Was ist Verge (XVG) ?

2017 war ein durchschlagend erfolgreiches Jahr für die grösseren “Privatsphäre-Coins” des Kryptowährungsraums. Dash (DASH) erreichte knapp die $1.000 USD oder Monero (XMR) der bei über $ 450 lag. Im Moment wird aber sehr viel über Verge (XVG) berichtet.

Was ist Verge?

Verge ist der das Rebranding von DogecoinDark, einem Krypto – Coin, der 2014 von Dogecoin abgezweigt wurde. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Verge kein neuer Coin ist.

XVG zielt darauf ab, die Privatsphäre der Benutzer zu schützen und gleichzeitig eine offene Blockchain aufrechtzuerhalten. Durch die Verbindung der Benutzer mit ihrer Blockchain über TOR – das anonymisierende Routernetzwerk, wird die Privatsphäre geschützt. Aber es ist bereits möglich, eine Verbindung zu Bitcoin über den TOR – Browser herzustellen, sodass Verge häufig für das “Alleinstellungsmerkmal” kritisiert wird.

Darüber hinaus ist Verge dabei, das Wraith-Protokoll zu implementieren. Dieses Protokoll wird es dem Benutzer ermöglichen, bei der Transaktion zwischen einem öffentlichen oder privaten verteilten Ledger zu wählen.

 

Aktueller Verge Kurs

 

XVG im Vergleich zu anderen anonymen Coins?

Im direkten Vergleich zu anderen anonymen Coins kann Verge nicht mithalten. Zum Beispiel hat Monero keine öffentliche Blockchain wie Verge. Es ist unmöglich zu wissen, wie viel XMR eine bestimmte Adresse enthält.

Verge, auf der anderen Seite, arbeitet daran, IP-Adressen zu verstecken. Das hilft bei der Privatsphäre, aber es ist keine vollwertiger Schutz. Dash und Monero dominieren bereits und haben einen hohen Bekanntheitsgrad. Das bedeutet, dass sie weiterhin die Mehrheit der neuen Benutzer und des Kaptials, für sich gewinnen werden.

 

Fazit: Review Verge

Verge steht bereits eine ganze Weil in der Kritik und muss einiges in Foren hinnehmen. Dem Projekt wird Betrug vorgeworfen, dass man nicht wirklich anonym sei, keine technischen Vorteile gegenüber anderen Coins habe und so weiter.

Erst kürzlich ist Verge ins Visier geraten, weil man die Community aufforderte zu spenden, um eine bis dato unbekannte Partnerschaft zu sichern. Am 17.04.2018 wird diese bekanntgeben, wir bleiben gespannt.

Genau betrachtet muss jeder für sich selbst entscheiden, ob man in Verge investieren sollte. Dennoch sollte man sich nicht vom relativ günstigen Preis oder sonstigen Ankündigungen der Entwickler via Twitter blenden lassen.

 

Verge kaufen

 

Quelle: Coinbureau / Image via https://vergecurrency.com/

Zuletzt aktualisiert am 17. April 2019

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.