IOTA – Mikropayments, Ladestationen und Miniatur-Tesla

0
IOTA - Mikropayments, Ladestationen und Tesla - Coincierge
Anzeige

Nach fünf Monaten erster Lade- und Zahlungstests ist man bereit, den Umfang der IOTA-Akzeptanz in den Niederlanden zu erhöhen, nachdem die Studienergebnisse “vielversprechend” waren, so Invade.

Eine ganze Stadt aufladen

Seit ihrer Gründung hat die in Deutschland ansässige IOTA Foundation eine starke Anziehungskraft erfahren, wobei Anwendungsfälle aus der Praxis zu einem festen Bestandteil der DAG-basierten Kryptowährung geworden sind.

ElaadNL, ein niederländischer Hersteller von Ladestationen und tragbaren Stromversorgungen, übernahm die Leitung beim Bau von IOTA-fähigen Autoladestationen für die Niederlande – unter Verwendung eines Miniatur-Tesla zur Simulation realer Szenarien.

Im April wurde das ElaadNL-Testgelände vom Staatssekretär für Infrastruktur und Wasserwirtschaft, Stientje van Veldhoven, eingeweiht. Die Ladestation dient als Proof-of-Concept für die Darstellung der Leistungsfähigkeit von IOTA in einem administrativen Umfeld und ist Teil eines umfassenderen Plans zur Integration des Tangle-Protokolls in ein stadtweites Netzwerk von miteinander verbundenen Maschinen und Geräten. Harm van den Brink, IT-Architekt Smart Grids und DLT-Experte bei ElaadNL, erklärte gegenüber Invade:

Für den Betrieb der Ladestation sind kein Backoffice und kein Kommunikationsprotokoll erforderlich; die Transaktionen werden ohne Verwendung einer Kundenkarte oder eines Abonnements direkt ausgetauscht.

Die Fähigkeit des Tangle

Tangle ist ein DAG-basiertes Netzwerk, das Machine-to-Machine-Interaktionen in Echtzeit ermöglicht – einschließlich Mikropayments und sicherer Datenübertragungen zwischen den Nodes.

Der fünfmonatige Test hat eindeutige und schlüssige Erkenntnisse geliefert, um die Ladegeräte in ein IOTA-gestütztes intelligentes Netzwerk einzubinden, das in der Lage ist, Informationen und sensible Daten über ein stadtweites Knotensystem zu senden.

Das nächste Ziel ist die Integration des Ladegeräts in ein intelligentes Netzwerk, das IOTA zur Informationsverteilung nutzt. Tangle kann auch Energieverbrauchsinformationen von verschiedenen Geräten sammeln, was einen intelligenten Stromfluss in Bereiche mit hohem Stromverbrauch ermöglicht.

Der Transformator kann angeschlossene Geräte bitten, intelligente Ladevorgänge durchzuführen und wenn sie das mitbekommen, werden sie direkt durch das Senden von IOTA-Token motiviert. Das wird auch ein Proof of Concept sein, und wir erwarten die Ergebnisse bis Ende diesen Jahres.

Tests mit Tesla

Die IOTA-Ladestation ist ein vollautomatischer Kiosk, der sowohl zwischen den Geräten kommuniziert als auch Mikropayments der Benutzer abwickelt. Die Messwerte werden alle 15 Minuten im Tangle-Netzwerk aktualisiert, was eine reibungslose Verwaltung und einen zuverlässigen Informationsfluss gewährleistet.

Wie bereits erwähnt, haben die Forscher des ElaadNL die Ladestationen mit einem Miniatur-Tesla getestet, der auch einen QR-Code enthält, um die Bezahlung für die Nutzung der Ladestationen zu erleichtern. Derzeit beschränken sich die Tests auf Elektroautos, da kraftstoffbetriebene Fahrzeuge einen grundsätzlich anderen Zahlungsmechanismus erfordern würden.

Wir freuen uns sehr, dass dies funktionieren kann, auch auf eine echte Machine-to-Machine-Weise. Allerdings ist die Software/Hardware noch sehr experimentell und damit meiner Meinung nach nicht hochskalierbar.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Anzeige
Vorheriger ArtikelBörsen für Kryptowährungen nutzen umstrittene Taktiken
Nächster ArtikelKryptowährungen Crash ‘fataler’ als Dotcom-Blase
Im Jahr 2014 stieß ich zufällig auf einen Artikel über Bitcoin und war sofort dem Thema verfallen. Nachdem ich nahezu jeden Artikel über Bitcoin & Co. gelesen habe, war es an der Zeit meinen ersten Bitcoin Core Wallet herunterzuladen. Zwei Wochen später konnte ich diesen auch benutzen und entschloss mich dazu, einen Schritt weiterzugehen und schrieb meine Bachelorarbeit über Bitcoin & Co. Seither befasse ich mich täglich mit dem Thema der Kryptowährungen und der Einsatzmöglichkeiten der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + 4 =