Was ist Bitcoin Private?

Bitcoin Private ist eine neu geschaffene Fork Kombination aus ZClassic und Bitcoin, die dezentralisiert, Open-Source, schnell, Community gesteuert und privat ist.

Bitcoin Private wurde entwickelt, um den Benutzern die Möglichkeit zu geben, ihre Coins mit absoluter Privatsphäre und allen Vorteilen der Blockchain Technologie zu nutzen. Das Team hinter Bitcoin Private hat es als Verbesserung beider Coins entwickelt.

Obwohl es ein Kernteam gibt, das das Bitcoin Private Projekt leitet, hat Bitcoin Private aufgrund des Community-Fokus und des Open Source Charakters derzeit mehr als 200 Mitwirkende und jeder kann sich dem Team anschließen und seinen Beitrag leisten.

Was ist Bitcoin Private?

Bitcoin Private ist schneller als Bitcoin, denn die Blockzeit beträgt 2,5 Minuten bei einer Blockgröße von 2MB. Darüber hinaus verwendet es den ASIC-resistenten Equihash-Proof-of-Work-Algorithmus, der es auch für Miner, die ihren Grafikprozessor verwenden, attraktiv macht.

Der Bitcoin Private Stand wurde am 28. Februar 2018 aufgenommen und die Besitzer von Bitcoin (BTC) und ZClassic (ZCL) erhielten Bitcoin Private (BTCP) im Verhältnis 1:1.

Hier ist eine Tabelle des Bitcoin Private Teams, die die Verbesserungen von Bitcoin Private gegenüber anderen Bitcoin Gabeln zeigt:

Image: https://btcprivate.org/whitepaper.pdf
Image: https://btcprivate.org/whitepaper.pdf

Was sind die Vorteile von Bitcoin Private?

Es gibt eine Reihe von Vorteile, die in Bitcoin Private integriert wurden, nicht nur im Vergleich zu Bitcoin, sondern auch im Vergleich zu anderen Kryptowährungen. Der größte Vorteil ist natürlich die in Bitcoin Private geschaffene Privatsphäre, die von der gleichen zk-snarks-Technologie stammt, die auch für ZClassic und seinen Vorgänger ZCash verwendet wurde.

Mit der zk-snarks-Technologie werden alle Zahlungen in die Blockchain publiziert, aber die transaktionalen Metadaten, die Absender und Empfänger identifizieren würden, bleiben unlesbar. Die Dezentralität von Bitcoin Private bietet einen zusätzlichen Vorteil, so wie es bei Bitcoin selbst immer der Fall war. Die Dezentralisierung ermöglicht die Unterstützung von Peer-to-Peer-Transaktionen, da die Netzwerknodes die Validierung aller Transaktionen über Kryptographie ermöglichen und diese dann in das öffentliche Blockchain-Ledger aufnehmen.

Bitcoin Private hat eine größere Blockgröße und ist schneller als Bitcoin, bietet aber dennoch Anonymität für die Benutzer und eine bessere Sicherheit als andere Bitcoin-basierte Kryptowährungen.

Bitcoin Private wurde als Open-Source-Projekt entwickelt, wobei der komplette Quellcode des Projekts immer verfügbar und für jedermann einsehbar ist. Die Community besteht aus Teammitgliedern aus der ganzen Welt mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Fähigkeiten.

Schließlich startete Bitcoin Private fair, ohne die Belohnung eines Gründers oder eines Pre-Mines. Stattdessen werden die Münzen im Verhältnis 1:1 für die Besitzer von ZCL und BTC verteilt.

 

Der Bitcoin Private Hardfork

Ein Hard Fork ist, wenn eine bestehende Kryptowährung in eine neue Blockchain gespalten wird. Alle vorherigen Einträge werden beibehalten, aber sobald der Split erfolgt ist, ist die neue Blockchain eine separate Entität.

Der Mechanismus dafür ist in der Regel eine Änderung des Codes. Bitcoin Private ist ein einzigartiger Fall, da er durch einen Fusions-Fork entstanden ist, in der Bitcoin und ZClassic gemeinsam das brandneue Bitcoin Private entwickelt haben.

Die Abspaltung erfolgte am 28. Februar 2018. Eine Momentaufnahme aller bestehenden Bitcoin- und ZClassic-Bestände wurde gemacht und das neu geschaffene Bitcoin Private in einem 1:1-Airdrop verteilt. Wenn man zum Beispiel 0,5 BTC und 100 ZCL zum Zeitpunkt des Snapshots gehalten hätten, hätte man 100,5 BTCP erhalten.

Einige Nutzer haben sich darüber beschwert, dass der Aidrop die bestehenden Bitcoin- und ZClassic-Wale begünstigte, wobei 20,3 Millionen der letztendlich 21 Millionen Münzen im Airdrop verteilt wurden. Manche sagen, dies sei kaum dezentralisiert.

 

Bitcoin Private Preisentwicklung

Bitcoin Private sah seinen Preis unmittelbar nach dem Airdrop steigen und wurde innerhalb einer Woche nach dem Start des Mainnets am 3. März 2018 für $86,20 gehandelt. Mittlerweile wird Bitcoin Private für rund $ 46 gehandelt.

 

Bitcoin Private Wallets

Es gibt einige Alternativen für die Aufbewahrung der Bitcoin Private. Die erste ist eine vollwertige Wallet, die mit Windows, Linux und Mac OS funktioniert. Für jedes der oben genannten Betriebssysteme gibt es auch eine Electrum-Brieftasche.

 

Wie man Bitcoin Private bekommt

Auf der offiziellen Homepage heißt es:

“Warnung: Wir haben viele Berichte über Betrugsseiten erhalten, die nach seeds, privaten Schlüsseln… fragen. Sie sollten niemals Ihren privaten Schlüssel auf einer Website eingeben. BTCPRIVATE.ORG ist die einzige offizielle Website für unsere Community….”

Zu diesem Zeitpunkt hat wohl schon fast jeder seinen Bitcoin Private beansprucht, aber wenn nicht, dann ist es immer noch möglich. Die Beanspruchung der BTCP hängt davon ab, welche Wallet man verwendet. Egal für welche Wallet man sich entscheidet, das Bitcoin Private Team empfiehlt, die Bitcoin und ZClassic an eine neue Adresse zu schicken, bevor man die BTCP-Coins beansprucht.

 

Full Node Wallet

Man kann das komplette Node Wallet von GitHub hier herunterladen. Bitte beachten, dass man die neueste Version von Java benötigt. Eine Anleitung zur Beanspruchung der BTCP mit dem vollen Node Wallet findet Ihr hier.

 

Bitcoin Private Mining

Wenn Ihr Euch für das Mining interessiert, sollten Ihr wissen, dass es möglich ist, Bitcoin Private zu Hause vom eigenen Computer mit GPUs (Grafikkarten) zu schürfen. Es gibt sogar einen offiziellen BTCP-Mining-Pool, der von den Entwicklern betrieben wird. Die Liste der verfügbaren Pools findet Ihr auf der Website Bitcoinprivate.org.

 

Fazit: Bitcoin Private Review

Bitcoin Private ist eine Kryptowährung wie jede andere, aber da es sich um eine gemixten Fork von Bitcoin und ZClassic handelt, hat es einige interessante Eigenschaften, die es gegenüber anderen Kryptowährungen überlegen macht, wie die Privatsphäre und der Community-Fokus.

Das Projekt bleibt völlig dezentral und transparent, mit einer großen Entwicklergemeinde und der Möglichkeit, den Quellcode für das Projekt zu einzusehen. Und weil BTCP ASIC-resistent konzipiert wurde, ist es eine ausgezeichneter Coin für die GPU – Miner, vor allem angesichts der steigenden Preise.

Quelle: Coinbureau  Image: btcprivate.org

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.