker zurückgreifen. Hier können schnell aufkommende Fragen geklärt werden, ohne dass man sich mühsam in alle Feinheiten der Iota Wallet einlesen muss. Der Kundensupport der „Android Wallet“ reicht fast an den, einer Online Wallet heran. Bei PC Wallets oder Hardware Wallets kann sich dieser unter Umständen als schwieriger gestalten, da man erst den Händler kontaktieren muss. Eine Paper Wallet verfügt über keinen Kundensupport. Hier muss man sich alle Informationen selbst besorgen.

Iota Wallet: Das Fazit

In unserem Iota Wallet Test wollten wir uns der Frage nähern, welche Form der Speicherung sich am besten für die beliebte Kryptowährung eignet. Gerade in den Punkten Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Kundensupport überzeugte hier die Online Wallet. Natürlich ist man hierbei auf einen seriösen Partner angewiesen.

Daneben schnitten auch Hardware Wallets, wie zum Beispiel „Ledger Nano S und X“ gut ab, auch wenn man im Bereich Benutzerfreundlichkeit und Kundensupport einige Abstriche machen muss. Das „Android Wallet“ kann ebenfalls als befriedigend bewertet werden.

Von PC Wallets muss hingegen vorsichtig abgeraten werden und Paper Wallets bieten zwar das höchste Maß an Sicherheit, diese sind für den täglichen Gebrauch jedoch völlig ungeeignet. Für die allermeisten Anleger dürfte die Online Wallet daher die beste Alternative darstellen, ihre Iota zu speichern. Wichtig hierbei ist, dass man keinem x-beliebigen Krypto Broker seine Iota anvertraut. Man sollte stattdessen sicherstellen, dass man jederzeit Zugriff auf seine Iota behält und die digitale Geldbörse sicher verwahrt wird. Dementsprechend sollte man auf einen etablierten Anbieter zurückgreifen.

Iota Wallet: FAQ

Was ist ein Wallet?

Was ist ein Wallet?

Eine Wallet ist eine Speicherungsmöglichkeit für Kryptowährungen. Diese stellt nichts anderes dar, als eine digitale Geldbörse. Möchte man mit Kryptowährungen handeln, so ist man auf eine Wallet angewiesen, damit man seine Coins auch speichern kann.

Welche Arten von Wallets gibt es?

Welche Arten von Wallets gibt es?

Online Wallets werden von verschiedenen Krypto Brokern zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich direkt bei dem Anbieter. Man benötigt einen Account, um sich eine Online Wallet zu erstellen. Daneben gibt es PC Wallets. Mit diesen kann man Coins direkt auf dem eigenen Computer speichern. Mobile Wallets sind Geldbörsen für das Smartphone. Für Iota existiert zum Beispiel das „Android Wallet“. Hardware Wallets sind speziell modifizierte USB Stickw, die es dem Besitzer erlauben, seine Coins offline zu speichern. Das Prinzip, den Seed extern auf einem Blatt Papier zu notieren, wird als Paper Wallet bezeichnet.

Welches Wallet eignet sich am besten für Iota?

Welches Wallet eignet sich am besten für Iota?

Unser Test konnte zeigen, dass Online Wallets eine der besten Möglichkeiten darstellen, Iota zu speichern. Sowohl im Bereich Benutzerfreundlichkeit, als auch in der Sicherheit konnten Online Wallets überzeugen.

Ich besitze bereits ein Iota Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ich besitze bereits ein Iota Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

In den allermeisten Fällen sollte sich ein Umstieg auf ein Online Wallet lohnen. Voraussetzung hierfür ist, dass man sich einen seriösen Krypto Broker aussucht. Nur so kann den hohen Sicherheitsanforderungen Genüge getan werden.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de