Bitcoin und Krypto-Bärenmarkt könnte 18 Monate andauern

0
BTC und Krypto-Bärenmarkt könnte 18 Monate andauern - Coincierge
Der Bärenmarkt will einfach nicht zu Ende gehen. Hayes vermutet, dass er weitere 18 Monate anhalten könnte.

Der CEO der populären Krypto-Trading-Börse BitMEX* vermutet, dass die aktuelle Baisse bis zum Frühjahr 2020 anhalten könnte. Arthur Hayes hatte bereits in vorherigen Interviews betont, dass der Bitcoin Kurs im Jahr 2018 in Richtung $5.000 fallen könnte. Aber er stellte auch fest, dass man nur eine wichtige Nachricht (wie z.B. ein Bitcoin ETF) entfernt sei, bis ein neues Allzeithoch erreicht werden kann.

Arthur Hayes zieht Vergleich mit Bärenmarkt von 2013

Arthur Hayes, CEO von BitMEX, hat die Krypto-Community gewarnt, in dem er sagte, dass man sich auf weitere 18 Monate des Bärenmarkts vorbereiten sollte. Der Gründer von Bitmex kommentierte die aktuellen Marktbedingungen bei einer Veranstaltung von Yahoo Finance U.K., die vom Magazin The Spectator in London gesponsert wurde. Hayes erklärte, dass er eine geringere Volatilität im Laufe der nächsten Monate erwarte und sagte, dass sich die Bedingungen verschlechtern könnten:

Anzeige

Wir denken, dass das Handelsvolumen weiter sinken könnte…

Anschließend erzählte er von seinen bisherigen Erfahrungen im Bitcoin-Raum. Er sagte, dass BTC erstmals 2013 während des Booms auf 1.300 Dollar gestiegen ist und anschließend ein “nuklearer Bärenmarkt” folgte:

Preis abgestürzt, Volumen abgestürzt – sehr, sehr schwer, Geld zu verdienen.

Hayes hatte wie bereits erwähnt prognostiziert, dass Bitcoin auf ein Niveau zwischen 3.000 und 5.000 US-Dollar fallen könnte, aber nur eine wichtige Entscheidung entfernt ist, eine enorme Preissteigerunge zu verzeichnen. Er spekulierte, dass es ein ETF sein wird, der einen Aufwärtstrend einleiten könnte. Dies könnte den Preis bis Ende 2018 auf bis zu 50.000 Dollar bringen, so Hayes.

Bitcoin Bull-Run benötigt nur zehn Tage

Anzeige

Wiederum andere wie Tom Lee sowie Max Keiser vermuten, dass ein enormer Preisanstieg durchaus noch möglich ist. Beide vermuten einen Bitcoin Kurs von über $ 20.000 bis Jahresende. Dies mag für die meisten eher unwahrscheinlich klingen, doch Lee zeigt auf, dass Bitcoin meist nur zehn Tage benötige, um neue Allzeithochs zu erreichen.

Im Moment ist der Krypto-Markt schwer einzuschätzen. Wir haben seit Monaten kaum Bewegung. Wie bereits Peter Brandt betonte, bewegt sich der Markt seit Tagen seitwärts ohne starke Ausreißer zu verzeichnen. Er vermutet, dass die nächste Preisbewegung extrem ausschlagen könnte. Die Frage wird zudem sein, wie sich Bakkt auf den Bitcoin auswirken wird. Ab 12. Dezember wissen wir mehr.

Ein Bitcoin ETF könnte ebenfalls eine Kehrtwende einleiten. Meiner Meinung nach hat der VanEck ETF die einzige realistische Chance akzeptiert zu werden. Die Entscheidung wird höchstwahrscheinlich bis Q1 2019 aufgeschoben werden.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: Newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelKryptowährung ist ein Experiment, das immer noch scheitern kann
Nächster ArtikelNasdaq und Microsoft arbeiten gemeinsam an Azure-Blockchain, die auf Ethereum basiert

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.