Bitcoin Investoren: Vom Hodler zum Daytrader

0
BTC Investor

Vorurteile gibt es in der Bitcoin-Industrie genügend. Die meisten gehen davon aus, dass die neue Form des Geldes von der jüngeren Generation dominiert wird. Es scheint als würde sich auch ein Paradigmenwechsel abzeichnen, sodass der Fokus auf schnelle Trades und noch schnellere Gewinne liegt.

Die Bitcoin Hodlers gibt es aber immer noch

Viele Früh-Investoren halten immer noch an ihren Einlagen fest, in der Hoffnung, dass der Wert steigt. Der extreme Anstieg im letzten Jahr hat die Strategie der Hodlers bestätigt. Gleichzeitig ist der Bitcoin-Preis Anfang 2018 massiv gesunken. Für den durchschnittlichen Bitcoiner ist das keine positive Entwicklung. Die Chancen stehen dennoch sehr gut, dass ein neues Bitcoin Allzeithoch in diesem oder im Jahr 2019 erreicht wird. Wie bereits Tom Lee in einem Interview erwähnte, braucht der Bitcoin Kurs lediglich zehn Tage, um neue Höchststände zu erreichen. Während es genügend Bitcoin-Hodler gibt, scheint es so als würde sich im Moment allmählich ein Paradigmenwechsel abzeichnen.

Anzeige

Die Bitcoin Daytrader

Angesichts der aktuellen Bitcoin-Preisvolatilität steht die Spekulation wieder im Mittelpunkt. Das führt zwar zu noch mehr Volatilität, zeigt aber auch, dass das Interesse an Kryptowährungen nicht im Geringsten nachlässt. Doch das Bild des traditionellen Bitcoiners scheint sich zu drehen. Die Daten von Chainanalysis bestätigen, dass sich der durchschnittliche Bitcoin-Hodler ändert. Nicht der Einzelne selbst, sondern die komplette Denkweise, die mit Spekulationen im Krypto-Markt verbunden sind.

Die Zahl der langfristig ausgerichteten Investoren ist praktisch die gleiche wie die der kurzfristigen Spekulanten. Das interessante daran, dass sich eigentlich bis zum Jahr 2017 mehr Hodler als Daytrader am Bitcoin Markt befanden.

Kurzfristig kann die zunehmende Liquidität im Zusammenhang mit Trading zu Kursrückgängen führen, da natürlich nicht nur Long-Positionen gesetzt werden. Eine Möglichkeit sich selbst im Trading auszuprobieren ist zum Beispiel Bitmex.

Während die Early-Investors versuchten so viel Coins wie möglich zu horten, scheint sich der Investment-Ansatz teilweise zu drehen. Das schnelle Geld durch kurzfristige Trades ist mehr in den Vordergrund gerückt. Trading ist durchaus profitabel aber auch sehr riskant.

 

Hinweis: Dies ist keine Empfehlung zum Traden. Das Risiko beim Daytrading ist enorm. 


Quelle: Newstbtc, Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin Kursanalyse – Knackt Bitcoin den Widerstand bei $7.800?
Nächster ArtikelAnalyst: Bitcoin Preis von $25.000 weiterhin möglich

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 − 5 =